Kabelverlegung WDVS

Diskutiere Kabelverlegung WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte im Außenbereich der überdachten Terrasse einen Schalter + Steckdosen verlegen. Jetzt habe ich die Möglichkeit über ca. 25m...

  1. Co1980

    Co1980

    Dabei seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    Nordhausen
    Hallo,

    ich möchte im Außenbereich der überdachten Terrasse einen Schalter + Steckdosen verlegen. Jetzt habe ich die Möglichkeit über ca. 25m eine Zuleitung über den Dachboden zu verlegen und im Außenbreich hinter dem WDVS zur Steckdose zu kommen. Alternativ könnte ich 20cm durch die Wand bohren vom Schalte im WZ. mir ist klar, dass da eine Wärmebrücke entsteht aber wäre das auf das gesamte zu vernachlässigen oder kann es noch andere Probleme mit sich führen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Aus Sicht der Wärmebrücke kannst Du das ignorieren. Regen- und Winddichtigkeit wäre eher die Fragestellung.

    Wie würdest Du bei der ersten Variante hinter das WDVS kommen?
     
  4. Co1980

    Co1980

    Dabei seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    Nordhausen
    Ich habe eine kalten Dachboden der nur aus Optischen Gründen mit gedämmt wird und kann da durch die Wand hinter das WDVS.

    Ach ja, WDVS ist noch nicht dran
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wobei man sich noch fragen sollte, ob es sinnvoll ist eine Außenleuchte und Steckdose einfach so an einer Innensteckdose anzuklemmen. Je nach Alter der Installation gibt es gar keinen FI, was für eine Außensteckdose ziemlich ungünstig (und nicht zulässig) wäre, oder es gibt vielleicht 1 FI für das ganze Haus, dann kann man von außen problemlos die ganze Hütte dunkel machen.

    Der Umweg über die 25m wäre auch nicht gerade günstig, da hier dann sicherlich die Vorsicherung ausgetauscht werden müsste, oder man müsste schauen, ob man mit einer Leitung mit größerem Querschnitt arbeiten kann.

    Genaueres könnte sicherlich ein Elektriker beantworten, aber das war ja nicht gefragt.
     
  6. Co1980

    Co1980

    Dabei seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    Nordhausen
    Elektrisch passt das. FI ist vorhanden und legt natürlich alle daran hängenden Stromkreise lahm bei Fehler. Sonst müsste ich ja einen eigenen FI für die beiden Steckdosen haben um dem aus dem Weg zu gehen.

    Mir gings nur um die Wärmegeschichte
     
  7. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ach so! wichtiges Detail....

    Die weiteren Fragen hat Ralf dann schon, wenn auch sehr indirekt, gestellt.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer sagt das? Deine Beschreibung deutet nicht darauf hin.

    Ja und wo ist das Problem?

    OK, dann kann man ja bei der Elektrik murksen. :28:
     
  9. Co1980

    Co1980

    Dabei seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    Nordhausen
    Ich finde nichts in meinen Kommentaren was es widerlegt.

    Wenn du mir jetzt noch den Part nennst der elektrisch Murks ist und eventuell nicht fachgerecht dann wäre ich dir dankbar.

    - 25m 3 x 2,5 halte ich für machbar
    - Steckdose an WZ mit vorgeschalteten FI, nicht schön aber kein Murks
    - einen FI für 2 Steckdosen, kann man sicher machen, wenn mir das erste mal das Haus lahmgelegt wird dann denk ich nochmal drüber nach :-)
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Man hängt keine Außensteckdosen einfach so auf Kreise in der Wohnung, hat man noch nie gemacht. Früher hat man sie getrennt geführt und ihnen einen eigenen LS spendiert, dann gab´s zusätzlich einen FI, und heute muss sowieso jede Steckdose mit einem FI versehen werden.

    Bei einer Außensteckdose ist das Risiko für ein Auslösen eines FI deutlich höher als bei einer Steckdose irgendwo in der Wohnung. Sei es durch Gartengeräte, die meist motorisch betrieben werden, oder Feuchtigkeit, oder was weiß ich. Ein Auslösen führt dann dazu, dass die komplette Bude dunkel wird. Gerade das soll aber vermieden werden (siehe TAB, DIN18015 usw.).
     
  11. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das sag mal den Elektrikern - in unserem Miet-Neubau sind die Außensteckdosen schön auf einem Wohnungs-FI und das wurde uns mehrmals schon zum Verhängnis...und das von einer großen Elektrofirma.

    In unserem neubau war ganz hohe Prio, dass der Außenbereich einen eigenen FI bekommt...
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann taugt der Planer nichts, oder es wird wirklich am letzten Cent gespart. Gerade beim Neubau oder Sanierungen ist es problemlos möglich Außensteckdosen einen eigenen Kreis zu spendieren. Ich habe das bei mir noch nie anders gemacht. Wie oben geschrieben, früher hat man halt nur einen eigenen LS gesetzt, da es keine FI Pflicht gab. Dann kam später die FI Pflicht für Badezimmer und Außensteckdose, und damit war das Thema sowieso klar.

    Im Außenbereich werden ja viele elektromotorisch betriebene Geräte eingesetzt, und bei denen wird aus EMV Gründen der Ableitstrom meist bis an die Schmerzgrenze ausgereizt. Da kann es schnell passieren, dass ein gemeinsamer FI allein schon deswegen auslöst weil diese Geräte eingesteckt bzw. eingeschaltet werden (je nachdem wo der Entwickler die C´s vorgesehen hat). Solche Geräte haben oftmals auch hohe Einschaltströme, was die typ. B-LS sowieso schnell zum Auslösen bringt. Zudem ist die Leistungsaufnahme solcher Gartengeräte gerne mal etwas höher als bei anderen Haushaltsgeräten.
     
  13. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrofachmann
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Es geht um die Gesamtlänge.

    Lutz
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 zille1976, 2. Mai 2015
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    An welcher Stelle hast du die Abschaltmöglichkeit für die Aussensteckdose vorgesehen? Ich glaube nicht, dass du jedesmal die halbe Wohnung mit abschalten willst, oder?
     
  16. Co1980

    Co1980

    Dabei seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    Nordhausen
    25m ist die Gesamtlänge von der UV.

    Dank meiner KNX-Installation kann ich mir aussuchen von wo ich die Steckdose abschalte.


    Eigentlich ist meine ursprüngliche Frage beantwortet. Vielen Dank dafür. Dass das E-Thema solche Kreis zieht hätte ich jetzt nicht erwartet.
     
Thema: Kabelverlegung WDVS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs steckdose

Die Seite wird geladen...

Kabelverlegung WDVS - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...