Kälteseen - Kaputtsaniert oder Baumängel

Diskutiere Kälteseen - Kaputtsaniert oder Baumängel im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich habe mit viel Aufwand mein Altbau (DDH) saniert. Dazu habe ich das Dach, die obere Geschossdecke sowie die Fassade gedämmt und habe...

  1. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe mit viel Aufwand mein Altbau (DDH) saniert. Dazu habe ich das Dach, die obere Geschossdecke sowie die Fassade gedämmt und habe alle Fenster durch hochisolierende Holzfenster mit Dreifachverglasung und Rolladenaufsetzkasten (nur im EG) versehen.

    Vor zwei Jahren habe ich zuerst das Dach gedämmt und die Fenster ausgetauscht. Dann habe ich in den Wintermonaten gemerkt, dass sich in allen Wohnräumen, wo die neuen Fenster eingebaut wurden, zu Kälteerscheinungen in Fussbodennähe gekommen ist. Man konnte heizen, es wurde wärmer und an den Füssen immer kälter. Daraufhin lag der Verdacht nahe, dass es die Fenster sein könnten, die diese Unbehaglichkeiten hervorrufen würden. Ein Fenstergutachter hat jedoch erklärt, dass die Fenster dicht wären und sich durch die Warmfenster und die (noch) Kaltwände und nicht ausreichender Luftaustausch zu solchen Symptomen kommt. Eine Fassadendämmung sollte diese Kälteerscheinungen höchstwahrscheinlich beseitigen.

    Daraufhin habe ich in diesem Jahr das Haus mit einem WDVS komplett gedämmt, einschliesslich einer Perimeterdämmung bis knapp unter die Kellerdecke. Nun sinken die Temperaturen und die Kälteerscheinungen sind nicht nur geblieben, sondern stärker geworden.

    Was kann man tun, um festzustellen, wodurch sich die Kälteseen bilden?

    Wie kann man die Kälteseen beseitigen? Evtl. durch hydraulischen Abgleich der alten Heizungsanlage.

    Muss ein gut gedämmtes Haus in allen Räumen (einschliesslich teilbeheizbarem Vollkeller) eine gleichbleibende operative Temperatur aufweisen.

    Inwieweit kann ein Bausachverständiger die Urasachen klären?

    Für konstruktive Antworten bedanke ich mich im voraus.

    Ihr

    Mr. Fusskalt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie (Heizverhalten) und womit (System) wird denn beheizt?
     
  4. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Ich habe eine ganz normale Ölzentralheizung mit Heizkörpern überwiegend unter den Fenstern.

    Mr Fusskalt
     
  5. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo

    um gefühlte kälteseen sichtbar zu machen ,sollte eine thermografie gemacht werden
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...häng mal einen kleinen Ventilator so an die Decke dass er die warme Luft nach unten drückt...
    Ich vermute dass die Heizkörper die unterste Luftschicht nicht ansaugen und erwärmen
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Achtung ich habe nur zehn Klassen und dazu noch ostische Unrechtsfüsik! ;) :D

    Warum solls unten wärmer werden, wenn der Wärmeeintrag durch Dämmerei geringer wird und unten nix geändert wurde?

    Gruß Lukas
     
  8. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm

    Moin,

    könnte es sein, dass oberhalb der Heizkörper breite Fensterbänke angeordnet sind?

    Lukas, Versuch der Erklärung:
    Um schnell aufsteigen zu können, braucht warme Luft einen Unterschied. Ist so ähnlich wie beim Ballonfahren. Im Sommer braucht´s enorm Gas, um das Ding zum Steigen zu bringen.
    Wenn nun also im oberen Bereich des Raumes nur geringe Temperaturunterschiede vorhanden sind, wird es die warme Luft langsamer aufsteigen lassen. In der Konsequenz saugt sie weniger kalte Luft nach. Der Motor, mit dem der Umlauf startet, stottert. Im Schnitt betrachtet kann man sich das vorstellen wie bei einer Waschmaschinentrommel die sich dreht. Die Luft (Trommel) streicht an allen Ecken des Raumes vorbei. Nur so funktioniert es überhaupt, dass auch die hintere Wand/Ecke des Raumes überhaupt warm wird. Wärme selber ist ansich nur strahlend, was Du bei einem Lagerfeuer sehr schön erkennen kannst. Im Sommer haben wir die Wärme nur deshalb so gleichmäßig, weil die Wärmewellen der Sonnenstrahlen von Oberflächen, wie der Erde, reflektiert werden.

    Grüße

    si
     
  9. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Es wurden im Rahmen des Einbaus der Fenster auch neue Fensterbänke angebracht. Allerdings breiter sind sie nicht geworden, aber etwas tiefer als die alten. So etwa 2-3cm.

