Kalksandstein als Klinkerfundament?

Diskutiere Kalksandstein als Klinkerfundament? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten. Wir haben kürzlich gebaut und wollen demnächst, wenn die Witterung besser wird, die Pflasterarbeiten rund ums Haus von...

  1. #1 Ghalitheb, 8. Januar 2013
    Ghalitheb

    Ghalitheb

    Dabei seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugdienstberater
    Ort:
    Viersen
    Hallo liebe Bauexperten.

    Wir haben kürzlich gebaut und wollen demnächst, wenn die Witterung besser wird, die Pflasterarbeiten rund ums Haus von einem Galabauer machen lassen. Dieser war heute bei uns und hat mich darauf aufmerksam gemacht das das Klinkerfundament, welches aus KS besteht an der Garage durchfeuchtet sei. Die Klinkerwand selber ist trocken, da sich der Aufbau, wie auf den Bildern zu sehen ist, wie folgt darstellt. Betonfundament, KS Mauersteine, PE Dichtbahn, Klinker.

    Nun meine Frage. Kann, wird sich das auf dauer auf die Stabilität der Wand auswirken? Verrotet der KS wenn der Landschaftsgärtner dort nun Erde auffüllt und gegen die Klinkerfassade pflastert?

    Falls Ja was kann man dagegen unternehmen? Bitumenanstrich an der Außenseite ?

    Vielen Dank für eure Antworten.




    IMG_4985.jpg IMG_4986.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eifelcross, 8. Januar 2013
    eifelcross

    eifelcross

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maurer
    Ort:
    hümmel
    Der Ks- Mauerschicht fehlt die Sperrbahn zwischen Fundament und Mauerwerk??????????????
     
  4. #3 ars vivendi, 8. Januar 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Vielleicht ist der Ks dasFundament?:shades
     
  5. #4 Ghalitheb, 8. Januar 2013
    Ghalitheb

    Ghalitheb

    Dabei seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Flugdienstberater
    Ort:
    Viersen
    Nein ist er nicht!

    Da drunter ist ein 80 cm Streifenfundament. Dann kommt der KS. Dann die Sperrschicht und dann der Klinker.
    Und nun soll bis auf Höhe der ersten Klinkerschicht gepflastert werden. Optisch sieht man also nichts von dem KS mehr dann. Die Frage ist vielmehr ob der dann da ruckzuck verrottet und die Klinkerwand absackt.
     
  6. #5 Gast036816, 8. Januar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wer plant und baut so etwas? je nach festigkeit der kalksander und feuchtigkeitsgehalt können die sockelsteine bei frost schaden nehmen. wie lang das gut geht, kann ich nicht einschätzen.
     
  7. #6 wasweissich, 8. Januar 2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das kann ich auch nicht , aber viel vertrauen hätte ich zu dieser konstruktion nicht .....
     
  8. #7 eifelcross, 9. Januar 2013
    eifelcross

    eifelcross

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maurer
    Ort:
    hümmel
    Du wirst diese Ausführung Überleben und denke noch 1-2 Generationen nach dir, verputze die KS mit 2K Dickschicht und gut ist
     
  9. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    @eifelcross: Und du garantierst das? Bißchen blauäugig. KS ist nicht frostfest, einige Frostwechsel können ausreichen, um durchfeuchtetes Material zu zersetzen. Feuchtigkeit wird es an der Stelle geben, Minustemperaturen auch ...
     
  10. #9 eifelcross, 10. Januar 2013
    eifelcross

    eifelcross

    Dabei seit:
    11. März 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maurer
    Ort:
    hümmel
    Da hast du wohl recht, aber willst du die Fassade abreissen????
    Feuchtigkeit von vorne kriegt mann in griff!
    Wir sprechen dann noch von der vielleicht!!! aufsteigenden Feuchtigkeit von unten.
    Vergiss es!
     
  11. #10 Carden. Mark, 10. Januar 2013
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bleibt mal locker.
    Ich habe nicht zur Abdichtungssituation gelesen.
    Weiter weiß jedenfalls ich nicht, welche KS-Steine (ja es gibt hier Unterschiede) verwandt wurden.
    Manche sind sogar Frostbeständig.
     
  12. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Um Sicherheit für die Zukunft zu erhalten, würde ich den Maurer fragen, welche KS er verarbeitet hat.

    Ganze Fassaden werden als Sichtmauerwerk in KS errichtet. Verwendet werden Steine mit der Bezeichnung: KS Vb (Verblender) und KS Vm (Vormauersteine). Sie werden in verschiedenen Druckfestigkeitsklassen (12, 20, 28) und Rohdichteklassen (1,8; 2,0; 2,2) geliefert. Frostwiderstandsfähige Kalksandsteine müssen mindestens die Druckfestigkeitsklasse 16 haben.

    Gibt es vielleicht noch alte Baustellenfotos, auf denen die Kennzeichnungen der Steinpakete auf den Paletten zu erkennen sind?

    MfG
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Weder die KS Verblender noch die Vormauersteine gibt es in dem Format, das auf dem Bild zu sehen sind ...
     
  15. #13 Carden. Mark, 17. Januar 2013
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich tippe auf 2DF.
    Und die jibbet als solche wie Du es ausschließt.
     
Thema: Kalksandstein als Klinkerfundament?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kalk Sandstein fundament

Die Seite wird geladen...

Kalksandstein als Klinkerfundament? - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Schornstein mit Kalksandstein reparieren

    Schornstein mit Kalksandstein reparieren: Guten Tag an alle An unserem unserem Schornstein BJ 1953 muss ein Teil neu gemauert werden. Der Bezirkschornsteinfegermeister war da und...
  5. Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?

    Kalksandstein Ausblühungen - Ursachen? Maßnahmen?: Hallo liebe Forengemeinde, wir sind gerade an der Kernsanierung unseres kürzlich erworbenen Hauses (BJ 1974). Dabei bin ich auf ein...