Kanalbau Kostenbeteiligung

Diskutiere Kanalbau Kostenbeteiligung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Vor 20 Jahren haben wir von unserem neu erbauten Haus durch unser Grundstück einen 50m langen Abwasser- und Regenwasserkanal bauen lassen. Kosten...

  1. mare

    mare

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Leverkusen
    Vor 20 Jahren haben wir von unserem neu erbauten Haus durch unser Grundstück einen 50m langen Abwasser- und Regenwasserkanal bauen lassen. Kosten dafür damals etwa 10.000 DM. Die Hälfte, also etwa 25m dieses Kanals, führt am Grundstück unseres Nachbarn vorbei. Genau hier möchte jetzt unser Nachbar an unseren Kanal. Vom Bauamt liegt die Genehmigung vor. Wir müssen noch zustimmen und sagen, was wir als Entschädigung verlangen.
    Was können wir verlangen? Die Einsparung des Nachbarn, wenn er unseren Kanal mitbenutzt, statt einen neuen 25m langen Kanal zu bauen, spielt hier eine Rolle. Unsere Kosten vor 20 Jahren sicher auch.
    Was kostet ein 25m Kanal heute unter einem nicht asphaltiertem Weg?
    Wie viel können wir als Entschädigung verlangen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Wichtig die Genehmigung der Entwässerungseingabe durch den Entwässerungsbetrieb. Die Baugenehmigung umfasst das i.d.R. nicht.

    Bei einer gemeinsamen Nutzung sollte man sich auch über die ggf. gemeinsame Instandhaltung Gedanken machen. Ansonsten ist eine Kostenbeteiligung durch die genannten damaligen Herstellungskosten bereits gut eingrenzbar.
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 21. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Als anständige Menschen ...

    ... die Hälfte der Euch damals entstandenen Kosten, also 2.500 €
    + die Wiederherstellung Eures Grundstücks nach Abschluss der Arbeiten.

    Muss da nicht aber auch ein Übergabeschacht gesetzt werden
    und muss da nicht auch eine Baulast eingetragen werden?
     
  5. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Die Hälfte der Herstellungskosten der gemeinsam genutzen Kanallänge würde ich vorschlagen, 2.500 DM. Aber nur, wenn die Leitung auch mangelfrei ist.
     
  6. mare

    mare

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Leverkusen
    Die Genehmigung durch den Entwässerungsbetrieb liegt vor.
    Die Leitung ist Mangelfrei.
    Vielen Dank für die Antwort.
     
  7. mare

    mare

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Leverkusen
    Wo wird die Eintragung der Baulast vorgenommen? Im Grundbuch?
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 22. Juni 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nein ...

    ... im Baulastenverzeichnis beim Bauamt.
     
  9. mare

    mare

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Leverkusen
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. dzeeden

    dzeeden

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Köln
    Ich denke, dass man das so pauschal nicht sagen kann. Der Kanal war bei uns gar nicht so teuer. Dann kommt aber noch der Übergabeschacht dazu und vor allem der Anschluss in der Strasse.
    Die Frage ist vor allem auch, wie tief der Kanal wird. Bei uns mussten wir in der Strasse etwa 3,5 m tief ausschachten. Da musste dann abgestützt werden, ....

    Unser Nachbar hat sich übrigens nicht am Neubau unserers Kanals beteilgen wollen, obwohl er in zwei Jahren nachweisen muss, dass sein Kanal noch dicht ist. Es ist aber schon bekannt, dass sein Kanal marode und baufällig ist. Wenn der an unseren Kanal will, dann kann er einfach mal unsere Kosten komplett tragen oder für das doppelte einen eigenen neuen Kanal ausgeben, weil er dann unseren neuen Weg (Leitungs- und Wegerecht) aufreissen und wiederherstellen darf.
    Es ist also nicht immer so einfach. Kommt auf den Nachbarn und die Gegebenheiten an.
     
  12. #10 shneapfla, 24. Juni 2008
    shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Wobei man halt immer auch berücksichtigen sollte, daß man es mit dem Nachbarn (im Normalfall) noch ein paar Jahrzehnte aushalten muß und der Spruch "Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt" nicht zu Unrecht existiert...;)
     
Thema:

Kanalbau Kostenbeteiligung

Die Seite wird geladen...

Kanalbau Kostenbeteiligung - Ähnliche Themen

  1. Maßtoleranzen Tief- bzw. Kanalbau

    Maßtoleranzen Tief- bzw. Kanalbau: Hallo zusammen, unser Bau lief bisher wirklich reibungslos, aber jetzt hat es uns leider auch getroffen. Ich formuliere erst mal meine...
  2. Kostenbeteiligung Straßensanierung

    Kostenbeteiligung Straßensanierung: Guten Tag, wenn in einem Wohngebiet eine Nachverdichtung stattfindet und dadurch die zuvor einwandfreie Straße durch Hausanschlüsse und...
  3. Gedanken zu Flüssigboden im Kanalbau

    Gedanken zu Flüssigboden im Kanalbau: Servus in die Runde. Immer häufiger sehe ich die Verwendung von Flüssigboden im Kanalbau. Wir selber setzen diesen ein, wenn Kabellagen keine...
  4. Woher kann ich Lernunterlagen beziehen?

    Woher kann ich Lernunterlagen beziehen?: Hallo Leute! Ich bin Programmierer und soll mich für ein anstehendes Projekt im Vorfeld über den Kanalbau (Abwasserkanäle) schlau machen. Da...
  5. Kanalbau nach Kanalbruch

    Kanalbau nach Kanalbruch: Hallo zusammen Bei meinen Nachbarn ist der Kanal zusammengebrochen und muss nun erneuert werden. Sie haben sich nen Kostenvoranschlag machen...