    Mr Fusskalt
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich glaube der Stefan hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Durch die Dämmung reduziert sich die Heizlast des Raums. Der Heizkörper muss weniger "arbeiten", und es reichen auch geringere Temperaturen am Heizkörper um die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Dadurch kommt die Konvektion in´s Stocken.

    Frage(n) an den TE:

    - Was für Oberbeläge liegen in den Räumen?
    - Gibt´s in den Geschoßdecken Dämmung (unter´m Estrich?)?
    - Wie sehen die Heizkörper genau aus?
    - Sind die HK in Nischen verbaut? überbaut?

    Lukas, der fehlende Wärmeeintrag aufgrund der Fassadendämmung dürfte hier keine Rolle spielen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Ich habe ein Ventilator auf dem Boden gestellt und an die Decke gerichtet. Kein sonderlich positiver Effekt.

    Das was Fusskälte wohl ausmacht ist tatsächlich eine fehlende Durchmischung der verschiedenen Luftschichten. Aber wodurch kann man ein Ansaugen der unteren Luftschichten provozieren?

    Im übrigen ist es nach meinem Verständnis der Thermodynamik so, dass aufgrund der guten Wärmedämmung die Heizung selten anspringt und es wahrscheinlich dazu kommt, dass sich die kalten und warmen Temperaturschichten mit der Zeit (ohne Heizkörperkonvektion) von unten nach oben "ablagern".

    Mr Fusskalt
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich wollte erst nicht, aber jetzt kann ich meine Finger doch nicht mehr stillhalten.
    Berlin liegt zwar schon fast in Westpolen aber noch lange nicht in der Arktis. Wobei die ja auch nicht mehr ist, was sie vor dem Krieg mal war.

    Was ich damit sagen will, ist, dass mir niemand erzählen kann, dass sich jetzt, im noch Spätsommer bereits nennenswerte Temperaturschichtungen in deutschen Wohnzimmern ergeben.

    Ich möchte Zahlen auf den Tisch und wundere mich, dass bisher kein anderer danach gefragt hat. Dazu brauchts es auch kein Heitech-Konffhoff. Ein einfaches Thermometer, mal auf die Gardinenleiste, mal auf den Tisch und mal auf den Fußboden gelegt, reicht völlig aus.
    Die Füße der Ehefrau sind zwar sehr beeindruckend, haben aber keinerlei Beweiskraft.
     
  13. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Bei einer operativen Raumtemperatur von ca. 23-24 °C sind die Differenzen der Oberflächentemperaturen zwischen Decke und Fussboden um die 2-3°C. Ich glaube gelesen zu haben, dass bei solchen Temperaturunterschieden es zu Unbehaglichkeiten kommt. Ein Erklärungsversuch zur Entstehung von Kälteseen.

    Aber es steht weiterhin die Frage im Raum, wie man die Fusskälte beseitigen kann?

    Ich habe nun auch das Fenster im Schlafzimmer geschlossen und erhoffe mir nun eine gleichmässige Raumtemperatur in allen Wohnräumen zu bekommen. Die Nachtabsenkung der Heizungsanlage ist deaktiviert, so dass die Heizung bei einer Aussentemperatur von < 13 C mit einer geringen Vorlauftemperatur Wärme erzeugt.

    Mr Fusskalt
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht so schnell, zuerst mal die Grundlagen klären. Sonst kann man mit den Zahlen nicht viel anfangen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Manchmal ist es besser wenn man nicht so viel liest. ;)

    Bei 2K Differenz spürt man keine Fusskälte.
    Also muss zuerst mal geklärt werden, wie hoch die Oberflächentemperatur am Boden wirklich ist.
    Ansonsten hilft nur FBH oder ein Paar warme Socken.

    Wie das Fenster geschlossen?
    Wie hoch ist die VL Temperatur?
    Was für HK usw. usw. usw. (s.o.)

    Gruß
    Ralf
     
  16. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin

    Hallo Ralf,

    zu Deinen Fragen:

    - Im EG Küche und Flur: Fliesen, im Wohnzimmer Eichenparkett, OG Teppich, Bad Fliesen
    - In den Geschossdecken gibt es unter dem Estrich Dämmung
    - Küche: Flächenstrahler unter dem Fenster, Wohnzimmer Flächenstrahler neben dem Terassenfenster und Rippenstrahler unter dem anderen Fenster. Im Treppenhaus Keller ein kleiner Rippenstrahler. Im OG nur Flächenstrahler unter den Fenstern.
    - Heizkörper sind nicht in Nischen verbaut. Die Fensterbänke sind aus Juramarmor und überdecken die Heizkörper im EG und OG um ca 2-3cm. Im EG Wohnzimmer habe ich über die ganze Länge des Rippenstrahlers im Abstand von ca. 25cm über dem Heizkörper ebenfalls eine Marmorbank befestigt.

