Kabelwirrwar (im Kopf)

Diskutiere Kabelwirrwar (im Kopf) im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Ich habe folgende Vorstellung: In unserem Neubau soll in 6 Zimmern sowohl Fernsehen, Telefon und Internet möglich sein. Meine Fragen sind:...

  1. Jue01

    Jue01

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Winzer
    Ort:
    Wiesloch
    Ich habe folgende Vorstellung:
    In unserem Neubau soll in 6 Zimmern sowohl Fernsehen, Telefon und Internet möglich sein.

    Meine Fragen sind:
    - was für Kabel müssen dafür vom Anschlussraum in die Zimmer führen (ein Coaxial, ein Netzwerkkabel und ein Telefonkabel?
    - Welche Anschlussdosen sind notwendig?
    - Gibt es eine Möglichkeit, mit nur zwei Kabeln auszukommen?
    o Kann z.B. eine RJ-45- Dose in den Zimmern auch so eingerichtet werden (z.B. gesplittet), dass sowohl Internet als auch Telefon dort angschlossen werden kann?
    - Komme ich um einen ISDN-Anschluss drum rum? (ich muss nicht von mehreren Apparaten gleichzeitig telefonieren, bzw. evtl. erst später, wenn die Kinder größer sind)

    Danke für Aufklärung!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo,

    also soo doof es auch klingen mag....es kommt zum einen darauf an wie felxibel Du sein willst und mit welchen System Du arbeiten möchtest....es gibt ca 1000 Varianten in deinem Fall...


    TV:

    - Empfang über Satellit?
    - Empfang über Kabelanschluss?
    - IP TV (Internetfernsehn)?

    Netzwerk

    - Welche Anforderungen hast Du an das Netz sprich was soll angeschlossen werden? Winzer = Büro?
    - Verfechter von Wlan?

    Telefon

    - IP Telefonie (Telefon via Internet)?



    Meine Konfiguration würde in etwa wie folgt ausschauen (ich mag Wlan nicht)....

    - Doppeltes Cat7 Netzwerkkabel in die Zimmer führen (Sternverkabelt vom Patchschrank [Zerntraler Verteilschrank])
    - Coaxkabel in die Zimmer führen (über Multischalter Sternverkabelt)
    - Telefonkabel (geschrimt) in die Zimmer führen (ebenfalls Sternverkabelt vom Verteilerpunkt)

    Viele Punkte sind da auch noch offen da Du noch nicths dazu geäußert hast wo die Kabel ins Haus kommen bzw ob ein Keller vorhanden ist wo man die Technik platzieren könnte.

    Zum Telefon gibt es auch mehrere Varianten:

    Du kannst am Anfang mit einem Analog Anschluss arbeiten (1 Nummer 1 Leitung) später auf ISDN umsteigen.......kannst aber auch gleich auf IP Telefonie gehen und fährst damit vermutlich günstiger bei fast gleichen Funktionen...das ist eine gewissensfrage. Bei einem Firmenanschluss würde ich das Hauptaugenmerk auf die Stabilität und Ausfallsicherheit legen sofern das Geschäft vom Telefon abhängt.....ansonsten IP Telefonie und da kannst Du dann wieder wählen....Funk oder Kabel....was wiederrum heißt, Kabel legen oder evtl nicht....am Ende sind die Kosten von den Kabeln in der kompletten Bausumme recht gering sodass Ich flexibel für alles legen lassen würde...

    Btw solltest Du schauen welche DSL Geschwindigkeiten bei Dir verfügbar sind da sich damit häufig schon einige Varianten erübrigen.....da die Geschwindigkeit nicht reicht..
     
  4. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ich würde mir das Telefonkabel sparen.
    Das geht auch alles über RJ45, muß halt nur im Verteieler gepatcht werden.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber nur sofern er alles in einer Leitung unterbringt. Ansonsten halt eine 2. Leitung ziehen, dann hat man genügend Adern zur Verfügung.

    Gruß
    Ralf
     
  6. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Bei mir liegt auch ein Cat5e Kabel für Telefon usw das geht natürlich auch ohne Probleme soferns richtig gemacht wird.

    Anbetracht dessen das eine Rolle Cat5e Kabel 100 Meter ca 30-40 Euro kostet und normales Telefonkabel noch weniger würde ich die Kabel rein legen und gut ist... bei mir war die Überlegung...lieber ein Paar Adern zu viel als am Ende ein Paar zu wenig....

