Kann Schimmel entstehen?

Diskutiere Kann Schimmel entstehen? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo! Mein Freund und ich haben letzte Woche sein Zimmer renoviert... Neu tapeziert und gestrichen und umgestellt. Wir haben seinen...

  1. Suedoise

    Suedoise

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Ort:
    NOM
    Hallo!


    Mein Freund und ich haben letzte Woche sein Zimmer renoviert...
    Neu tapeziert und gestrichen und umgestellt. Wir haben seinen Kleiderschrank vor eine isolierte Außenwand gestellt. Nun meinten einige zu uns, dass dies schimmeln könnte. Wir wollen aber eigentlich den Schrank dort stehen lassen, weil er dort am besten hinpasst. Wir haben auch etwa 5- 10cm dahinter Platz gelassen und wie gesagt, die Wand ist isoliert.
    Kann dies trotzdem schimmeln???

    Ich hoffe auf eine Antwort.

    Grüße Suedoise
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie

    ist die Wand isoliert ??? Ist der Schrank in einer Ecke???
     
  4. Suedoise

    Suedoise

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Ort:
    NOM
    Schimmel?!

    Ja, der Schrank steht in einer Ecke von zwei Aussenwänden und wie gesagt, beide Wände sind isoliert...
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    ..
     
  6. #5 Jürgen Jung, 4. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    :-))

    von innen oder außen isoliert? Und wie stark ca?

    Gruß aus Hannover
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 4. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nur ...

    ... weil Ihr heute nur die Bronzemedaille bekommen habt, musst Du nicht auch noch mit dem isolieren weitermachen :winken .

    Gemeint ist wohl gedämmt, und da "stellt sich schon die Frage" ob innen oder außen und womit.
     
  8. Suedoise

    Suedoise

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Ort:
    NOM
    Die Wand ist mit Styropor (etwa 5mm) und Papier (etwa 1mm) isoliert.
    Es ist Styropor von der Rolle aus dem Baumarkt, das zusätzlich mit einer Papierschicht beklebt ist.
     
  9. Suedoise

    Suedoise

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Ort:
    NOM
    Die Außenwände sind von innen isoliert...
     
  10. #9 Jürgen Jung, 4. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover

    :bounce: :bounce: :bounce:
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Natürlich kann hierbei Schimmel entstehen! Der Taupunkt verlagert sich, die Oberfläche ist nicht sorptionsfähig, sprich Feuchtigkeitsaufnahmefähig...
     
  12. #11 Jürgen Jung, 4. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    also wenn die Wand

    sonst nicht isoliert, ähh gedämmt ist, dann haben Eure Bekannten wahr. Der Schrank innen funktioniert wie eine Innendämmung, dies kann hinter dem Schrank zu so niedrigen Temperaturen führen, bei denen sich dann tatsächlich Kondensat/Feuchtigkeit an der Wand bildet, was zu Schimmel führen kann.

    Die Tapete bringt nix, ist nur Geldschneiderei , sorry.

    Und ab und zu einen Blick hinter den Schrank werfen, zur Kontrolle.

    Gruß aus Hannover
     
  13. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Also ich seh's so:

    Hallo !

    Also ich seh's so, dass durch die Styroportapete der schimmelanfällige Bereich in der Ecke zwischen der Tapete und der Wand liegt...

    m.f.G. J.W.
     
  14. #13 Jürgen Jung, 4. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    im Prinzig

    wohl ja, aber bei 5mm Dämmung ist der Temperaturunterschied wohl kaum messbar und ist das ne Frage von "Stunden" denke ich mal, aber hast wahr.

    Gruß aus Hanover
     
  15. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Suedoise ,

    Die Wand ist mit Styropor (etwa 5mm) und Papier (etwa 1mm) isoliert.
    Also bei 5mm von „Dämmung“ zu reden – nein! Das ist nichts. Wenn das so einfach wäre, würden alle von innen diese Tapete anbringen und es gäbe nie mehr Schimmel.
    Und hier von einer Taupunktverlagerung zu reden und als Ferndiagnose zu behaupten, hier entsteht auf jeden Fall Schimmel (Maurermeister Robby) – ist Unsinn und unverantwortlich. Ob es hier zu Schimmel kommen kann, ist nur durch die Begutachtung der Randbedingungen, Messungen und bei bekannten Materialwerten durch Berechnungen möglich.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Erfahrungsbericht

    1973 bezogen wir unsere DHH, Firstausrichtung W nach O. Die westliche DHH gehört meinem Schwager, die östliche mir. SZer jeweils im 1.OG im nach Süden gelegenen Zimmer.

    Wandaufbau bei mir von außen :
    Spritz- (Teranova),Zementputz, 30er Hohllochziegel mit Lager-und Stoßfuge, 1,5 cm Styropur aufgeklebt, dann 12 mm Rigips-Platten u. tapeziert.
    Mein Schwager (Wetterseite) hat selben Wandaufbau, allerdings innen mit Kalkgipsputz die Wand verkleidet und tapeziert.
    Beide haben wir an die Außenwand 4m Wandschränke gestellt mit ca. 1 cm Wandabstand.

    Nach ca. 10 Jahren bildete sich auf der Wetterseite (Schwager) Schimmelpilz,
    er ließ dies beseiigen, ließ Rigipsplatte mit aufgeklebten Styropor als Vorsatzwand anbringen und stellte den Schrank an eine Innenwand.
    Außenwand blieb fast frei von Möbel. Kein Schimmelpilz mehr aufgetreten.

    An meiner Außenwand (Ostseite) konnte ich bei gelegentlicher Nachschau nichts entdecken.Allerdings heizen wir allgemein im Haus ca. 2 grd höher. Im SZ wird aber nur bei grimmiger Kälte etwas die Raumtemparatur überschlagen.

    Z.Zt.stellen wir wegen Wasserbett um. Wandschrank an Innenwand.

    Bin völlig überrascht, außer Staub (teillweise schwarz am Teppichboden) nichts, absolut nichts und trocken, Staub abgesaugt und von den Wänden gesaugt und gewedelt, Teppichboden naß gereinigt (mehrmals).

    Der Teppichboden ist farblich etwas unterschiedlich, aber sonst noch tiptop.
    Nicht mal die Tapeten vergilbt.

    Dies war für mich eigentlich eine sehr positive Überraschung.

    mfg helmut
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Lang nichts sinnfreies mehr vom Herrn Schwabe gehört!

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

    Ich habe mit keinem Wort gesagt muß!

    Die Physikalischen Randbedingungen kann ich von hier genau so wenig analysieren, wie sie die Bedeutung von Verben ...
     
Thema:

Kann Schimmel entstehen?

Die Seite wird geladen...

Kann Schimmel entstehen? - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten

    Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten: Hallo, Wir haben eine Garage, die auf den Grundmauern (Granitbruchstein) einer Scheune und eines Stalles errichtet wurde, in Beratungsräume...