Kamin zieht nicht

Diskutiere Kamin zieht nicht im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, In meinem Ferienhaus in der Türkei habe ich ein Problem mit meinem offenen Kamin. Es zieht nicht. Von dem Rauch und den Abgasen zieht...

  1. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    Hallo,


    In meinem Ferienhaus in der Türkei habe ich ein Problem mit meinem offenen Kamin. Es zieht nicht. Von dem Rauch und den Abgasen zieht nur etwa die Hälfte über das Kamin nach außen, die andere Hälfte geht ins Haus. Vielleicht kann mir hier jemand helfen.

    Die technischen Daten:
    Gesamthöhe des Kamins: 7 m
    Grundfläche: 70 x 70 cm
    Kaminausschnitt: 70 breit 83 cm hoch

    Oberhalb des Kaminausschnitts verjüngt sich das Kamin in Form eines Pyramidenstumpfes auf einen Rauchdurchlass mit dem Querschnitt 40x22 cm. Danach verbreitet sich das Kamin wieder auf einen Querschnitt von 50x70 cm um nach einem weiteren Meter sich noch einmal auf einen Querschnitt von 50 x 40 cm zu verjüngen. (Etwas kompliziert das Ganze, aber ich kann es als Laie hier nicht besser erklären)

    Was ich bisher erfahren konnte war, dass die Kaminöffnung und der Abluftkanal in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen müssen. In welchem weiß ich allerdings nicht. Vermutlich würde mein Kamin besser ziehen, wenn ich die rel. große Öffnung von 70 x 83 cm verkleinern würde. Das will ich aber aus ästhetischen Gründen auf keinen Fall. Es muss also irgendeine andere Lösung geben.


    Ich wäre für Ratschläge sehr dankbar.
    Freundliche Grüsse
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich bin zwar kein Schornsteinfeger, aber bei den von Dir genannten Abmessungen würde ich sagen, reicht der Zug nicht. Da müsste man vermutlich ein riesiges Lagerfeuer entfachen damit der Schornstein richtig auf Temperatur kommt und zieht.

    Ich unterstelle mal, daß sichergestellt ist, daß genügend Luft nachfließen kann.

    Du hast hier doch sicherlich einen Schorni. Vielleicht kann Dir der weiterhelfen. Ofen-/Kaminbauer müssten die Antworten auch aus dem Ärmel schütteln können. Es gibt auch Programme zum Berechnen von Schornsteinen, aber ich kann jetzt nicht sagen, was noch als freeware auf dem Markt ist.

    Gruß
    Ralf
     
  4. bemi

    bemi

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    NRW
    In der Türkei gibt es doch bestimmt keinen Schorni oder?
    bemi
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deswegen hatte ich ja geschrieben "hier", damit meinte ich einen Schorni in DE am Wohnort des Fragestellers.

    Gruß
    Ralf
     
  6. startac

    startac

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    OWL
    Ein Kassette oder Glastür wären Alternativen.
     
  7. Haniball

    Haniball

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    der Schornsteinzug ist im Querschnitt viiiel zu groß.

    Sanierung:

    CrNi-Rohr mit 200 mm Durchmesser einziehen und mit Bims- oder Blähtongranulat rundrum
    dämmen, dann klappt's auch mit dem Zug.

    ...
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Dann kommt aber der Weihnachtsmann nicht mehr durch den Kamin :mega_lol:

    duckundwech
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vielleicht ist der Weihnachtsmann in der Türkei kleiner als hier in DE. :bounce:

    Gruß
    Ralf
     
  10. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Eine weitere Ursache, außer dem zu großen Querschnitt könnte eine rauhe Innnenfläche des Schornsteines sein. Wenn das Ganze aus irgenwelchen Natursteinen gemauert ist, kann man es auch vergessen. Die brauchen ewig bis die sich mal erwärmt haben.

    In dieser Zeit ist der Schornstein kalt und zieht ebenfalls nicht richtig.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ändert sich der Querschnitt immer mal wieder. Das ist auch nicht günstig für den Zug.

    Aber mit einem eingezogenen Rohr sind alle Probleme vermutlich beseitigt.

