Kaoten auf der Autobahn??

Diskutiere Kaoten auf der Autobahn?? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Gestern habe ich für 250 Km strecke (Köln>Paderborn) 6 Stunden mit dem Auto auf der Autobahn gebraucht, im normalfall brauche ich 2,5 Std....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.809
    Zustimmungen:
    170
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Gestern habe ich für 250 Km strecke (Köln>Paderborn) 6 Stunden mit dem Auto auf der Autobahn gebraucht, im normalfall brauche ich 2,5 Std.
    Glatteis und Schnee auf der ganze strecke mehrere cm dick.
    Es gibt aber immer wieder mehrere Autofahrer die trotzallem auf der linken spur (der eigentlich nicht befahrbar ist) mit 100-120 km/h fahrzeuge überholen.
    Und gerade die sind es die schwerere Glatteisunfälle verursachen.
    Obwohl ich gute Winterreifen auf mein Passat habe traue ich micht nicht schneller als 30 bzw. 50 km/h. Ich bin aber kein lahmente auf der bahn, wenn frei und trocken fahre ich gerne schnell.
    Aber für solche rücksichtlose fahrer die eigene leben und vor allem leben unschuldige menschen in gefahr bringen habe ich keine Verständniss.

    In diesem sinne gute und sichere fahrt!
     
  2. #2 nachttrac, 24.12.2010
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Da habe ich ne andere Theorie: Es sind die Schleicher die Unfälle verursachen. Die mit 100 meinen einen LKW überholen zu müssen, ausscheren, und mit 140 kommt von hinten der "Normalfahrer". Bremsen unmöglich.
    Wünsche allen einen unfallfreien Winter:winken
     
  3. #3 Schnabelkerf, 24.12.2010
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Na da fühl ich mich doch gleich angesprochen :-)

    Ich fahre auch im Sommer auf der Autobahn 94 km/h und überhole LKWs gemächlich mit 10 km/h mehr. Dafür ist mein Spritverbrauch im Schnitt die letzten 50.000 km nur 4,8 L/100 km. Natürlich schaue ich vorher ob da auf der linken Spur keiner angerast kommt.

    Aber ich sehe nicht ein beim überholen Vollgas zu geben nur damit Schnellfahrer auf der linken Spur weiterrasen können.

    Die meisten von denen scheinen ja auch noch nie was vom Rechtsfahrgebot gehört zu haben. Solange keiner von hinten kommt der noch schneller ist bleiben sie einfach links. Auch wenns es sich links staut, z. B. weil ein LKW einen anderen überholt, und rechts völlig frei ist. Da wird demjenigen der brav auf der rechten Spur hinter dem LKW ranfährt keine Chance gelassen auch zu überholen.

    Oder es wird beim auffahren auf die Autobahn schon auf dem Beschleunigungsstreifen überholt. Solange die dann gleich auf die linke Spur fahren mag das ja gerade noch gehen aber es gibt auch Spezialisten die einen so überholen das sie dann auf der rechten Spur links neben einem sind und einen hindern selber auf die Autobahn aufzufahren.
     
  4. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Und für den halben Liter Sprit müssen hinter dir 50 Autos bremsen. :mauer
    Manchmal wünscht man sich schon, dass Hirn vom Himmel regnet...
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]


    Mit 100 an den LKWs vorbei ziehen empfinde ich als *neinsagichjetztnicht*
    Solche Autofahrer würde ich jedes Mal am liebsten aus dem Auto rauszerren und an der Autobahn aussetzen.


    Aber ich schweige lieber und sag jetzt nicht was ich denke, sonst werden die Admins böse und ich bekomme nix zu Weihnachten...
     
  6. #6 Carden. Mark, 24.12.2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Es gibt solche und solche die im normalen Leben kein A.. in der Hose haben aber sich hinterm Lenkrad als Lehrmeister oder Rambo vorkommen.
     
  7. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Da wünsch ich nur noch "besinnliche Weihnachten"

    Und manchem wünsche ich, dass er wieder zur "Besinnung kommt" :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...vor oder nachdem er den Schleicher aus dem Auto gezerrt hat?!:biggthumpup:

    Frohes Fest!
     
  9. #9 wasweissich, 24.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die supersparer die sowas machen verursachen nicht unbedingt unfälle , aber staus , die dann pro [D]überholten[/D]vorbeigeschlichenn LKW ein paar hundert liter brennstoff kosten . dann kannst du besser bei 88km/h sparen.

    der rasante 100km/h vorbeiflug an einem 88km/h rollenden laster ist zum glück verboten und wird mittlerweile auch geahndet .

