Kalkulation für Auffüllen mit Sand

Diskutiere Kalkulation für Auffüllen mit Sand im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir haben einen Rohbauer, der uns einen Tag vor Beginn der Bauarbeiten (EFH ohne Keller) Mengen und Preise für das Auffüllen mit Füllsand...

  1. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo!
    Wir haben einen Rohbauer, der uns einen Tag vor Beginn der Bauarbeiten (EFH ohne Keller) Mengen und Preise für das Auffüllen mit Füllsand angeboten hat:

    Grundfläche 9m * 11,50m x Höhe 1,40m. Für die Statik und damit das Gerüst gestellt werden kann, müsse man an jeder Seite ca. 2 Meter weiter auffüllen und verfestigen (stellt sich die erste Frage: muß das wirklich sein und müssen wir als Bauherren dafür bezahlen, daß das Gerüst gestellt werden kann?).

    Inkl. des "Gerüststreifens" ergäbe sich damit eine Grundfläche von 13 x 15,5 = 201,5 m², mal die Höhe 1,40m ergibt 282,10 m³.
    Als Preis wurde uns genannt: 13,50 €/m³.
    Nun kommts: Als "Verdichtungsfaktor" rechnet er die errechnete Kubikmeter-Menge noch einmal mit 30% Aufschlag. Ergibt also ca. 366 m³.
    Wir sind aber der Meinung, daß der Verdichtungsfaktor von 1,3 bereits im Preis von 13,50 €/m³ eingerechnet sein müsste.

    Kann uns jemand sagen, was üblich ist? Im Angebot steht:
    Füllsand liefern und einbauen zum Preis von 13,50 €/m³. Das heißt für mich, daß der Preis für die sog. "feste Masse" ist. Oder ist vielleicht gegen die Sichtweise des Rohbauers nichts einzuwenden und wir liegen falsch?

    Thanks for Meinungen.
    C. Stone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 1. November 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    üblicherweise..

    ist der Text: Füllsand liefern und einbauen die verdichtete Menge. Den (gerechtfertigten) Zuschlag für die Verdichtung sollte der Unternehmer im Einheitspreis bereits eingerechnet haben.
    2 Meter Überstand ist üppig, 1m umlaufend an AK Fassade tun es auch.
    Ob sie das bezahlen müssen? Welchen Vertrags- und Leistungsumfang haben Sie denn mit dem Rohbauunternehmer?
    Ist der genannte Preis von 13,50 €/m³ netto oder brutto?

    Gruß aus Hannover
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    1 m

    halte ich auch für zu knapp bemessen. Gerüst mit Auslegern und Wandabstand ca. 1,40 da das Gerüst noch Standsicher stehen muß sollte die Anfüllung schon einen knappen m weiter gehen bei 1,40 Anfüllhöhe. 2 m halte ich an der Oberkante für i.O. unten durch Abböschung entsprechen mehr.

    Abgerechnet wird normal nach eingebauter Menge... im fertigen Zustand, nach verdichten.
     
  5. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Das ist ja das Problem....

    Wir hatten einen Tag vor Baubeginn zum ersten Mal über Auffüllarbeiten gesprochen. Schriftlich hatten wir nichts bekommen, nur mündliche Angaben. Am nächsten Tag gings los.

    Insofern gibt es keine schriftliche Vereinbarungen. Das Angebot haben wir erst mit der Rechnung erhalten.

    Ich muss dazu sagen: wir wickeln das über eine Firma ab, die das Haus schlüsselfertig baut. Wir sind hochgradig zufrieden mit dieser Firma - es läuft alles wie am Schnürchen, was Zeit, Qualität und Ablauf angeht.

    Die Firma stellt sich nun allerdings auf den Standpunkt des Rohbauers. Wir haben uns schon dreimal getroffen, weil wir die Rechnung nicht bezahlen wollen.

    Ich halte unsere Argumente für 100%ig richtig, wir finden aber leider kein Gehör. Wir haben den Eindruck, daß der Rohbauer aufgrund des Zeitdrucks "mal eben ordentlich zugelangt hat", nach unserer Rechnung immerhin > 1000,- € als eigentlich notwendig / üblich.

