Kamin in der Nähe von Leerrohranlage oder Dose?

Diskutiere Kamin in der Nähe von Leerrohranlage oder Dose? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir überlegen derzeit anlässlich des Einbaus eines Schornsteins, wo in unserem WZ (noch Rohbau) welcher Kamin hinpassen würde und wie...

  1. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    wir überlegen derzeit anlässlich des Einbaus eines Schornsteins, wo in unserem WZ (noch Rohbau) welcher Kamin hinpassen würde und wie man dann den Raum aufteilt. Dabei stellte sich folgende Frage:

    Kann ein Ofen oder vor allem ein gemauerter Kamin an einer Wand stehen, in der Dosen und Kabel (Fernseh) verlegt sind? Oder dürfen in der Wand dahinter keinerlei Leitungen sein?

    Danke für alle Tips!

    totto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hallo,

    Ich würd Abstand halten, bei den Temperaturen hinterm Kaminofen wirds den Leitungen zu heiss(zulässige Umgebungstemperatur! ).
    Beim gemauerten kamin würden die Leitungen ja direkt durchlaufen, oder wie ? :yikes
    Ne Vorschrift die das explizit verbietet hab ich jetzt nicht im Kopf,aber vielleicht weiss Distler :biggthumpup: ja noch was genaueres .
    Mein Tipp:
    Lass das Zeug auf der Rückseite oder im Estrich an der Stelle Verlegen.
    Grüsse
    Jonny
     
  4. #3 Distler, 28. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2006
    Distler

    Distler

    Dabei seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    komm ja schon ...

    also, nach meiner Kenntnis ist es nur verboten, am Schornstein selbst irgendwie zu manipulieren (keine Schlitze, keine Schellen, keine Nägel, schlicht gar nichts).
    Wenn der Schornstein vor die existierende Wand kommt, ist es im Prinzip erlaubt - aber: wegen der Temperaturen kommt da, wo ein Kamin(-ofen) aufgestellt werden soll, doch normalerweise Promat davor, oder? Nackt vor die Wand ist mir etwas unsympathisch.
    Für denb Strom gilt jedenfalls die allgemeine Regel, dass die Belastbarkeit mit der Temperatur sinkt. NYM verträgt bis 70°C, NYIF ebenfalls.

    Wie diese Tabellen zeigen:
    http://km0733.keymachine.de/stotzkontakt/instgeraete/system pro m compact/2CDC401002D0101.pdf

    ist bei einem Querschnitt von 1,5 mm² laut Tabelle 2 bei einer Verlegeart C (NYM o. NYIF im/unter Putz) und Wechselstrom bei 30°C eine Belastbarkeit von 19,5 A gegeben.

    Tabelle 5 zeigt, dass eine Temperatur (hier der Wand mit dem Kabel) von beispielsweise 60° nur noch eine Strombelastbarkeit von 19,5 X 0,5 = 9,75A ergibt, was dazu führt, dass Sie nur noch mit B6 absichern können, denn B10 ist schon zu viel, ab 70 °C ist sowieso Essig, denn da ist Schluß mit NYM.

    Wenn noch eine andere Verlegeart oder eine Häufung dazukommt, wirds noch weniger.

    Das eigentliche Problem ist: Woher will man wissen, welche Temperaturen tatsächlich herrschen? Da jeder Kamin individuell ist, gibt es keine allgemeingültigen Daten. Allgemein daher der Rat, von Kaminen weg- und wenn es gar nicht anders geht, drunter zu bleiben, wobei mir ein Rohr unmittelbar in einem Verbundestrich unmittelbar unter einem Heizeinsatz durchaus ebenfalls unsympathisch ist.

    Gruß Distler

    Grund Änderung: Sicherungsgröße und fehlender Querschnitt eingefügt
     
  5. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke Distler !

    Wir haben an einer Stelle schon ein TV-Kabel und Dosen in der Wand, bei der wir jetzt erst überlegt haben, dass da gut später eine Kamin hin könnte.

    Ich nehme erstmal mit, dass wir beim Einbau des Kamins ggfs. auf eine ausreichende Isolierung zwischen Wand/Boden und Kamin achten sollten, aber dass es prinzipiell schon geht (wenn auch nicht optimal).

    Richtig so?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kamin in der Nähe von Leerrohranlage oder Dose?

Die Seite wird geladen...

Kamin in der Nähe von Leerrohranlage oder Dose? - Ähnliche Themen

  1. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  2. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  3. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  4. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  5. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...