    Die Sparfüchse könne natürlich auch anstatt Cat7 ein 5e nehmen das ist für den normalen Hausgebrauch eigentlich auch ausreichend und packt auch noch Gigabit Lan.....
     
  7. Jue01

    Jue01

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Winzer
    Ort:
    Wiesloch
    Danke für die ersten schnellen Antworten!
    Falls das weiterhilft:

    1. ich will kein WLan
    2. TV über Satellit
    3. Standard-Telefonanschluß, kein VoIP

    Das mit dem Telefon über RJ45 und wieviel Adern man dann braucht hab ich noch nicht ganz kapiert...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Einem CAT x Kabel ist es egal ob Du darüber eine Netzwerkverbindung aufbaust oder analoge Telefonie. d.h. Du kannst analoge Telefone auch problemlos mit 2 Adern aus einem CAT 5 oder CAT7 oder was weiß ich benutzen.

    Schwieriger wird´s wenn Du versuchst unterschiedliche Signale (Netzwerk und analog) in einer Leitung unterzubringen, weil hier das Digitalsignal das analoge Telefon stören kann. Deswegen auch mein obiger Kommentar mit den 2 Leitungen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Also der Hauptunterschied zwischen Telefonkabeln und Netzwerkkabeln ist der Aufbau der Ader bzw Litze selbst. Telefonkabel haben Adern, sprich einen Kupferkern. Netzwerkkabel haben einen Kern bestehend aus Litzen, sprich einem Geflecht von Kupferdrähten. Soviel zum Kabel...

    2 Signale über ein Kabel würde ich nicht machen wie Ralf das auch schon schreibt.

    Bei der Anzahl der Adern die benötigt werden um eine Telefonadose zu versorgen macht das keinen Unterschied...

    Netzwerkkabel bestehen eigentlich immer aus 8 Adern von denen Du für eine Netzwerkdose alle 8 benötigst, für den Anschluss einer Telefondose 2 (bei Analog Endgeräten die an einer ISDN Telefonanlage hängen) oder 4 (bei reinen ISDN Endgeräten)


    Folgendes sollte am Ende an jeder Stelle wo Du ein Anschlusspaket aus TV Internet und Telefon haben willst mindestens ankommen.

    1x Coax
    1x Cat5e oder Cat7 für Internet (leg ein Zweites da jeder TV Blu Ray Player Receiver updates über das Netz bekommt)
    1x Cat5e oder Cat7 oder normales Telefonkabel fprs Telefon (ich würde Cat5e nehmen oder Cat7 da später bei evtl umstellung auf Internettelefonie ein Kabel mehr zur Verfügung steht...

    Bei der Wahl der Netzwerkkabel solltest Du SSTP Kabel nehmen diese bieten den besten Schutz gegen Störeinflüsse (SSTP erklärt Dir Wikipedia)

    Bitte beantworte die Frage mit dem Technikraum noch dann kann man Dir detailierter Helfen was an Gerätschaften gebraucht wird....

    SAT, Kein Wlan und ISDN ist soweit klar


    Kurzübersicht was Du auf jeden Fall brauchen wirst neben den Kabeln...

    1x ISDN Telefonanlage mit mind 6 Nebenstellen
    1x Multischalter mit mind 6 Abgängen
    2x Patchpanel (1x Tel [evtl auch direkt aus ISDN Anlage verkabeln je nach Anlage] 1x Netzwerk)
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    eventuell 2x COAX? (ein Satprogramm aufnnehmen, eines anschauen)
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Interessant...
    Leider völliger Unsinn! In mehrfacher Hinsicht.

    Ich hoffe, daß Du ein rein softwerkender IT-ler bist.


    Beide Leitungsarten gibt es als Verlegeleitung (mit starren, "eindrähtigen" Leitern) und als bewegliche Leitung (vulgo: Bäddschgaabl), dann mit Litzenleiter ("feindrähtig" oder "feinstdrähtig") - bei besonders hochwertigen Leitungen (z.B. Handapparateschnüre) teilweise auch als Lahnlitzenleiter (mit feinen Kupferbändern umwickelter Textilkern).

    In der Fragestellung geht es NUR um Verlegeleitungen.
    Also laß bitte die Litzen außen vor!
     
  12. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @Julius ich muss Dich enttäuschen, ich mach beides habe aber da oben nachdem ichs eben nochmal geselen habe natürlich völligen Schrott geschrieben....Multitasking und Männer geht einfach nicht immer gut. Du hast Recht es geht nur um die Verlegeleitungen und die Kabelerklärung hab ich total verdreht, bitte um Entschuldigung. Vergessen wir bitte alle die Litzen...

