Kann eine 12cm Wand tragend sein?

Diskutiere Kann eine 12cm Wand tragend sein? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo, haben ein haus gekauf,und wollen nun eine tür versetzen.Der verkaäfer meinte das diese Wand eine Tragende sei.Die Blaue linie zeigt die...

  1. #1 audiosound07, 3. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    hallo,

    haben ein haus gekauf,und wollen nun eine tür versetzen.Der verkaäfer meinte das diese Wand eine Tragende sei.Die Blaue linie zeigt die tatsächliche position der tür und die rot,die position wo wir sie hinhaben wollen.Die wandstärke beträgt 12 cm und ist gemauert.Wir wollen also die tür um genau eine türbreite verstetzen.Ich habe mal den grundriss hochgeladen damit man es besser erkennt.

    Mein laien verständniss sagt mir das diese decke nicht massiv sein könnte da darüber ja direckt der dachstuhl ist.Desweiteren wüsste ich mal gerne ob diese dachstuhl konstruktion sich seitlich auch den aussenmauern abstützt oder tatsächlich auf der Wand wo wir die tür versetzen wollen.
    Das haus ist BJ 1950.

    Falls ihr noch mehr infos brauch bitte melden und fragen.

    LG stefan

    GRUNDRISS DG.jpg GRUNDRISS.jpg
     

    Anhänge:

    • 1 001.jpg
      1 001.jpg
      Dateigröße:
      33,3 KB
      Aufrufe:
      870
    • 4 001.jpg
      4 001.jpg
      Dateigröße:
      46,3 KB
      Aufrufe:
      732
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ja!
    und wenn man an diesem gefüge etwas ändern will, sollte sich das ein fachmann vor ort ansehen.
    I.d.R. sind das ausgefachte holzständerwände.
     
  4. #3 Gast036816, 4. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bei diesen gebäuden und diesem baustil sind die 11,5-er wände meistens tragend. die decke darüber wird aus holz sein. entscheidend ist die lage der hölzer. normal wäre die gleiche richtung wie die sparren. im schnitt sind die deckenbalken quer dazu dargestellt. also suchöffnungen schaffen oder man sieht den verlauf der holzbalken oberhalb im dachraum.

    eine verlagerung der tür sehe ich unproblematisch, eine abstützung der decke ist erforderlich, ein sturz muss rein, das schließen der alten türöffnung muss auf dem mauerwerk eg erfolgen und nicht auf holz und deckenfüllungen.
     
  5. #4 gunther1948, 4. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bedenken, dass bei den holzfachwerk-/ständerwänden auch wieder die holzpfosten und evtl. kopf und fussrähm ergänzt werden müssen.

    gruss aus de pfalz
     
  6. #5 Gast036816, 4. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    habe gerade nochmals den og grundriss angeschaut, vor allen dingen hochgezoomt, neben den türen sind holzständer. hier muss dann ein zimmermann ran und ggf. einen wechsel einziehen. an der position der geplanten tür kann ein kopfband sitzen, das muss dan konstruktiv ersetzt werden.

    also suchöffnungen anlegen um material und genaue konstruktion zu ergründen.
     
  7. #6 audiosound07, 4. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    Hallo und danke erstmal für die antworten.Also kann ich es so verstehen das es WARSCHEINLICH wie ein fachwerk aufgebaut und die zwischenräume zu zugemauert sind!?Ich war heute nochmal in dem Haus und habe über der tür (die weg soll) beim klopfen etwas hohles gehört.Daraufhin habe ich diese stelle mal frei gemacht.Zu sehen war dann ein holz balken/Sturtz.Der putz war etwas komisch,und es war ein drahtgeflecht darunter.Hab mal fotos gemacht die unten zu sehen sind.Der holzbalken scheint einfach so darin zu liegen.Leider habe ich jetzt erst die antworten gelesen,sonst hätte ich am türrahmen nach unten hin auch noch was putz weg gemacht.Theoritisch müssten links und rechts vom türrahmen dann ja auch noch holzbalken sein.Beim abklopfen der wand (nach rechts und links vom türrahmen)konnte ich jedoch keine hohlräume feststellen.
    Hoffe die bilder sind gross genug.Wenn nicht bitte bescheid geben,dann stelle ich sie grösser ein.

    WP_000022.jpg
    WP_000023.jpg
    WP_000024.jpg
    WP_000025.jpg
    Mich irretirt der putz etwas,wegen dem geflecht darin.
     
  8. #7 Gast036816, 4. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der ´hasendraht´ dient als putzträger, da kein putz auf holz halten wird. das war einmal stand der technik.
     
  9. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Der Hasendraht dient als Putzträger;-)
     
  10. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    ... während ich schlief, äh schrieb ... war Norbert schneller. Alte Frau ist kein Schnellzug undsoweiter ...
     
  11. #10 audiosound07, 4. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    Müsste ich nun mal links und rechts neben der tür putz weg machen und an der stelle wo die türe hinsoll?
     
  12. #11 audiosound07, 4. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    Müsste ich nun mal links und rechts neben der tür putz weg machen und an der stelle wo die türe hinsoll?Und im dachstuhl nach dem balkenverlauf schauen?
     