    @Schnabelkerf ,
    solltest du dir aber angewöhnen (es muss ja nicht vollgas sein aber beschleunigen muss sein), weil dieses verkehrsflussbeeinträchtigende verhalten wirklich verboten ist .

    und ausserdem gibt es jede menge fahrzeuge , bei denen die optimalgeschwindigkeit (verbrauchstechnisch ) im bereich 130- 160 km/h liegt. und so schädigst du absichtlich andere verkehrsteilnehmer .:wow

    und das ist nicht nett:shades
     
  10. #10 Schnabelkerf, 24.12.2010
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Es ist doch ganz einfach eine Frage wer mehr Anspruch auf Rücksichtnahme hat.

    Du als Schnellfahrer erwartest das Langsamfahrer aufs überholen verzichten sollen damit die linke Spur schön frei bleibt für Dich.

    Ich als Langsamfahrer erwarte das ich überholen kann ohne das mir Schnellfahrer so Dicht auf die Pelle rücken das ich Angst habe die wollen mich anschieben.

    Wie hälst Du das eigentlich aus das LKWs andere LKWs überholen? Die sind noch deutlich langsamer als ich. Schon mal versucht einen aus dem Führerhaus rauszuzerren und auszusetzten? :D

    Wie ist z. B. mit Geschwindigkeitsbegrenzungen? Wenn 100 km/h vorgeschrieben sind soll ich dann auch aufs überholen verzichten damit ich keine behindere der lieber 140 km/h fahren will?
     
  11. #11 Schnabelkerf, 24.12.2010
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wo kann ich das nachlesen? Ich beschleunige möglichst nicht aber wenn ich sehe das hinter mit Autos näher kommen gebe ich durchaus ein wenig Gas. Aber mehr als 110 km/h kann ich nicht riskieren. Ich muss meine Spitzenposition bei Spritmonitor verteidigen.

    Das halte ich für kompletten Unsinn. Es gibt kein Auto das bei 130-160 km/h weniger verbraucht pro Km als bei z. B. bei 100 km/h.
    ABer wenn Du da Belege hast würden die mich interessieren.
     
  12. #12 wasweissich, 24.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    da bist du auf dem holzweg. viele fahrzeuge mit ausreichend leistung und einem guten Cw beiwert machen das .
     
  13. #13 Carden. Mark, 24.12.2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Unterschiedliche Spritverbräuche zwischen 130 und 160 habe ich nie bemerkt.
    Aber wenn ich in UK unterwegs bin, geht es schon noch ein wenig runter.
    OK - CW liegt ja auch irgendwie nahe dem einer Schrankwand
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich machs möglichst so, daß ich in D eher nachts und antizyklisch fahre. Dann sind die wenigsten Schwachköpfe, egal welchen Extrems, auf der Autobahn.
    Ich Schwachkopf hab die Piste gern allein für mich. :)

    Mit Sehnsucht warte ich auf die Einführung einer nutzungsabhängigen Maut.

    Der, der seine Schleicherei mit den Elefantenrennen der LKWs vergleicht, sollte sich mal in so ein Ding setzen und einige km Autobahn fahren. Das könnte sehr lehrreich sein.

    Gruß Lukas,

    der die A20 liebt.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nu iss aber gut, mit der rasenden Rücksichtslosigkeit hier!

    Sorry, aber das ist grober Unfug!
    JEDES Fahrzeug (unabhängig von seinem Cw-Wert) verbraucht bei 130-160 km/h weniger Kraftstoff pro km als bei z. B. bei 100 km/h.
    Wer das bestreitet, hat nicht nur keine Ahnung von Physik, sondern lügt sich in die Tasche...

    Und das ist falsch:
    Die Mindest-Differenzgeschwindeigkeit beim Überholen von ca. 20km/h gilt NUR bei lediglich einem Fahrstreifen in dieser Richtung (wenn also für den Überholvorgang die Gegenfahrbahn benutzt werden muß).
    Auf der Autobahn (oder sonstwo mit mind. 2 Fahrstreifen in dieser Richtung) gilt das NICHT!

    Ich darf erinnern:
    1) die Geschwindigkeit ist stets situationsabhängig anzupassen, also kann 30 bis 50km/h auf einer schneebedeckten Autobahn durchaus völlig in Ordnung oder bereits das Höchste der Gefühle sein - manchmal ist auch das schon viel zuviel!

    2) Bei gutem Fahrbahnzustand und freier Strecke gilt
    Mehr als 50km/h muß auf einer Autobahn niemand fahren.
    Wer überholen will, hat sich dem anzupassen (und nicht etwa umgekehrt).