    @Fuchsi.....hatte ja nur geschrieben das besagte Kabel mindestens ankommen müssen, ein zweites coax schadet natürlich nicht.....und kosten tuts auch nicht die Welt...allerdings sollte man beachten dass dann der Multiswitch der Sat Anlage auch mehr Ausgänge braucht oder eine Kaskade....Einfach nur TV dafür reicht auch ein Coax, ich würde 2 legen......
     
  13. Jue01

    Jue01

    Dabei seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Winzer
    Ort:
    Wiesloch
    Danke, ich denke, dass hilft mir schon weiter.

    zu SAT:
    Für das Wohnzimmer hatte ich schon 2 x Coax in Planung.
    Wenn ich es richtig verstehe, ist dann 4x Coax von Schüssel zu Anschlußraum im Keller (danach wurde noch von manno79 gefragt) sinnvoll. Da dann Multischalter und dann je 1 x Coax in "normale" Räume und 2 x Coax ins Wohnzimmer. Richtig?

    zu Telefon:
    Gibt es Probleme mit Telefonanschluß über RJ45, wenn ich kein ISDN habe? Erst wenn die Kinder größer sind und wirklich mehr telefonieren, würde ich ISDN in Betracht ziehen (wenn man das dann noch braucht). Bis dahin werden wir nur 1, evtl. 2 Telefone haben, die wir nicht parallel bedienen müssen.
    oder andersrum: funktioniert folgendes Schema: Telefonhauptanschluß im Anschlußraum, da dann DSL-Router dran, von dort je 2 x Netzwerkkabel mit RJ45 in mehrere Räume (jeweils 1 x für Computer und optional später Telefon). Wo kommt dann dieses Patchfeld hin, das man anscheinend braucht? Zwischen DSL-Router und Einzelanschlüsse?
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    zu SAT:
    4 Koaxe reichen für ALLE Ebenen EINER Satellitenposition. Also z.b. für sämtliche deutschen Programme von ASTRA.

    zum Telefon:
    Das Patchfeld hat keine aktive Funktion und ist auch nicht zwingend nötig (gleichwohl sinnvoll).
    Es bildet schlicht das technikraumseitige Ende der Leitungen zu den einzelnen Räumen dar (also eine Art sehr großer RJ45-Steckdose, mit dutzender unabhängiger Steckplätze - stattdessen kann man auch ne Reihe von gewöhnlichen AP-Steckdosen setzen).

    Über diese "strukturierte Verkabelung" geht analoges Telefon genauso wie ISDN etc.
    Der große Vorteil ist eben, daß spätere Änderungen leicht möglich sind, ohne das an der Festinstallation umgeklemmt werden muß (da alles über Adapter steckbar).

    allgemein:
    Wichtig ist vor allem, daß sämtliche Koax- und Netzwerkleitungen sauber in durchgängigen Rohren geführt werden!
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Von der Schüssel (sofern nur 1 Satellit empfangen werden soll) 4 Coax, das ist korrekt, bei mehreren Satelliten natürlich entsprechend 4 weitere je weiterer Satellit (je weitere Orbitalpostition).....für normalen Terrestrischen Radioempfang wird ein weiteres Coax Kabel benötigt, also 5 Stück gesamt sofern Du eine Terrestrische Antenne noch dazu setzt (Kostenpunkt Runddipol was im regelfall für Standardempfang reicht ca 20 Euro). Das dann alles ab in den Keller...

    Dort ein entsprechender Multiswitch, bei 7 Anschlüssen (6 Zimmer 1x 2 Coax 5x 1 Coax) benötigst Du mindestens einen 8 Fach Multiswitch, wobei zu überlegen ist allen Zimmern 2 Coax zu gönnen da die Mehrkosten nicht hoch sind und man so flexibler ist, der Preisunterschied in den Multiswitchen ist auch nicht riesig (ca 40 Euro).

    zum Telefon.....

    man kann sich alles zusammenbauen sodass am Ende das dran passt was dran soll.....wie Julius das schon schreibt, das Patchfeld mach das ganze "sauberer"

    Es gibt natürlich zig Varianten wobei Du mit einem Netzwerkkabel als Hausverkabelung bzw Anschlusskabel für die Telefonverkabelung Dir fast alle optionen offen hälst.