    Gruß
    pauline
     
  11. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    Vielen Dank für die Hinweise. Mir ist mittlerweile klar, dass ich das Problem lösen kann, wenn ich die "riesige" Feueröffnung von 70x83cm verkleinere. Das will ich aber aus ästhetischen Gründen auf keinen Fall. Wenn ich das aber nicht will laufen die Vorschläge im wesentlichen auf 2 Lösungen hinaus: entweder ich beseitige die Verenung oberhalb des Kamins (40x22cm) und vergrößere damit den Abzug, oder ich mache genau das Gegenteil und verenge den Abzug indem ich ein Rohr einziehe. Was ist denn nun die optimale Lösung?

    Wolfgang
     
  12. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    Ich habe festgestellt dass der Kamin bei geöffnetem Fenster wesentlich besser zieht. Da ich aber im Winter nicht ständig das Fenster offenstehenlassen kann, suche ich nach einer anderen Lösung. Möglicherweise wäre es hilfreich, wenn ich die Frischluft direkt an die Feuerstelle bringe. Ich könnte beispielsweise ein Loch in die Außenwand bohren und so die Feuerstelle direkt mit Luft versorgen. Wie groß müsste dann aber so ein Loch sein? Genügt eines? Wo genau müsste es angebracht werden?

    schöne Grüsse
    Wolfgang
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, das ist das Problem. Die Häuser werden immer mehr abgedichtet und keiner denkt an die alten innenliegenden Sanitärräume, Küchenabluft und an Verbrennungseinrichtungen. Mit der Änderung der Luftdichtheit müssen auch die Luftzuführungen der einzelnen Einrichtungen angepasst werden. Beim Kamin wäre das eine externe Verbrennungsluftzufuhr. Einfach einmal beim Schornsteinfeger anrufen, welchen Querschnitt er fordert.

    Gruß

    Bruno
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Abmessungen der Feueröffnung sind nur ein kleiner Teil des Problems. Wir reden vom Querschnitt im Schornstein.
    Die Verengung zu entfernen bringt nichts.

    Gruß
    Ralf
     
  15. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    wie groß müsste der Querschnitt denn idealerweise mindestens sein?

    Grüsse
    Wolfgang
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau das könnte Dir der Schorni (oder ein Kaminbauer) schnell ausrechnen. Ich könnte höchstens ein paar Vermutungen anstellen, aber das hilft Dir nicht weiter.

    Gruß
    Ralf
     
  17. Theo Kern

    Theo Kern

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ofenbauer
    Ort:
    Kolbermoor
    Wenn der Schornstein über dem Offenen Kamin sitzt 500cm².
    Wenn er hinter dem Offenen Kamin sitzt das 800cm².
     
  18. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    Eine Schätzung oder vage/unverbindliche Vermutung würde mir auch schon weiterhelfen. Leider ist mein türkisch noch zu schlecht und ich kann mich hier nur schwer verständigen. Da es hier auch keine vergleichbaren Ausbildungsberufe gibt ist es fast unmöglich, die Qualifikation der Leute einzuschätzen. Prinzipiell gilt hier: jeder weiß alles. (oder alle wissen nix) Deshalb sind für mich Hinweise von Fachleuten so wichtig.

    viele Grüsse
    Wolfgang
     
  19. woweber

    woweber

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pädagoge
    Ort:
    singen
    Wenn ich richtig rechne, dann würde das einer Öffnung von beispielsweise 20x25cm entsprechen. Mein Kaminquerschnitt ist wesentlich größer. Gilt hier: je mehr um so besser, oder je mehr umso schlechter? Genügt es, wenn ich den Rauchabzug nur unmittelbar über dem Feuer verjünge. (z.B. in Form eines Pyramidenstumpfes? Wenn sich danach das Kamin wieder weitet - welchen Effekt hat das? Ist das positiv oder negativ?

    Grüsse
    Wolfgang
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Nicht "je mehr um so besser, oder je mehr umso schlechter", sondern den Gegebenheiten angepasst. Eine Adresse wäre je nach Art des Anschlusses 250 oder 300 mm Durchmesser. Da unten wird es ja wohl noch mehr Häuser mit derartigen Kaminen geben. Wie sehen denn die aus? Oder gibt es keinen Kontakt zu den Nachbarn? :shades

    Gruß

    Bruno
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bruno, je nachdem wo das Haus steht, darf man über die Qualität der Haustechnik nicht nachdenken. Ein Schornstein der allein schon aufgrund der Temperaturverhältnisse nicht richtig zieht ist da noch das geringste Problem. :D

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Kamin zieht nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. offener kamin zieht nicht

Die Seite wird geladen...

Kamin zieht nicht - Ähnliche Themen

  1. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  2. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  3. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  4. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  5. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...