Kann ein WDVS mit Polystyrol-Platten ausgasen?

Diskutiere Kann ein WDVS mit Polystyrol-Platten ausgasen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ich wende mich heute an dieses Forum, da ich über einen Satz in einem Artikel des Heftes Öko-Test beunruhigt bin. Dort steht, das ein WDVS mit...

  1. eml1965

    eml1965

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    VA'e
    Ort:
    Grafenwöhr
    Ich wende mich heute an dieses Forum, da ich über einen Satz in einem Artikel des Heftes Öko-Test beunruhigt bin. Dort steht, das ein WDVS mit Polystyrol unter ungünstigen Voraussetzungen (???) auch durch den Putz ausgasen kann.

    Da wir eine zentrale Lüftungsanlage mit WRG eingeplant haben, stelle ich mir nun vor, daß ich mir somit irgendwelche ungesunden Gase direkt in das Haus hineinsauge...

    Wir stehen kurz vor der Unterschrift und hatten bis zuletzt zwei Anbieter in der Auswahl, mit denen wir mit einem guten Gefühl bauen würden. Der Erstere ist eben der mit dem WDVS (15 cm) auf einem POROTON-Leichtziegel von 24 cm mit einer Rohdichte von 0,8.
    Der Zweite verbaut für die Außenwände einen 36,5er YTONG.

    Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich mir das zweite Angebot (YTONG; ohne irgendwas rangeklebt) wieder vorholen soll. Da wir kurz vor Vertragsabschluß stehen, frage ich mich, ob mich nicht eine völlig normale Panik befällt (ich bin einfach RTL 2 /Baumurks-geschädigt:o) oder ob ich da nicht berechtigte Ängste entwickle?

    Danke für kommende Antworten und Gruß

    Eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 30. September 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Du bist ...

    :konfusius
     
  4. eml1965

    eml1965

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    VA'e
    Ort:
    Grafenwöhr
    Nein, ich bin auch noch Oeko-Test geschädigt ;)). Darum habe ich das schon lange nicht mehr im Abo ;)
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Mal pragmatisch:

    Wenn jemand damit ein Problem hat, dann erwarte ich, dass er alle neu gekauften Gegenstände mind. 2 Monate in einer Lagerhalle nach öffnen der Packung ausgasen läßt.
    Ach ja, Deo, Haarspray sind eh verbannt, alles andere aus der Abteilung Sprühdose kommt sowieso nicht ins Haus.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich halte beide Wandaufbauten für suboptimal. Aber aus anderen Gründen...
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...dem schliesse ich mich gerne an...
    gruss
     
  8. gsch

    gsch

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kehl
    ... denn sinnvoller ist es, ein WDVS mit einer gut wärmespeichernden Wand zu kombinieren, also ein Material mit höherer Rohdichte als der genannte Leichtziegel, etwa Beton, Kalksandstein usw.

    die Wand an sich muß ohnehin luftdicht sein (stand der Technik, EneV), insofern halte ich die Angst vor ausgasenden Dämmstoffen für nicht begründet.
     
  9. eml1965

    eml1965

    Dabei seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    VA'e
    Ort:
    Grafenwöhr
    Ich habe ja keine Angst davor, daß etwas nach innen durch die Wand dringt, sondern daß ich mir Ausgasungen des WDVS mit dem Luftansaugbereich der zentralen Lüftungsanlage nach innen "sauge". Kann das sein?
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ja, aber...

    - Bei den Luftmengen, die eine KWL ansaugt, wird eine evtl. Ausgasung so stark verdünnt, dass ich eine Gefahr ausschliessen würde. Das sind Größenordnungen gegenüber dem, was in einem Innenraum ohne Lüftungsanlage an Konzentartionen auftreten kann.
    - möglicherweise saugst Du sowieso nicht unmittelbar an der Wand, sondern etwas (z.B. 1m) entfernt an.

    Gruß

    Thomas
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Hundertwasser, 1. Oktober 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Stand da eigentlich auch was da ausgasen soll? Also Tyrol oder Penthan oder ...?
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die paar monomeren Styrol-Reste dürften schnell weg sein. Vermutlich schon vor Beendigung der Montage...
    Falls hingegen nennenswert Pentan austritt, sollte man es zum Betrieb von Gasherd oder Heizung auffangen! :biggthumpup:
     
Thema:

Kann ein WDVS mit Polystyrol-Platten ausgasen?

Die Seite wird geladen...

Kann ein WDVS mit Polystyrol-Platten ausgasen? - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  2. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Dämmen hinter Fermacell-Platten?

    Dämmen hinter Fermacell-Platten?: Hallo, wir renovieren gerade in größerem Stil. In einem Raum haben wir die alten Gips-Kartonplatten entfernt. Diese waren direkt auf die Wand...
  5. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...