    Ja da Pachtfeld kommt Zwischen DSL Router und die Einzelanschlüsse wie Julius schon schreibt, wobei bei 6 Räumen und je 2 KAbeln pro Raum en entsprechendes Feld gewählt werden muss.
    Möchtest Du später evtl alle Dosen als Netzwerkdosen nutzen brauchst Du noch einen Switch (aktiver Netzwerkverteiler) da die meisten Router nur 4 Anschlussdosen unterstüzen. Vom Aufbau schaut das ganze in etwa so aus:

    Splitter, Router mit Modem, (Switch), Patchfeld, Hausverkabelung, Anschlussdosen.


    Ich, und das ist jetzt nur meine persönliche Meinung keine Musterlösung da es die nicht gibt würde folgendes machen:

    Leg 2 mal Netzwerk in jeden Raum, nimm einen zentralen Raum und setzte dort die Telefondose (TAE) nimm aus einem der 2 Netzwerkkabel 2 Adern dafür, diese kommen direkt auf den Splitter. An der TAE eine analog Basisstation mit einem Handteil oder 2, alle klingeln auf der gleichen Nummer und die Frau ist happy da Sie in der Küche oder sonstwo telefonieren kann...

    Anschlussschema hier, Splitter, Hausverkabelung, TAE Dose (Du kannst natürlich das ganze auch über das Patchfeld laufen lassen, musst dann aber einen Stecker grimpen (Stecker "bauen")


    Achsoo...über kurz oder lang wirst Du wahrscheinlich nicht um wlan und Dect herum kommen wobei ich auch ein Kabelfreund bin....


    Ansonsten gilt sauber und ordentlich Arbeiten, falsches oder nicht fachgerechtes Arbeiten kann einen hier bei der Fehlersuche in den Wahnsinn treiben...und immer obacht mit den Kabeln knicken kann hier den Kabeltod bedeuten (kann)...
     
  17. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hallo,

    Wenn kein Heimnetzwerk entstehen soll reicht auch ein Hub.

    Warum so umständlich? für ein Paar Kröten bekommt man fertische Kabel mit RJ11 Stecker auf einer Seite und RJ45 Stecker am anderen Ende. So eines ans Telefon und in eine Netzwerkbuchse in dem gewünschten Zimmer, und mit so einen Stecker vom anderen Ende der Leitung am Patchfeld zum Router. Aber selbst RJ11 auf RJ11 stecker geht wenn man zielsicher ist.
    Wenn man dann noch einen gescheiten Router hat kann man(n) auch schön Anrufe verwalten, kontrollieren, unerwünschte Anrufe automatisch blocken lassen...
    Das stimmt allerdings, spätestens wenn eines der Kinder ein Smartphone hat und die App's über Wlan statt des Volumentarifes abrufen möchte..:mega_lol:



    gruß
    Markus
     
Thema:

Kabelwirrwar (im Kopf)

Die Seite wird geladen...

Kabelwirrwar (im Kopf) - Ähnliche Themen

  1. Archistudent - wie befestige ich Ziegelsteine über Kopf?

    Archistudent - wie befestige ich Ziegelsteine über Kopf?: Hallo Leute, im Moment bin ich an einem Entwurf, bei dem Kuben aus Wänden herausstehen. Die Räume, die sich in den Kuben befinden sind ca. 1-2...
  2. Da fiel uns der Himmel... ähh die Decke auf den Kopf.

    Da fiel uns der Himmel... ähh die Decke auf den Kopf.: Hallo! Ich denke zu diesem Thema Pfusch am Bau kann leider jeder von uns ein Lied singen! ;) Bei uns war es in diesem Sommer, als meine Eltern...
  3. Nordgrundstück mit Wald vor Kopf.....

    Nordgrundstück mit Wald vor Kopf.....: Hallo Zusammen! Erstes Posting hier, tolles Forum, by the way!:winken Wir suchen seit einiger Zeit ein Grundstück und haben jetzt eines im...
  4. Chaos im Kopf / keine Lösung für Heizung in Sicht...

    Chaos im Kopf / keine Lösung für Heizung in Sicht...: Guten Abend liebes Forum, zunächst will ich mich als Neuling hier im Forum kurz vorstellen: Wir (Familie mit 2 kleinen Kinder) haben uns ein...
  5. EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start

    EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start: Das ganze Projekt :bau_1: soll jetzt nochmal von vorne und hoffentlich "richtig" angegangen werden. Ich bin hier im Forum mittlerweile einige...