Kaltdach richtig dämmen

Diskutiere Kaltdach richtig dämmen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein 1,5 geschossiges Haus + Spitzboden. Dieser soll nun ausgebaut werden. Damals wurde die Decke zwischen 1.OG und...

  1. Eisern

    Eisern

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe ein 1,5 geschossiges Haus + Spitzboden. Dieser soll nun ausgebaut werden.

    Damals wurde die Decke zwischen 1.OG und Spitzboden gedämmt und auch mit einer Dampfsperre versehen. Auf dem Spitzboden ist also der zwischen den Balken Dämmung, darunter Folie und an den Decken des 1.OG Rigipsplatten.

    Mir stellt sich nun als Nichtprofi die Frage wie ich das Dach fachmännisch ausbauen kann. Zwischen den Sparren kommt Die Dämmung, das ist klar. Hier muss ich nur klären ob die Unterspannbahn diff.offen oder geschlossen ist, sodass ich die Stärke der Dämmung bestimmen kann. Nun ist aber die Frage wie ich die Dampfsperre "weiterführen" muss, da ja das 1.OG und das EG. quasi schon mit einer Dampfsperre "abgedichtet" ist.

    Sollte ich nun den Fußboden etwas aufdoppeln um den Raum im Spitzboden belüften zu können, quasi so wie es jetzt ja auch ist? dann hätte ich doch aber einen kalten fußboden oder? Oder muss die Dampfsperre aufgetrennt werden und dann an den Seiten fortgeführt werden?

    Vielen Dank an alle Helfenden.

    MfG Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ggf. in den Fragenkatalog aufzunehmen:
    "Ist die Be- unt Entlueftung sichergestellt, falls die USB nicht diffusionsoffen ist?"


    Kannst Du nicht an die vorhandene Dampfbremse/-sperre anschliessen, um die Kehlbalken herum?

    Wie genau hattest Du Dir das denn vorgestellt :confused:
     
  4. Eisern

    Eisern

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ryker,

    1. Ich denke die ist offen, aber das werde ich anhand der Aufdrucke schnell klären können.

    2. Ich denke das Muss gehen oder? Irgendwie die Sperre zwischen Decke 1.OG und Spitzboden entfernen und seitlich "verlängern" um die Balken herum den ganzen spitzboden abdichten...Da freu ich mich ja jetzt schon drauf? Gibt es ein total empfehlenswertes Klebeband? Wie nennt sich das von Siga genau? (Siga wurde auch sonst im Haus verwendet.)

    3. Mit der Folie den gesamten Spitzboden abdichten, aber unter dem Fußboden eine Lüftung mit Schläuchen oder ähnlichem einbauen das hier im Spitzboden die Luft auch unter dem Fußboden zirkulieren zulassen. Ist schwer zu erklären. Letztendlich sollte die Luft im Spitzboden einmal rundherum zirkulieren können. "Ich denke die Idee sollte ich aber schnell verwerfen"

    Danke für Deine Hilfe

    MfG Tom
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    2. Die must Du nicht unbedingt rausschneiden - sie tut Dir dort vermutlich nichts

    3. Ja, verwirf die Idee. Mit Schwung und irgendwo hin, wo Du sie nicht wiederfindest.
     
  6. Eisern

    Eisern

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    also sollte ich die Folie mit dichtband einfach am Rand fortführen und den Rest drinnen lassen? Ich dachte das Zeug soll immer nur zwischen warum und kalt sein...

    Die 3te Idee fliegt immernoch ;)

    MfG Tom
     
  7. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    An die vorhandene Folie und die Kehlbalken ankleben. Da Du vorhin schon eine Marke nanntest: Gruen.

    Da beide Raeume anzunehmend gleichwarm sind, stoert sie nicht, Du darfst sie aber rausschneiden.
     
  8. Eisern

    Eisern

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ryker,

    danke für die Unterstützung.

    Nur noch einmal kurz um ganz sicher zu gehen.

    Wenn ich DAS HIER als Vorlage nehme und der eingezeichnete Kehlbalken die Decke des 1. OG darstellt (nur als BSP) und darüber der Spitzboden ist, sollte ich jetzt die Folie die ja momentan unter dem Kehlbalken langführt als Ausgangspunkt nehmen und die Folie über die Ränder rund herum "verlängern" und auf der anderen Seite wieder schön einkleben? Natürlich alles schön luftdicht.

    Und dann kann ich alles verplanken und fertig wäre alles? das wäre ja die schnellste Lösung.

    Wie nennt sich das grüne Siga genau? Gibt es hierfür eine spezielle Bezeichnung?

    MfG Tom
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Siga ist der Markenname.
    Die haben

    - das Grüne = Siga Rissan
    - das Gelbe = Siga Sicrall
    - und die Kartuschen (für´s Mauerwerk) = Siga Primur

    Und wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, willst Du Folie auf Folie kleben (ich hab jetzt nicht alles gelesen, sry). Dafür nimmst Du das Gelbe = Sicrall
     
  11. Eisern

    Eisern

    Dabei seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    danke auch für diese Info.

    MfG Tom
     
Thema: Kaltdach richtig dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaltdach ausbauen

    ,
  2. dämmen richtig kaltfach

Die Seite wird geladen...

Kaltdach richtig dämmen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  4. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  5. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...