Kaltdach im Winter per Dachluke extra lüften ??

Diskutiere Kaltdach im Winter per Dachluke extra lüften ?? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi @all, durch googeln bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe nun viele interessante Beiträge gelesen, jedoch auf meine Frage keine Antwort...

  1. mupper

    mupper

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bänker
    Ort:
    Bingen
    Hi @all,

    durch googeln bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe nun viele interessante Beiträge gelesen, jedoch auf meine Frage keine Antwort gefunden ;-)

    Wir haben im März angefangen unser Haus zu bauen und sind Anfang Dezember eingezogen.

    Wir haben ein Kaltdach :respekt (Mehr Details muss ich heraussuchen, bin Bänker und kein Dachdecker *g*)

    Nun haben wir ein Schreiben von unserer Baufirma bekommen, dass wir gerade im Winter unser Dachfenster auf Stufe 1 gekippt lassen sollen, da ansonsten durch die Dachluke, beim Öffnen, warme Luft ins Kaltdach strömt und dort kondensieren kann.

    Nun frage ich mich, ob dies wirklich sinnvoll ist ?!? Denn dadurch kommt ja die ganze ewig kalte Luft rein und gerade weil es hier schneit, kommt ggf. doch die ganze Feuchtigkeit herein ?!?! Oder irre ich mich da?

    Die ganze Zeit hatten wir das Dachfenster geschlossen gehabt und es bildete sich immer ein wenig Feuchtigkeit, welche vom Dachfenster kondensiert ist und auf die Dichtwolle und die Bodeneinschubtreppe viel. Nicht wirklich viel, nur ein paar Tropfen.

    Also was empfehlt Ihr ? Das Dachfenster auf Stufe 1 leicht kippen oder doch lieber zu lassen ?

    Und sollen wir ggf. ein Handtuch unter das Dachfenster lefen, damit die Feuchtigkeit, die kondensiert wenigstens ins Handtuch tropft, als auf das Holz?

    lg
    Roman
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du irrst.
     
  4. mupper

    mupper

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bänker
    Ort:
    Bingen
    Hi,

    Vielen dank für deine Antwort. Also Dachfenster auf Stufe 1 öffnen wenn ich diese richtig interpretiere?
     
  5. mupper

    mupper

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bänker
    Ort:
    Bingen
    EDIT:
    Da ich leider nicht editieren kann, muss ich Antworten ^^

    Könnte derjenige, der mir Antwortet, es mir auch ggf. erklären, warum dies so ist? Habe leider überhaupt keine Ahnung und freue mich immer, wenn ich mal was lernen kann. Besonders wenn es um das eigene Haus geht ;-)

    lg und vielen Dank
    Roman
     
  6. mupper

    mupper

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bänker
    Ort:
    Bingen
    Also ich bin doch ziemlich überascht, dass ich darauf in diesem Bauexpertenforum keine Antwort erhalte !

    Ist die Frage so schwer zu beantworten, oder wieso lesen dies 172 Leute ohne zu antworten !!

    Wäre wirklich mehr als dankbar für eine Antwort.

    lg
    Roman
     
  7. #6 Soeren2008, 8. Januar 2009
    Soeren2008

    Soeren2008

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baulaie
    Ort:
    Lengede
    @ mupper

    Hallo, wir haben das gleich Problem, und ich lasse jetzt immer das Fenster am Tag auf Kippstellung.
    Nachts mache ich es dann zu.
    Kondenswasser ist schon etwas zurückgegangen, bei den Temperaturen aber eher schwierig.
    Wir haben auch das Problem mit der Feuchtigkeit im Dachboden (Neubau 2008).
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 8. Januar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du irrst, weil Luftfeuchte relativ ist. Kalte Luft kann nur sehr wenig Wasser (in Litern gemessen) aufnehmen, warme hingegen viel.
    50% Luftfeuchte sind nicht immer 2 Liter, sondern mal 0,5 und mal 5 Liter Wasser.

    Aber - ich halte das trotzdem für merkwürdig, was der BU da schreibt.
    Denn wie oft geht man im Monat auf den Boden und wieviel Wasser kommt da nach oben.
    Wir gehen so alle 3 - 4 Wo mal hoch (OK, um Weihnachten öfter ;) )
    Und dann kommt da auch nicht viel Wasser hoch.

    Ich ahne hier eher die Angst vor den eigenen Mängeln, deren Folgen weggelüftet werden sollen.
    Also erstmal beobachten, ob und wenn wie viel Tauwasser da anfällt. Wenn es minimal ist, würd ichs lieber in Kauf nehmen als mir den Temperaturpuffer wegzulüften.
    Und wenns viel ist, hats meist nix mit der Nutzungsfreuquenz der Luke zu tun, sondern mit Baumängeln.

    MfG
     
  9. #8 pauline10, 8. Januar 2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Die geschlossene Dachluke hat die warme Luft gefälligst vom Dach fernzuhalten. Das ist ihre Aufgabe. Sonst geht ja die ganze Heizwärme in den Weltraum.

    Da kommt vermutlich warme Luft in den Dachraum. Die hat aber dort nichts verloren.

    Vom Handtuch verdunstet sie wieder und kondensiert am Fenster . Ein Kreislauf ist das, aber keine Abhilfe.

    Nur wenn im Dachraum frischer Putz oder ähnliches noch Feuchtigkeit abzugeben hat, würde ich eine Lüftung für sinnvoll halten. Ansonsten muß der Zustrom der Warmluft abgestellt werden!!!

    pauline
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mupper

    mupper

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bänker
    Ort:
    Bingen
    Vielen Dank für Eure Antworten *freu*

    Hmmm das wiederum halte ich persönlich ja für sehr gefährtlich, da durch gerade dieses andauernde öffnen und schliessen der Dachluke vermutlich mehr Feuchtigkeit nach oben strömt.

    Bei uns handelt es sich ja auch um einen Neubau - 2008. Sind im Dezember eingezogen.


    Hmm also ich bin anfangs 1mal die Woche hoch und als ich sah, dass dort Wasser vom Fenster auf die Dachlukentreppe tropft, sowie auf die Balken, bin ich öfters hoch. Dadurch wich anscheinend noch mehr warme Luft ins Dachgeschoss, welche auch kondensierte.

    Relativ schnell war auch eine kleine Schimmelbildung auf einem Balken zu sehen, auf den das Wasser tropft.

    Nun bin ich halt unschlüssig, ob ich überhaupt auf´s Dach sollte mal kontrollieren, gerade wo es jetzt so kalt ist !

    Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass der Schornstein, der noch nicht benutzt wird, innen voller Schimmel ist. Da anscheinend hier die Warmluft in diesem aufsteigt und oben an der zweiten Schornsteinklappe im Dachgeschoss zusätzlich kondensiert. Ist das "normal" ??
     
  12. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
Thema: Kaltdach im Winter per Dachluke extra lüften ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachboden lüften

    ,
  2. kaltdach im winter richtig lüften

    ,
  3. feuchtigkeit dachluke

Die Seite wird geladen...

Kaltdach im Winter per Dachluke extra lüften ?? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  4. Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten

    Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten: Hallo, ich habe eine Garage mit Flachdach Holz, 2% Gefälle...ca 70 qm. Dort soll eigentlich Epdm drauf...leider spielt das Wetter nicht ganz mit...
  5. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...