Kalksandstein + Dämmung vs Planziegel

Diskutiere Kalksandstein + Dämmung vs Planziegel im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo ich habe mal folgende Frage. Ich beschäftige mich derzeit mit dem Hausbau (erstmal nur Theoretisch) eines KFW 70 Hauses. Nun habe...

  1. Lordzcyber

    Lordzcyber

    Dabei seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.(BA) Prozessinformatik
    Ort:
    Borna
    Hallo

    ich habe mal folgende Frage.

    Ich beschäftige mich derzeit mit dem Hausbau (erstmal nur Theoretisch) eines KFW 70 Hauses.

    Nun habe ich in einem Buch gelesen, dass Kalksandstein (24cm) + Aussendämmung (15cm) einen U Wert von ca. 0,2 ergibt.

    Nun habe ich ein Prospekt von einer Ziegelfirma erhalten (will jetzt keine Werbung machen).
    Dort sind Planziegel mit folgenden Kenndaten angegeben.

    Lambda: 0.09
    Druckfestigkeitsklasse: 8
    Rohdichteklasse: 0.65
    Wanddicke 36,5cm

    Bei Innenputz von 15mm und Wärmedämmputz (0.07)
    soll ein U - Wert von 0.2 herauskommen.
    Kosten für 1000Steine 4.800Euro


    Nun meine Fragen.
    Sind die Werte realistisch???
    Was wäre die bessere Variante??? Ich wäre ja dann eher für eine Dickere Wand ohne viel Styropor, wenn der Dämmwert ca. identisch ist.
    Was würde System mit Kalksandstein und Außendämmung kosten??? (160qm² 1.5 Geschosse)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    frag doch mal nach dem Preis vom Wärmedämmputz...
    mit normalen Putz kommt der Stein auf 0,23 [W/m²K]

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. Lordzcyber

    Lordzcyber

    Dabei seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.(BA) Prozessinformatik
    Ort:
    Borna
    auf welche meiner Fragen soll das nun die Antwort sein???
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    :cool:
     
  6. Lordzcyber

    Lordzcyber

    Dabei seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.(BA) Prozessinformatik
    Ort:
    Borna
    mit den 0.23 kann ich auch aus dem Prospekt lesen.
    Meine frage ist ja eher, ob sich der Hohe Preis lohnt und gerechtfertigt ist.
    Oder komme ich mit KS und Dämmung preislich als auch Wärmetechnisch bedeutend besser weg.
     
  7. rheinpilot

    rheinpilot

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo, Lordzcyber !

    Die Frage ist schon falsch gestellt.

    Niemand kann genau sagen, wie teuer bei Euch Baustoffe sind.

    Niemand kann sagen, wie teuer die Arbeitskosten für solche Baustoffe sind.
    Niemand kann sagen, wie viel Erfahrungen die Unternehmer / Maurer mit einem Baustoff haben.
    Und niemand kann die Kosten für all das " drumherum " wissen, z.B. Transport, Ergänzungssteine, Stürze, Ringanker, Lieferfristen, Verfügbarkeit, etc.

    Ich persönlich mag WDVS nicht besonders, deshalb baue ich meinen Anbau mit Ziegeln, auch, weil das übrige Haus schon aus Ziegeln gebaut wurde.
    Die Garage haben wir mit KS gebaut, der ist hier in der Gegend " preiswert und gut ".


    Hier im Forum gibt es etliche Fäden über die Baustoffe. Neben KS und Ziegel gibt es noch Bims, Gasbeton, Holz etc.

    Ich würde an Deiner Stelle mit einem Archi Deines Vertrauens Deine Anforderungen an Dein Haus besprechen und mit ihm dann den Stein aussuchen.
    Ich persönlich würde nie am Wandbaustoff sparen !

    Wenn die Werte des ausgesuchten Ziegels nicht reichen, dann nehme man die dickere Variante.
    Vielleicht spart das auch teuren Dämmputz ?

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. BauIngML

    BauIngML

    Dabei seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer Meister, SV, BU u. TWP-Bau Ing.
    Ort:
    Sauerland Maerkischer Kreis
    Prospekte glänzen immer mit den Vorzügen.

    Schaut euch Neubaugebiete in eurer Gegend an, womit wird dort gebaut, führt das eine oder andere Gespräch.

    Macht euch eine Pro/Kontra Liste mit den Vor- und Nachteilen der Baustoffe.

    Geht zu einem Kollegen Architekt, lasst euch dort beraten.

    Findet dann eine Lösung, möglichst unter Einbezug eines TWP, die für euch den besten Kosten- Nutzungsfaktor hat.

    Im Team Baufamilie, Architekt, TWP, Fachingenieure und BU baut man besser und oft auch preiswerter als man denkt.

    Maxi
     
  10. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    aha! im prinzip schon mal ... gut!

    das kommt jetzt schon mal auf die qualität der dämmung an. mit normaler, billicher 040er, kommt der wert schon mal nicht hin.

    zäum das pferd mal anders herum auf:

    was gehört alles zu einem kfw-70-hüttchen?

    planung (grundriss, lage, kubatur) + hüllfläche + technik = ~ kfw-70

    nur die außenwand alleine machts nicht aus, deswegen ist es schlicht ergreifend falsch, sich in so einer phase nur mit einer außenwand zu beschäftigen, denn die genannten u-werte können funktionieren oder auch nicht.

    also ...

    ... ab zum architekten - bauingenieur - energiewilli und sich dort beraten lassen.

    schwarz
     
Thema: Kalksandstein + Dämmung vs Planziegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalksandstein und 160 dämmung

Die Seite wird geladen...

Kalksandstein + Dämmung vs Planziegel - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...