Kaminmauer im Speicher kalt und feucht

Diskutiere Kaminmauer im Speicher kalt und feucht im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir sind vor ca. 3 Jahren in unser Steinhaus eingezogen. Im Speicher lagern wir Sachen und ich bin dort nicht so oft. Mir ist nun aber...

  1. Nimikon

    Nimikon

    Dabei seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir sind vor ca. 3 Jahren in unser Steinhaus eingezogen. Im Speicher lagern wir Sachen und ich bin dort nicht so oft. Mir ist nun aber aufgefallen, dass eine Seite der Kaminmauer sich leicht gelb verfärbt hat. Beim genaueren Inspizieren ist mir aufgefallen, dass sie kälter ist als die anderen Seiten und auch feucht. Ich habe einige Bilder hinzugefügt. Die schwarzen Flecken beim Übergang Gipsplatte zu Holz ist kein Schimmel sondern Klebereste.

    Wir haben den Speicher selbst mit Gipsplatten, Folie und Dämmmaterial ausgebaut Kann es sein, dass hier etwas fehlerhaft gemacht wurde? Wäre es ratsam zumindest an der Stelle des Kamins die Gipsplatten zu entfernen um zu schauen wie es darunter ausschaut?

    Mir ist auch aufgefallen, dass bei den zweit Fenstern auf der Westseite sich Schimmel oder schwarze Ablagerungen gebildet haben. Ich muss dazu sagen, dass wir den Speicher in den drei Jahren so gut wie nie gelüftet haben sondern die Fenster fast immer geschlossen sind. Kann es gegebenenfalls auch damit zusammenhängen.

    Ich wäre Euch dankbar für Tipps die die Ursache des Problems beschreiben und was nun am besten zu tun ist.

    Vielen Dank für Eure Rückmeldung.

    Gruß Nimikon
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast34826, 20. Juli 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @Nimikon,
    ich wette
    1. Die Tür vom Wohnraum, Treppenhaus zum Speicher ist -im Winter - zumindest zeitweise geöffnet.
    2. Die Ausführung der "Dampfsperre" in der Ecke Kamin zur Holzpfette ist NICHT luftdicht, nicht perfekt abgeklebt. Insbesondere im Bereich des KK-Streifen vom Kamin zur Pfette.

    Die Folge:
    Es "zieht" warme Luft vom Wohnraum in den kalten Speicher und dort in die undichten Verbindungen.
    Das ergibt im Frühjahr und Spätjahr " ein wenig" Tauwasser und im Winter Schnee in der Fuge.
    Dieser Schnee "taut" ab und befeuchtet die Kaminwand.

    Lösung:
    GK-Streifen entfernen und Lücke suchen.
    Tür zum Speicher im Winter geschlossen halten.
    Fenster zum Lüften neutzen.
    Meine Wettgewinn anweisen.
     
Thema:

Kaminmauer im Speicher kalt und feucht

Die Seite wird geladen...

Kaminmauer im Speicher kalt und feucht - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...