Kalte Außenecken unter der Decke bei Stadtvilla

Diskutiere Kalte Außenecken unter der Decke bei Stadtvilla im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, habe leider ein Problem mit kalten Außenecken (Punkt 2) bei meiner "Stadtvilla" Bauweise. Ringanker ist mit 6cm Außen und von...

  1. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo zusammen,

    habe leider ein Problem mit kalten Außenecken (Punkt 2) bei meiner "Stadtvilla" Bauweise.

    Ringanker ist mit 6cm Außen und von Oben gedämmt und in den Ecken ist der Gesimskasten an den Ecken noch komplett mit Dämmwolle gestopft. Jedoch zeigt die Wärmebildkamera einen deutlichen Abfall der Temperatur:

    [​IMG]

    Habe in 2 der Räume jetzt leider oberflächlichen Schimmel feststellen müssen auf der kalten Nord Seite.
    Oben kann ich leider keine Aufnahme mit der Kamera machen, da es die engen Räumlichkeiten es nicht zulassen.

    Welche Möglichkeit hat man die Feuchtigkeitsbildung in den Ecken zu verhindern. Wüsste nicht wie ich von Außen noch mehr Dämmen könnte.

    Räume werden täglich gelüftet. Feuchtigkeitsmesser im Raum zeigt 50-55% Feuchte an.
    Bei der Aufnahme war der Raum nicht beheizt. Die Temp Differenz zum Rest des Raumes wird aber denke ich bestehen bleiben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 4. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was für messergebnisse gibt es denn, wenn geheizt wird?

    wie lange wurde der raum nicht geheizt vor der aufnahme?

    ecken kühlen schneller aus, die temperatur wandert von der ecke über 2 flächen nach außen ab.

    eine temperaturdifferenz von 2° C sehe ich nicht kritisch. interessant wäre die temperaturdiffernz der pos. 2 zu den den anderen positionen im beheizten raum.
     
  4. #3 nachttrac, 4. Januar 2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Diese Aufnahme bringt überhaupt nichts.
    Also:
    1. Warten bis es draußen schön kalt ist
    2. Raum auf Betriebstemperatur bringen (Delta sollte mind. 20°C sein)
    3. Nochmal schauen.

    Die Raumecken sind immer kälter als die Wand, da es 2 Angriffspunkte gibt. Entscheidend ist der Unterschied. Bei Raumtemperatur und gemessener Luftfeuchtigkeit einfach den Taupunkt errechnen. Liegt diese Temperatur über der gemessenen Ecktemperatur besteht Handlungsbedarf.
     
  5. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    ...wobei man natülich nur dort dämmen kann, wo auch Dämmstoff hinkommen kann.
    Hast du ein Detail einer Ecke deines Dachstuhls bevor eingedeckt wurde?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 4. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auffällig ist weniger die kalte Ecke an sich denn die grosse kalte Fläche oben an der rechten Wand, die sich deutlich von der linken unterscheidet!
     
  7. #6 nachttrac, 4. Januar 2012
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Der Grund dafür könnte sich anhand eines Fotos von außen erklären
    Mehr Bilder
     
  8. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Raum Heizen ist schlecht, da es sich um das Schlafzimmer handelt.

    Raum hat max 18-19°C da wir gerne kalt schlafen.

    Das andere ist ein Abstellraum der soweit nicht beheizt wurde bisher. Habe dort jetzt Heizung an und Temp liegt bei 21°C leider habe ich keine Wärmebildkamera aktuell zur Verfügung um zu sehen wie sich die Temp an der Außenwand entwickelt hat.

    Fotos gibt es keine von außen. Habe aber mal versucht das ganze im Dachplan den ich habe grafisch darzustellen:

    [​IMG]
    Blau Balkenlage
    Grün Außenbalken auf dem Ringanker
    Rot = Glaswolle
    Gelb/Braun = Styrodur 6cm

    Zwischen Außenbalken am Ringanker und Ringanker selbst wurde mit Glaswolle und Bauschaum abgedichtet, da dort max 0,5-1cm Luft dazwischen war.
    Dafür ist der Balken zusammen mit dem Ringanker durchgängig mit 6cm Styrodur von oben gedeckelt. Alle Anschlüsse sind mit Bauschaum geschäumt.

    Einziges Problem beim Dämmen war wo Balken der Balkenlage auf der Außenmauer aufliegt. Den unter den Balken konnte keine Dämmung mehr drunter. Wurde lediglich mit Bauschaum so gut es nachträglich ging geschäumt so das kein Hohlraum vorhanden ist. Leider nicht erkennbar da diese Wand auf der die Balkenlage liegt im Schnitt fehlt. Ebenso fehlt in diesem Schnitt das Styrodur in der Draufsicht der Außenmauer.

    Hoffe ihr könnt erkennen wie das ganze gemeint ist.
     
  9. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Ecke

    Hi,
    schade dass du da kein richtiges Bild davon hast. Wirklich nicht? Keine Bilder vom Richtfest
    wo so ne Ecke vielleicht zufällig drauf ist.
    Schau mal hier und die verstehst vielleicht was ich meine, warum es problematisch mit der Dämmung am Eckpunkt sein kann.
     
  10. #9 Thomas Traut, 5. Januar 2012
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Bei Oberflächentemperaturen von gut 12 °C glaube ich erstens nicht an die 18-19 °C Raumtemperatur, zweitens wird wohl die rel. Luftfeuchte im Schlafzimmer gegen morgen so um die 100 % betragen. Schimmel in den Ecken wundert mich da nicht.

    Der kalte lange Deckenstreifen könnte auf eine mangelhafte Luftdichtigkeit hinweisen, die das Problem noch verstärkt.
     