  13. #12 gunther1948, 4. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    mach mal den putz entlang des türgewändes nach unten weg und du wirst einen holzpfosten sehen.
    wenn du den putz direkt unter der decke weg machst findest du den kopfrähm und direkt über fussbodenniveau den fussrähm.

    gruss aus de pfalz
     
  14. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    ... und klär mal ab, ob über der 12'er Wand noch eine steht. Tragend (statisch) muss die nicht ja nicht unbedingt sein,
    speilt aber keinen Walzer, nicht dass dir die darüberliegende 12'er Wand runterkracht, wenn du untendrunter rauspickerst,
     
  15. #14 gunther1948, 5. April 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo nur das ist gemeint nicht die grosse kanone.

    gruss aus de pfalz
     
  16. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Ich denke dem Plan nach steht darüber keine Wand - aber möglicherweise eine 12x12 Stütze welche die Mittelpfette trägt.
    Allerdings sehe ich auf dem Blid am Balkenende keinen Pfosen, wo er gemäss Plan hingehört. Ggf. wurde der beim Bau eingespart - womit ggf. seit Jahrzehnten ein Problem besteht.
    Nun, wir werden es hoffentlich auf den nächsten Bildern sehen.
    Wie ist denn die Mittelpfette aktuell abgestützt? und wie verlaufen die Deckenbalken?
     
  17. #16 audiosound07, 5. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    hallo,
    ALSO: habe die deckenbretter mal auf gemacht und geschaut wo die deckenbalken verlaufen.Die balken verlaufen gleich mit der wand an der die tür versetzt werden soll.Die zwischenraume sind mit Bims gefüllt.Die Mittelpfette liegt am anfang und ende auf dem mauerwerk der gibel auf und wird mittig mit einem balken abgestützt der oberhalb wie eine gabel ausseinander geht.Dieser balken steht jedoch nicht auf dem Deckenbalken der sich über der wand befind wo die tür verstzt werden soll,sonder wie auf dem Grundriss etwas versetzt.hab das mal versuch in bilder festzuhalten.
    nun die wad an der die änderung gemacht werden soll.Habe den türrahmen mal rausgemacht und gesehen,das es mit bims gemauert ist.Habe dann von der alten tür bis in die ecke wo die neue hin soll denn putz weg gemacht,und konnte nur ein bims mauerwerk feststellen.Der Holzbalken/sturz über der jetzigen tür liegt auf wie ein normaler heutiger sturz.Auf dem bims mauerwerk 18cm auflage.
    Über dieser wand ist auf dem dachstuhl KEINE wand/mauer mehr.
    wenn noch fragen sind BITTE fragen.Wenn die bilder zu klein sind bitte zoomen,Oder bescheit geben dann lad ich sie grösser hoch
    LG stefan
    SDC12754.jpg
    SDC12755.jpg
    SDC12756.jpg
    SDC12759.jpg
    SDC12760.jpg
    SDC12761.jpg
     
  18. #17 audiosound07, 5. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    haus

    hat noch gefehlt..... SDC12761.jpg SDC12753.jpg
    SDC12763.jpg
     
  19. #18 Gast036816, 5. April 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    du hast wahrscheinlich kein fachwerk, eher bimswände mit einem kantholz als sturz. irgendwo sind in den wänden dann ein paar stiele mit kopfbändern eingemauert. wahrscheinlich ist das mauerwerk nicht tragend, da bims.

    du solltest den putz komplett an der stelle entfernen, wo deine tür hin soll, um zu schauen, ob holz an der stelle in der wand ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Meine Vermutung wäre, dass die Wand welche parallel zu den Giebeln ist, als tragende fachwerkwand wuasgeführt wurde, und die aussteifende Wand, in welche nun die Türe soll, als reine Mauerwerkswand.
    Wäre in der anderen Wand auch kein Balken (Klopftest), dann könnte es sein dass das kreuz aus den beiden sich kreuzenden Wänden, die sich gegenseitig aussteifen, die stütze der Mittelpfette tragen (und die andere Wand die Decke mitträgt - dann müsste man sich eine Türe so nahe an der anderen Wand nochmal anschauen, da man dann der tragenden Giebelparallelenwand sonst ggf zu viel Aussteifung wegnimmt (meine Laienansicht - überlasse das dann im Detail den Archi's und tWP hier)
     
  22. #20 audiosound07, 6. April 2012
    audiosound07

    audiosound07

    Dabei seit:
    3. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    installateur
    Ort:
    koblenz
    Hallo.
    Dachte mir auch das die mittelpfette auf dem mauerkreuz stützt.Jedoch habe ich den grindriss mal VERSUCHT auf den Aktuellen stand zu bringen.Hoffe die Fachmänner können damit was anfangen.
    Wie ja auch an den fotos zu sehen ist,wurde das zimmer (grün) so geänder wie ich es makiert habe und die wann mit regips gemacht.Die türe in dem grünen raum wurte auch ganz nach links versetzt.(blau).
    Auch in dem gegeüberliegenden raum(auf dem Grundriss unten rechts,war mal ein durchgang,der aber mit rigips bis kurz vor den kamin zu gemacht wurde.nach linksgehen von dieser alten drchgang wird es dann massiv(längerer roter strich)
    Werde jetzt mal wieder ins haus fahren und die wand über der tür(regipswand wo blaue tür ist) kontrollieren was über dieser wand ist.

    LG
     
Thema: Kann eine 12cm Wand tragend sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundriss tragende wände

    ,
  2. 12er tragende wand

    ,
  3. außenwand 12 cm

    ,
  4. balken liegt auf 12 wand parallel,
  5. ist eine 12cm dicke wand tragend
Die Seite wird geladen...

Kann eine 12cm Wand tragend sein? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....