    Mr. Fusskalt
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Abstand der Fensterbänke zu den HK?
    Mit Flächenstrahlern meinst Du wohl Flachheizkörper o.ä.
    Wie hoch ist aktuell die VL Temp?

    Bei niedrigen Vorlauftemperaturen kann es passieren dass die Konvektion an den HK stoppt, vor allen Dingen wenn die Abstände zu benachbarten Teilen (Rückwand, Fensterbank) zu gering sind.

    Abhilfe schaffen kleine Lüfter (Bsp. :PC Lüfter) am Heizkörper, am besten drehzahlgeregelt.

    Dann solltest Du mal die realen Temperaturen an den Oberflächen messen, vor allen Dingen den Oberbelag des Bodens. Fliesen sind aufgrund ihrer Temperaturleitfähigkeit immer "gefühlt kalt". Der Parkettboden sollte selbst bei x K unter Raumtemperatur noch kein Problem sein.

    Die Masse, Estrich + Oberbelag, benötigt aber etwas Zeit bis sie auf Temperatur ist. Glücklicherweise befindet sich darunter Dämmung, so dass die Trägheit überschaubar bleibt.

    Gruß
    Ralf
     
  18. fusskalt

    fusskalt

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ralf,

    vielleicht noch ein Bemerkungen zur meiner subjektiven Wahrnehmung der Fusskälte in meinem Haus.

    Die Kälteerscheinungen in meinem Haus sind leider schon bei den relativ milderen Aussentemperaturen UNERTRÄGLICH! Ich kann nur sagen, das unter solchen Bedingungen das Haus z.Z. unbewohnbar ist und man nur mit einer Decke über die Beine/Füsse in Ruhe sitzen kann.

    Wenn ich diese Unbehaglichkeit nicht tagtäglich spüren würde, hätte mich mich nicht mit der Bitte um konstruktive Hilfe an das Expertenforum gewendet.

    Mr Fusskalt
     
  19. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Man sollte zumindest wissen, was man gelesen hat und nicht alles glauben, was man gelesen zu haben glaubt.
    Also nun doch? ;)
    Lass mich raten: Schlafzimerfenster gekippt, Türen offen und im Wohnzimmer kratzt man (oder frau) sich den Kopf, warum es an den Füßen wohl so schattig ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm die 2.

    Moin,

    operative Temperatur 23 - 24 °C?? Haben Sie eine Sauna statt eines Wohnzimmers ;-)?

    Bilder der Fensterbänke, Skizzen funzen auch, würden weiter helfen. Aber mich dünkt, die lange Bank im Wohnzimmer in Verbindung mit dem Heizkörper neben der vermutlich großen Terrassentür.... . Das könnte schon ein Grund sein.

    Grüße

    si
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber klar doch, gehört doch zum Programm. Aber immer Schritt für Schritt.

    Du wirst verstehen, dass ich Deine Fusskälte nicht spüre und mich dementsprechend durchfragen muss.

    Das ist wie wenn Du Dein Auto in die Werkstatt bringst und sagst "das Auto läuft nicht richtig".

    Weiter im Text.

    Wäre es denkbar, dass die Fusskälte durch einen Luftzug erzeugt wird? Sprich die kalte Luft kommt aus dem Flur o.ä.? Ist bei mir zuhause der Fall wenn eins der Kinder die Tür in den Flur offen stehen lässt. Das spürt man nach einiger Zeit selbst im Wohnzimmer auf der Couch.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Kälteseen - Kaputtsaniert oder Baumängel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kältesee vor fenster

Die Seite wird geladen...

Kälteseen - Kaputtsaniert oder Baumängel - Ähnliche Themen

  1. baumangel?

    baumangel?: Hallo liebes Forum, Ich habe ein dringliches Anliegen. An einem Fenster hat der Putzer teilweiße Silikon zwischen Fenster und putz geschmiert...
  2. Betonieren: Baumangel oder nicht?

    Betonieren: Baumangel oder nicht?: Hallo zusammen Beim Betonieren des UG war der Beton ganz gleichmässig. Aber beim betonieren des EG gab es diverse unregelmässigkeiten. Anbei...
  3. Neubau. Putzablösungen. Ist das Baumängel?

    Neubau. Putzablösungen. Ist das Baumängel?: Neubau. Beim Streichen einer Wand wurde 'Sensitiv'-Klebeband verwendet, der sogar für Tapeten geeignet ist. Beim abziehen vom Klebeband kommt...
  4. Baumängel oder nicht?

    Baumängel oder nicht?: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] Hallo ihr lieben, wir haben folgendes Problem für mich sind das Mängel? Jedoch für denn...
  5. Dringend Hilfe zu Baumängel nach Abnahme angezeigt

    Dringend Hilfe zu Baumängel nach Abnahme angezeigt: Folgender angenommener Fall: Neubau Bungalow Bauherrin techn. nicht sehr versiert. Nach der Abnahme wird er von einem Nachbarn (Maurer)...