  11. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Meine erster Gedanke, als ich die Temperaturen sah, war, "wie erreicht man Wandtemperaturen unter 13°C bei einem Neubau". Bei uns liegt die Wandtemperatur nicht meßbar unter der Raumtemperatur.
    Was für eine Klimaanlage habt ihr eigentlich? Da ihr gerne kalt schlaft muß ja ein halbes Jahr lang eine Klimaanlage laufen, um das zu erreichern. Meine Empfehlung, Daunendecken wegwerfen, Temperatur auf 21°C und eine dezentrale Lüftung installieren.
     
  12. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, das der Raum gänzlich unbeheizt ist wegen Wand <13°C. Ist es wirklich so, das der Raum 18°C hat und die Wand 13°C? :wow Wie sieht denn der Wandbaufbau aus? Aussenputz-Beton-Innenputz?
     
  13. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Raum war bei der Aufnahme unbeheizt, schreibt er im ersten Posting ...
     
  14. #13 Herr Gnoettgen, 5. Januar 2012
    Herr Gnoettgen

    Herr Gnoettgen

    Dabei seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Sachsen
    Na ja, man muß halt Prioritäten setzen. Wer sich eine Infrarotkamera ausleiht, kann sich ja nicht noch ne normale Knipse leisten.
    Dafür macht aber eine Thermografie wesentlich mehr her. Nur hätte man sich vielleicht noch einen Einführungskurs in die Bedienung der Kamera gönnen sollen.
    Dann wäre man auch nicht auf die Idee gekommen, bei 10° Außentemperatur einen unbeheizten Raum zu fotografieren.:mauer
     
  15. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wenn die Außentemperatur wirklich 10°C war, dann müssen wir die Thermodynamik um einen 4. Hauptsatz erweitern: 4. Ecken sind kälter als außen.
     
  16. #15 Herr Gnoettgen, 5. Januar 2012
    Herr Gnoettgen

    Herr Gnoettgen

    Dabei seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Sachsen
    Oh, erst jetzt gesehn, dass die Aufnahme schon von 2010 ist. Da wars tatsächlich ein wenig schattiger...
     
  17. Titze 311

    Titze 311

    Dabei seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Porta Westfalica
    Hallo!
    Haben diese Fälle schon öfter gehabt. Es gibt für diesen Fall spezielle Dämmplatten . Diese haben die Abmessung 120 x60 cm und laufen von ca 3mm
    auf 20 mm konisch in der Dicke zu. die dicken Seiten werden direkt in die Ecke geklebt. Anschließend verspachtelt und dann tapeziert und gestrichen .
     
  18. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Also wie der Kollege richtig bemerkt hat stammt die Aufnahme aus dem Winter 2010 als Außentemperatur bei -10 bis -8° war und massig Schnee lag.

    Schlafzimmer ist ganzjährig nicht beheizt. Auf die 18-19° kommen wir dadurch, dass immer alle Türen zum Flur und begehbaren Kleiderschrank offen sind.

    Dadurch zeigt unsere Wetterstation auch nur einen unmerklichen Anstieg der Luftfeuchtigkeit über Nacht an.

    Aktuelle Wandtemperatur kenne ich leider nicht. Konnte wie gesagt leider nur feststellen, dass sich oberflächlich wieder leichter Schimmel gebildet hat.
    So dass ich davon ausgehe, dass die Temperatur in der Ecke immer noch stark von dem Rest der Wand abweicht.

    Wollte eigentlich auf der Arbeit Wärmebildkamera oder Lasermessgerät mitnehmen um die genauen Temp zu checken. Ist aber aktuell nicht möglich.

    Wandaufbau ist KLB-Blöcke Vbl SW1 mit Innen und Außenputz.

    Bild vom Dach beim Richtfest habe ich nicht eines von den Ecken. Was ich auch fast nicht glauben kann, da ich ansonsten von jedem Kabel/Rohr usw. mehrere Fotos habe. Meine Frau hat nur alle Leute die da waren fotografiert und Richtspruch wurde vom Garagendach aufgesagt.
     
  19. #18 Thomas Traut, 5. Januar 2012
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Falscher kann man ein kaltes Zimmer nicht lüften!

    Von 90 auf 93 %? Oder steht die Wetterstation im Flur? Dann wäre das plausibel.

    Das macht sie doch gar nicht! Knappe 3 K sind bei einer 3D-Wärmebrücke keine große Abweichung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. POLow6N

    POLow6N

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wie vorne schon beschrieben 50-55% Feuchte.

    Max was wir am Anfang hatten waren 60% relative Feuchte.

    Also ich fand die fast 5°C Unterschied schon enorm. Wäre ich nicht davon ausgegangen.
     
  22. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ist das jetzt das regelmässige LÜFTEN oder soll das das HEIZEN sein.:e_smiley_brille02:
    Türe zu, Heizung an und regelmässig LÜFTEN!

    Wie oft lüftet ihr wie und wie lange in Schlafen?
     
Thema:

Kalte Außenecken unter der Decke bei Stadtvilla

Die Seite wird geladen...

Kalte Außenecken unter der Decke bei Stadtvilla - Ähnliche Themen

  1. Wasser tropft von Decke im Gäste-WC

    Wasser tropft von Decke im Gäste-WC: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Gestern habe ich im Gäste-WC im EG eine feuchte Stelle an der Decke festgestellt. Es handelt sich um...
  2. Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??

    Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??: Hallo ihr Lieben, vorab: ich habe wirklich keinen Plan von Wärmepumpen, mich aber versucht so gut es geht zu informieren. Grund für meine Sorge...
  3. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  4. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  5. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...