Kann meine Dachdämmung so funktionieren ?

Diskutiere Kann meine Dachdämmung so funktionieren ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi Leute, Wie sich in anderen Threads von mir herausgestellt hat, habe ich keine diffusionsoffene Unterspannbahn auf dem Dach. Ich habe nun die...

  1. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi Leute,

    Wie sich in anderen Threads von mir herausgestellt hat, habe ich keine diffusionsoffene Unterspannbahn auf dem Dach. Ich habe nun die Dämmung wie in Bild 1 zu sehen angebracht. Dabei habe ich in dem Bereich zwischen Drempel und Decke, siehe rote Pfeile, eine Hinterlüftung von ca. 15mm gelassen (mehr ging nicht). Die Schräge ist ca. 250cm lang.

    Auf der Innenseite mache ich noch eine Klimamembran drauf und werde natürlich allergrößte Sorgfalt walten lassen um Anschlüsse so dicht wie irgend möglich zu halten.

    Der Dachfirst ist nicht dicht. Das heißt die Firstpfannen sind auf "Stiften" aufgelegt und nicht vermörtelt. Man kann also "übertrieben gesagt" rausgucken. So kann nach oben hin Luft entweichen. Fragt sich natürlich ob darüber eine Durchlüftung über die Schrägen bis zum Drempel ensteht.

    Kann das so funktionieren oder sollte ich noch irgendwelche Maßnahmen ergreifen ?

    Mein Dachdecker welcher meine Dachfenster eingebaut hat ist von diesem Aufbau nicht wirklich überzeugt und meint das würde nicht lange gut gehen ohne diese Lüftungsringe für die Unterspannbahn. Zu diesen Ringen gehen die Meinungen, wenn man sich rumhört, allerdings etwas auseinander.

    Ich hatte mal aus Spaß dran gedacht im Spitzboden (welcher nicht mehr geöffnet werden kann wenn ich fertig bin) ein paar Sanitärentlüftungspfannen mit eingebauten Solarlüftern einzusetzen um Bewegung in die Dämmung zu bringen. Geht sowas - oder ist das total abwegig ? :Roll
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Ooops, Bild vergessen.
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Versteh ich nicht:

    Was soll hinterlüftet werden ( Dämmung ? ) und warum soll " Bewegung " in die Dämmung.

    ARdT ist Vollsparrendämmung und da bewegt sich nichts. " Hinterlüftet " wird in der Ebene zwischen USB unter Ziegelunterseite durch Lattung und Konterlattung.
     
  5. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Öhm, die Hinterlüftung zwischen USB und Dämmung habe ich gelassen weil die USB eben nicht diffusionsoffen ist. Eine Vollsparrendämmung wäre da wohl nicht empfehlenswert wenn ich die Aussagen im Forum richtig verstehe.

    Mit der Bewegung meinte ich eine Luftzirkulation zwischen dem Hohlraum hinter dem Drempel und dem Hohlraum im Spitzboden über die hinterlüftete Dämmung. Wobei dieses bei den Sparrenfeldern mit Wechseln eigentlich auch nicht funktionieren kann.

    Ich habe eben nur Bedenken dass diese Luftbewegung nicht entsteht und Feuchtigkeit nicht abtransportiert werden kann.

    Ich selbst meine dass es so eigentlich gehen sollte - der Dachdecker hat schon einen Termin in seinen Kalender eingetragen für einen neuen Dachstuhl. Weil meiner bald weggefault sein wird ;)
     
  6. #5 Bugs-Bunny, 24. Mai 2006
    Bugs-Bunny

    Bugs-Bunny

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Homburg
    Ist eigentlich OK

    Naja, es werden immer noch viele hinterlüftete Dächer gebaut.
    Skepsis ist hier schon ok, da dies nicht immer funktioniert.

    Sollte die Hinterlüftung zwischen USB und Dämmlage funktionieren, wird die Feuchtigkeit abtransportiert.
    Dies kannst du aber kontrolieren, Stichwort 0€Termographie.
    Sollte die Hinterlüftung nicht funktionieren, wird die Dämmung feucht und verliert Ihre Wirkung. Dadurch "entweischt" Wärme. Wenn nun im Winter 5mm Schnee auf dem Dach liegt, und an einigen Stellen liegt kein Schnee ist dies ein Hinweis darauf, dass hier etwas nicht stimmt. (Blöd dass gerade der Sommer beginnt)

    Zu den Lüftungsringen meine ich folgendes. Die sind schon ganz gut, aber wie im Nachhinein einbauen?.. Aufdecken etc. Weiterhin entlüften Sie nur Punktuell. Und wenn die Hinterlüftung funktioniert, warum dann Lüftungsringe? Fazit zuviel Aufwand für zu wenig Wirkung!
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0


    Sie sagen es! Funktionieren dürfte gerade in diesem speziellen Fall eine feuchtadaptive Dampfbremse, z.B. Intello von Moll oder Vario KM von St.Gobain, G+H Isover,weil damit die sommerliche Umkehrdiffusion ermöglicht wird. Hinterlüftuing bedarf es dann nicht mehr.