    Wenn das der Fall ist, wird es schwer sein ihn von unseren Argumenten zu überzeugen. Und selbst wenn wir recht haben, wird er sich nicht auf einmal eine Blöße geben und sagen: "Ihr habt eigentlich recht. Zahlt mal weniger."

    Es wird wohl darauf hinauslaufen: entweder zahlen oder weiter streiten.

    Gruß,
    C. Stone
     
  6. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    meine erfahrung, so lange man das maul hält sind alle freundlich.

    wenn man anfängt anzuzweifeln und die stirn zu bieten, dann wirds kratzbürstig.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Spielen wir doch mal...

    Das was passiert dann Spiel zu Ende...

    Kein Angebot... Also kann der Unternehmer nehmen was er will ??? NEIN...

    Was würde hier vor Gericht gelten ???

    Der Ortsübliche Preis!
    Also der mittlere Preis für erbrachte Leistungen in der Umgebung!
     
  8. #7 Jürgen Jung, 1. November 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wenn Sie...

    "schlüsselfertig" bauen, dann gibt es doch hoffentlich eine Baubeschreibung, die Vertragsgrundlage ist. Hier steht doch bestimmt dann auch ein Absatz über die im Vertragsumfang enthaltene Leistung der Erdarbeiten. Oder nicht?
    Das "Angebot" mit der Rechnung erhalten, ohne Vorankündigung einer notwendigen Mehrleistung?

    Gruß aus Hannover
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    €Nightwatch

    das hab ich schon ganz vergessen aus Wut über die schnelle Mark :boxing
     
  10. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Genau meine Erfahrung. Beispiel: Privat-Gutachten erstellt, Rechnung gestellt. 3 Monate vergeblich auf Bezahlung gewartet. AG immer freundlich, weil ich den Mund gehalten habe. Nach Mahnung war plötzlich das Gutachten ein Schlechtachten und ich geldgierig.

    Aber verlassen wir diese Ebene. Offensichtlich gibt es einen Dissens, mit der möglichen Folge, dass keine Vereinbarung existiert, wie Robby auch vermutet. Der Dissens besteht bezüglich des Abrechnungsmodus. Mangels Vereinbarung sollte dann m.E. das "Übliche" gelten. Üblich bei Erdarbeiten ist die Abrechnung wie sie in der VOB Teil C, DIN 18300 geregelt ist. Und da geht es nach der Menge im eingebauten Zustand.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    deswegen

    sollte der SV Ziel des GA, und Höhe der Kosten vorab schriftlich Regeln :Roll
     
  12. #11 Jürgen Jung, 1. November 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    13,50 €/m³ netto im eingebauten verdichteten Zustand (lagenweise) ist zumindest hier in Hannover und Umgebung ein fairer Preis.

    Gruß aus Hannover
     
  13. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    also

    dann solltest du die masse im eingebauten zustand bezahlen und die begründung für die kürzung bzw. korrektur auf der rechnung vermerken
     
  14. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Vielen Dank!

    Danke für die vielen hilfreichen Aussagen!

    Wir haben das Haus schlüsselfertig vergeben. Einen Teil der Erdarbeiten ist über den Bauvertrag abgedeckt (30 cm) und muss von der Firma getragen werden.

    Nochmal: wir sind bis jetzt super-zufrieden, die Firma gilt nicht umsonst als die beste hier vor Ort. Da die Firma jedoch die Sichtweise des Rohbauers voll mitträgt und gegen all unsere Argumente ankämpft (.... sogar daß sie mit unserer Rechnenweise auch Geld einsparen!!), drängt sich natürlich der Verdacht auf, daß man sich auf diese Weise den eigenen Teil wieder "hereinholt".

    Wenn es so wäre (was ich nicht hoffe), würden vernünftige Argumente nicht weiterhelfen. Entweder streitet man oder einigt sich irgendwie. Wir werden vielleicht einen Zwischenvorschlag machen:
    14,- €/m³ für die ganze Fläche, d.h. inkl. großzügigem Gerüststreifen. Vielleicht ist das der Weg, ohne daß jemand das Gesicht verliert.


    Gruß,
    C. Stone
     
  15. #14 Jürgen Jung, 3. November 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Mehrwertsteuer

    netto oder brutto ? also inkl. Mehrwertsteuer oder exklusive?

