Kaltdach pitschnass, welche Soforthilfemaßnahmen?

Diskutiere Kaltdach pitschnass, welche Soforthilfemaßnahmen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi, ich hab ein Haus BJ 1985 gekauft. Heuer im Sommer habe ich aufs Kaltdach 10cm Styropor gelegt. Dabei habe ich bemerkt das 3 Rohre im...

  1. #1 GeraldWalter, 21. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Hi,

    ich hab ein Haus BJ 1985 gekauft. Heuer im Sommer habe ich aufs Kaltdach 10cm Styropor gelegt. Dabei habe ich bemerkt das 3 Rohre im Kaltdach enden (Belüftungsrohre vermutlich), 2 DN100 und ein dünneres. Durch eine Fernsehsendung wurde mir erst bewusst, dass das übel sein kann wegen Luftfeuchtigkeit die Sich dann sammelt. Das Kaltdach dürfte auch nicht belüftet sein, ich sehe zumindest nichts was darauf hindeuten könnte (Hinterlüftet ist es schon, aber nicht belüftet)

    Heute wollte ich die Dämmung kontrollieren obs drunter naß ist, das ist nicht der Fall, dafür regnet es von der Decke!! Das ganze 160 m2 Dach ist oben am Spitz 1meter links und rechts nicht feucht sondern durch und durch naß und es tropft! Am Styropor das am Boden liegt waren schon kleine Seen vorhanden.

    Bin dementsprechend schockiert. Dort wo die 3 Rohre enden ist es am nassesten und ein Rohr ist drinnen sehr feucht.

    Die 2 dicken Rohre dürften die WC-Entlüftung von EG und OG sein, das dünnere weiss ich leider nicht (evtl Abflussentlüftung?).

    Das Dach ist nur von aussen über eine Luke zugänglich die geschlossen war.

    Was ich gemacht habe:

    1. Luke auf damit Luft rein kann. Auch auf die Gefahr hin das es in der Nacht friert ist es immer noch besser als wenn die feuchte Luft am Kaltdach steht

    2. Beide WC Lüftungen ausgebaut und möglichst Luftdicht verschlossen

    3. Am Dachboden die 2 Rohre zugestopft und mit einer Folie überklebt damit da nix mehr rauskommt

    Beim dünnen Rohr habe ich nix gemacht.

    3 Fragen:

    1. passt das?

    2. was kann ich sonst noch tun?

    3. wie führt man normalerweise die WC Entlüftung korrekt ab? Durchs Dach durch nach draussen? Aber dann kondensierts ja wieder im Rohr und evtl rinnts mir bei der Belüftung wieder raus?

    Puh bin echt schockiert, wundert mich das die letzten 30 Jahre da nix passiert ist?
    Danke für jede Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeraldWalter, 21. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Na toll, erster Beitrag und schon das falsche Forum erwischt, sorry hab das "Neubau" nicht gesehen, ist natürlich schon älter :) Und den editier Button find ich auch nicht...
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wie ist das Dach sonst gedämmt?

    Alle drei Rohre gehören über Dach geführt und der Zwischenraum muß quer belüftet werden... Wie ist das Dach nach Aussen aufgebaut?
     
  5. #4 GeraldWalter, 21. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Schwierig zu beantworten da ich ja nicht genau reingucken kann. Was ich glaube bzw. gesehen habe (von innen nach außen).

    Obergeschoß
    Rigips
    Dampfbremse/Sperre
    Mineralwolle zwischen Holzbalkendecke (ich glaube die Mineralwolle ist mit alufolie kaschiert, das soll dann wohl die Dampfbremse sein)
    Auf der Holzbalkendecke sind Rauspundplatten mit etwas Abstand verlegt
    10cm EPS (das hab ich verlegt, drunter isses noch trocken, war evtl ein fehler..)
    LUFT (Dachboden)
    Holzbretter (die sind jetzt naß)
    Dachpappe (dunkel, Bitumenpappe evtl?)
    Lattung
    Ziegel
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Vorher funzte das System da der Innenraum oben aufgeheizt wurde. Jetzt klappt das nicht mehr und es kondensiert...

    Rohre rausführen, Lüften, eventuell mit einem Stromheizer heizen, dann abwarten und gucken das kein Schimmel sich entwickelt...
     
  7. #6 GeraldWalter, 21. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Ok, also seh ichs als positiven Beweis das die 10cm Styropor was gebracht haben? :)

    Gut, das deckt sich mit meinem Plan. Ich lass jetzt mal offen damits ein bisschen durchlüftet (leider keine Querlüftung möglich aber zumindest ein 1,5x1,5m breites "loch"), dann asap den Dachdecker zum rapport holen.
     
  8. #7 GeraldWalter, 22. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Kann ich gegen den Schimmel irgendwas machen (ausser lüften)? oder trocknet der im Sommer soweit ab das es unbedenklich bleibt fürs Holz?
     
  9. #8 GeraldWalter, 27. Dezember 2012
    GeraldWalter

    GeraldWalter

    Dabei seit:
    21. Dezember 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Linz
    Dachdecker war heute da. Er war beeindruckt von der Menge des Kondenswassers :)

    Die 3 Rohre (2 davon sind strangentlueftungen) werden in 14 Tagen rausgeführt, ich hab jetzt noch ein 15 cm Loch zur belueftung gegenüber von der Dachluke angebracht. Jetzt soll's mal trocknen, dann schimmelbehandlung (Alkohol aufsprühen?) und dann sollte das Geschichte sein.

    Danke fuer die Hilfe!

    Lg
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich habe durch so ein nicht angeschlossenes Rohr schon mehrere Sparren austauschen müssen... 10 Jahre und es war alles KOMPLETT zum wegfegen... Da sind die Pfannen ins Bad reingefallen, alles weggefault...
     
  12. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    H.PF seine Erfahrung kann ich nur bestätigen.
    Wenn Dein DD über die Menge an Kondensat erstaunt ist, dann hat er noch nicht viel gesehen.

    mfg
     
Thema:

Kaltdach pitschnass, welche Soforthilfemaßnahmen?

Die Seite wird geladen...

Kaltdach pitschnass, welche Soforthilfemaßnahmen? - Ähnliche Themen

  1. Schornstein oben nass - Kaltdach, Gas-Brennwert, LAS-System

    Schornstein oben nass - Kaltdach, Gas-Brennwert, LAS-System: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin der Flo aus Bayern und baue gerade zusammen mit meiner Frau ein Einfamilienhaus...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  4. Belüftetes Kaltdach Bungalow von innen dämmen

    Belüftetes Kaltdach Bungalow von innen dämmen: Hallo, wir haben einen 110 qm gr. Bungalow gekauft, der ein belüftetes Kaltdach hat. Über dem Wohnzimmer an der Decke waren Kunststoffplatten und...
  5. Oberste Geschossdecke Kaltdach dämmen - Dampfbremse/sperre notwendig?

    Oberste Geschossdecke Kaltdach dämmen - Dampfbremse/sperre notwendig?: Hallo zusammen! Wir haben ein Haus Baujahr 62/63 mit noch ungedämmter oberster Geschossdecke und wollen das nun günstig und in Eigenleistung...