    Rufen Sie mal bei der Hotline von Moll an: 06202-27820 und lassen sich von einem Anwendungstechniker beraten. Oder Hotline G+H Isover.
     
  8. #7 Harald W., 24. Mai 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Achtung..

    ..davon würde ich dringend abraten.:yikes Sehen Sie eine Möglichkeit in der Kehlbalkenlage vor, damit Sie zu Revisionszwecken in den Spitzboden schauen können. Wie wollen Sie eventuelle Undichtigkeiten später noch kontrollieren?

    Und dann daran denken, das die Einschubtreppe wärmegedämmt sein muß mit umlaufenden Dichtungen am Deckel.
     
  9. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Okay - Danke erstmal. Grundsätzlich, vorausgesetzt das ich vernünftig arbeite, sollte das also funktionieren. Ich bin da sehr pingelig und nerve meinen Vater schon damit. Er glaubt ich übertreibe ;)

    Das Dach werde ich im Winter im Auge behalten.

    Eine Folie habe ich natürlich schon. Das ganze Material habe ich bei einem Händler gekauft der mir diese Folie angeboten hat. Es ist eine Klimamembran von AluJet. Ich hoffe die taugt was. Die Dämmung ist ja nun mit Hinterlüftung - trotz Klimamembran. Schadet ja nicht.

    Klar, man könnte dort eine Möglichkeit schaffen. Eine Undichtigkeit kann ich aber auch an anderen Stellen des Daches nicht kontrollieren. Das Dach ist relativ flach und der Spitzboden sehr niedrig. Daher kann ich da oben eigentlich sowieso nicht mehr rauf. Naja, wenn man klein ist kann man natürlich durchkrabbeln.

    Der Vollständigkeit halber sollte ich sagen das es ein Altbau ist. Macht aber eigentlich keinen Unterschied - ausser dass es natürlich eine Erklärung für den hinterlüfteten Aufbau ist.
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Alujet kenn ich nur als Hersteller von Aluminium-Folien und das wäre dann eine Dampfsperre. Gibts einen Link zur angeblichen " Klimamembran von AluJet " oder ist die " Klimamembran eine Wortschöpfung/Beigabe des Baustoffhändlers.

    Also wenn das eine Dampfsperre ist, dann geht das ganz fürchterlich in die Hose. Aber ist eh klar, der Baustoffhändler hat sie halt empfohlen, sie wurde gekauft und jetzt kommt sie auch rein.

    Was in den Fällen nur hilft: Den Baustoffhändler nochmals anschreiben, ihm die vorgesehene Verwendung ( Beschreibung des Dachaufbaus mit der nicht funktionierenden Hinterlüftung detailiert beschreiben ) und darum bitten, die Verwendungseignung der Alujet-Folie schriftlich zu bestätigen. Ich weiß jetzt schon, was kommt ...

    Aber, was red ich. Ist ja eh alles " Perlen vor die S...
     
  11. #10 Manfred, 24. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2006
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Na, ich bin nicht absolut unbelehrbar und der bisherige Dämmaufbau beruht auf Informationen aus dem Forum. Nur mein Dachdecker macht mich fertig ;)

    Es steht auf der Rolle etwas drauf von Klimamembran und irgendwas mit "Variabler SD-Wert" usw. Die Zahlen habe ich jetzt nicht im Kopf da die Folie in dem Haus liegt (und ich wohne noch nicht drin).

    Die Sachen findet man z.B. auch auf dieser Seite:

    http://www.alujet.de/frameset_dachsysteme.html

    Allerdings meinte ich auf meiner Folie andere Werte gesehen zu haben. Ich meinte das war was mit 0.xx bis 3.xx. Wie gesagt da müsste ich mal nachschauen. Auch die dortigen Abmessungen finde ich nicht. Meine ist 2000mm breit, 30m lang.
     
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Klingt schon mal gut. Die Seite von Alujet ist bescheiden, da findet man nix von " Klimamembran Alujet ".

    Aber könnte ja sein, daß die jetzt auch eine feuchteadaptive Folie ins Programm aufgenommen haben. Denn die werden zwischenzeitlich auch festgestellt haben, daß deren Alu-Dampfsperren nicht so richtig funktionieren und unter z.B. Zinkeindeckungen zu erheblichen Schäden geführt haben.

    Sicherheitshalber nochmals nachfragen, ob die " Klimamembran Alujet " die Umkehr- oder Rückdiffussion zuläßt. Ist Alu drin, dann die Finger davon lassen.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Es ist jedenfalls eine durchsichtige Folie mit Alujet Aufdruck. Die Zahlen (SD-Werte) die ich im Kopf habe und die Abmessungen der Folie passen zu keinem Produkt auf der AluJet Seite. Ich schau aber nochmal bei mir nach.
     
  15. Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hier noch ein Link zu der Folie. Seltsammerweise kann man diese Seite anscheinend nicht über eines der Menüs erreichen. Google hats aber möglich gemacht ;):D

    http://alujet.de/climajet_print.html
     
Thema:

Kann meine Dachdämmung so funktionieren ?

Die Seite wird geladen...

Kann meine Dachdämmung so funktionieren ? - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  3. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  4. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  5. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...