Kalkulation

Diskutiere Kalkulation im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben uns bei einer LV-Pos. sehr stark verkalkuliert. Haben mit falschem Material gerechnet. Müssen wir den Auftrag trotzdem...

  1. Neiman

    Neiman

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bischbrunn
    Hallo,
    wir haben uns bei einer LV-Pos. sehr stark verkalkuliert. Haben mit falschem Material gerechnet. Müssen wir den
    Auftrag trotzdem durchführen. Wenn nicht was würde passieren. Wird dann der nächst günstigere Bieter genommen werden und wir müssten die Differenz dazu bezahlen?

    viele Grüße
    Neimanjack
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ist Dein Angebot ueberhaupt noch gueltig?
    Und aus Interesse - Was ist der AG: BT, GU, GUe oder Privatbauherr?
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

  5. Neiman

    Neiman

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bischbrunn
    VOB Kalkulation

    Hallo,
    hat die Sache gelesen, leider verstehe ich
    die Quintessenz daraus nicht. Können Sie mir das vereinfacht erklären.
    Danke
    Neiman
     
  6. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Die Quintessenz des Urteils lautet wie folgt: Nach Ansicht der 1. und der 2. Instanz wären Sie aus dem Schneider gewesen. Maßgeblich ist aber die Ansicht des BGH. Ihm zufolge machen Sie sich schadensersatzpflichtig, wenn Sie den Auftrag nach einem erkannten Kalkulationsirrtum ablehnen. Dies gilt selbst dann, wenn der AG Ihren Irrtum vor Zuschlag erkannt hatte.
     
  7. Neiman

    Neiman

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bischbrunn
    Kalkulationsirrtum

    Soweit verstanden. Bedeutet Schadenersatzplichtig , die Differenz zum nächsten Bieter zu bezahlen.
    mfg Neiman
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ja...wenn du Glück hast (oder entsprechend verhandelst).
    -
    Die Frage ist hier ob der zweite als zweiter noch an sein Angebot gebunden ist, ob der AG den zweiten nehmen muss (könnten ja Gründe dagegen sprechen)...
    -
    gruss
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Wie schon per PN:
    Besteht ueberhaupt noch Angebotsbindung?
    und
    Hast Du wenigstens Formfehler in der Ausschreibung? :D
     
  10. Neiman

    Neiman

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bischbrunn
    die Zuschlagsfrist endet am 11.4.
    Formfehler liegen nicht vor
    mfg Neiman
     
  11. moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    Nimm doch einfach den zweiten Bieter als Sub. Wäre das keine Möglichkeit?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Den Auftrag einfach mal bei my.hammer einstellen und hoffen das jemand so blöd ist und ihn annimmt
     
  14. #12 Rudolf 1966, 12. April 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Wenn ich die Preise bei Ausschreibungen so anschaue , denke ich mir so , das dieser Fehler vielen passiert.
    Manchmal absichtlich , manchmal fahrlässig.
    Probiere es doch mit Rapportstunden , das manchen die Pfeifen doch alle.

    Und das nächste mal besser lesen und verstehen was gefordert ist.
    Aber dann bekommst bestimmt nicht den Zuschlag.
    Bekommt keiner bei reeller Kalkulation.

    mit Gruß Rudolf
     
Thema:

Kalkulation

Die Seite wird geladen...

Kalkulation - Ähnliche Themen

  1. Maler/Spachtelarbeiten und ungefähre Kosten - zur Kalkulation und Planung

    Maler/Spachtelarbeiten und ungefähre Kosten - zur Kalkulation und Planung: Hallo Leute, ich möchte gerne mal überschlagen, was der Innenausbau bzw. die Maler und Spachtelarbeiten ungefähr kosten werden. Wir haben ein...
  2. Frage zur (reinen) Kalkulation von Oberflächentemperaturen

    Frage zur (reinen) Kalkulation von Oberflächentemperaturen: Hallo geschätztes Forum, nach ganz langer Zeit mal wieder Fragen von mir: Den fRSI Wert aus der DIN 4108 kann man ja einfach errechnen,...
  3. Baukosten Studentenappartments

    Baukosten Studentenappartments: Hallo! Vor kurzem wurden mir von einem Projektentwickler mit Erfahrung im Studentenwohnungsbau in Süddeutschland folgende Baukosten für ein...
  4. Alte Türöffnung schließen

    Alte Türöffnung schließen: Hallo allerseits, Wir überlegen derzeit ein Haus zu kaufen, an welchem noch Renovierungen durchgeführt werden müssten. Unter anderem hat...