    Gruß aus Hannover
     
  16. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Netto, die Mwst. kommt noch dazu.
    C. Stone
     
  17. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    Nun kommt Schmutz- und Abwasser

    Hallo!

    Zunächst nochmal vielen Dank für die hilfreichen Tips!! Ich habe jetzt einen Vorschlag gemacht - bin gespannt auf die Reaktion.

    Wir bekommen nun morgen die Anschlüsse für Gas, Wasser und Strom. Die sind über den Bauvertrag abgedeckt.
    Die Anschlüsse für Schmutz- und Abwasser müssen wir dagegen selbst organisieren. Leider haben wir nicht daran gedacht, daß wir uns selbst darum kümmern müssen.

    Unser Bauleiter hat nun gemeint, es könne durch die Baufirma gemacht werden (mit der wir die Diskussion um die Kosten fürs Auffüllen haben!), da sie sowieso nächste Woche da sind. Er hat uns ungefähre Kosten von ca. 18,- € pro Rohr (also mal zwei) pro lfd. Meter plus ca. 500,- € für das Anschliessen an die Kanalisation genannt. Ein schriftliches Angebot liegt aber noch nicht vor.

    Wäre froh über Feedback, ob der Preis nach eurer Erfahrung i.O. ist.

    Gruss,
    C. Stone
     
  18. #17 VolkerKugel (†), 12. November 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich fasse es nicht ...

    ... schlüsselfertig und dann die Entwässerung selbst organisieren :confused: .
    Sorry, aber so gut kann diese Firma dann wirklich nicht sein.
     
  19. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ging mir auch so. dazu wurde erst vom vertrieb per mail versprochen, wir kümmern uns um alles. dann während des baus wunderte ich mich, dass keine angebote unterbreitet werden von drei firmen,wie versprochen. der bauleiter des franchisenehmers meinte dazu, das machen immer die bauherren selber. so viel zum thema sorgenfreies bauen mit dem unternehmen.

    das war nur eins der wenigen erlebnisse.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    nur eins der vielen erlebnisse. ich kann immer noch nicht wieder editieren :fleen
     
  22. C.Stone

    C.Stone

    Dabei seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm.Angestellter
    Ort:
    Osnabrück
    ...ist das nicht normal?

    @VolkerKugel

    Hallo!

    Bei sämtlichen Baubeschreibungen, die wir vor Vergabe des Auftrages verglichen haben, waren die Entwässerungsleitungen nicht enthalten. Überall hiess es, daß sie nur bis 1m oder 3m aus dem Haus geführt werden.

    Die Zuleitungen sind übrigens auch nicht im Bauvertrag abgedeckt. Wir haben die Aufträge direkt an die Versorger gegeben. Wir mussten nur die Anträge unterschreiben, unsere Baufirma hat sich dann für uns um alles weitere gekümmert.

    Wir sind nach wie vor hellebest zufrieden.

    Gruß,
    C. Stone
     
Thema: Kalkulation für Auffüllen mit Sand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auffuellen und verdichten 100 m3 kosten

Die Seite wird geladen...

Kalkulation für Auffüllen mit Sand - Ähnliche Themen

  1. Unterhalb der Fensterbank auffüllen?

    Unterhalb der Fensterbank auffüllen?: Hallo zusammen, in meinem Altbau habe ich die Fenster ausgetauscht und hatte vorher außen Granitfensterbänke. Stattdessen habe ich nun...
  2. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  3. Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?

    Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?: Hallo Bauexperten, unser Grundstück in einem Neubaugebiet wird derzeit erschlossen. Das Bodenniveau vieler Grundstücke lag ca. 30 - 50 cm unter...
  4. Einfahrt,Garage, Auffüllen

    Einfahrt,Garage, Auffüllen: Bei unserem Grundstück (Neubaugebiet) werden gerade die letzen Arbeiten der Erschließung fertig gestellt. Nun ist die Straße ca 1m höher wie unser...
  5. Sand in Fensterrahmen

    Sand in Fensterrahmen: Hallo zusammen, habe da mal wieder ein Fensterproblem. IM (!!!) Rahmen eines Fenster sammelt sich in regelmäßigen Abständen in einer Ecke des...