    3) Es gilt (sofern nicht weiter beschränkt) eine Richtgeschwindigkeit von (i.d.R.) 130km/h. Wer schneller fährt, darf das zwar, muß aber besondere Vorsicht walten lassen (und bekommt ggf. eine Teilschuld, wenn ein Ausscherender Fehler macht)!!!
     
  16. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Ich würde Dir empfehlen mit Bus oder Bahn zufahren da sparst du nochmehr Sprit.

    Wie hälst Du das eigentlich aus das LKWs andere LKWs überholen? Die sind noch deutlich langsamer als ich. Schon mal versucht einen aus dem Führerhaus rauszuzerren und auszusetzten?
    Bei einem LKW rechne ich aber damit das er nur wesentlich schneller fährt als der Andere.Bei einem PKW nicht.Bei solchen wie Dir könnte ich auch platzen.:motz
     
  17. #17 Baufuchs, 24.12.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Schnabelkerf

    Wor du nachlesen kannst, dass du nur bei erhbelichem Geschwindigkeitsunterschied überholden darfst?

    Hier:

    StVo §5

    Unter Bezug auf den 2. Satz werden z.B. Lkw Fahrer bei "Elefantenrennen" mit Bußgeld belegt.

    @Julius
    Beleg mal deine andere Auffassung zu diesem Punkt.
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker


    Wer spricht hier von Geschwindigkeitsbegrenzungen? Da bleib ich ziemlich entspannt...

    Und LKW? Die dürfen nicht überholen wenn kein größerer Geschwindigkeitsunterschied ist. Und das ist bei 5 km/h nicht gegeben (wird immer mehr kontrolliert und es gibt auch merklich weniger Elefantenrennen als früher dank der hohen Leistung die die meisten LKWs haben

    Ausserdem können LKW nicht schneller und die Fahrer haben oft einen beschissenen Job mit massivem Zeitdruck im Nacken. DAMIT möcht ich echt nicht tauschen...


    Ich erwarte einfach, das ein Fahrer sich dem Verkehrsfluß anpasst und nicht aus irgendwelchen Gründen den Verkehrsfluß stört. Und wenn die linke Spur mit 130/140 läuft erwarte ich einfach das der Fahrer beim Rausziehen auch sich anpasst und nicht nur weil er dabei einen Schluck Sprit spart eine komplette Kolonne zum Abbremsen bringt. DAS sind die Augenblicke da schwillt mir dann der Kamm.

    Und wenn einer sich nicht anpassen will soll er halt solange warten bis das die Lücke groß genug ist das er dran vorbei schleichen kann. Wenn es keine gibt muß er halt dahinter bleiben.


    Und wegen SO einem Grund bremst du dann Kolonnen aus???

    Ich fass es nicht...
     
  19. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.809
    Zustimmungen:
    170
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Julius, wer höchstens 50 km/h auf der bahn fahren will hat auf der bahn nicht zu suchen und bringt sich in großer gefahr.
    wenn in D auch max 130 gelten soll, frage ich mich warum man so dicke autos baut?
    Folgende geschwindigkeitsregelung auf der Autobahn ist für alle teilnehmer effektiv,
    Rechte spur: 80-100
    Mitte: 100-140
    Links: 140-200

    Von mir aus kann max. 200 Km/h auf der bahn gelten.
     
  20. #20 Gast360547, 24.12.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.12.2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    mittelspurschleicher

    gelöscht durch si weil doppelt
     
Thema:

Kaoten auf der Autobahn??

Die Seite wird geladen...

Kaoten auf der Autobahn?? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück an der Autobahn(Lärme) - Blick von Nachbarschaft - Genug Sonne ??

    Grundstück an der Autobahn(Lärme) - Blick von Nachbarschaft - Genug Sonne ??: Ich wollte gerne eure Meinungen für mein reserviertes Grundstück wissen. Ob für erklärte Probleme eine Lösung gibt? Hallo zusammen, seit fast...
  2. Wandaufbau (EFH) in Autobahn- und Flugrouten-Nähe

    Wandaufbau (EFH) in Autobahn- und Flugrouten-Nähe: Hallo zusammen, vorab - ich bin absoluter Baulaie. Nichts desto trotz wollen wir in Kürze den Traum vom Eigenheim realisieren. Geplant ist ein...
  3. Welches Mauerwerk und Heizung ca 2 km zur Autobahn

    Welches Mauerwerk und Heizung ca 2 km zur Autobahn: Hallo wollen ein Bungalow mit Keller und Dachausbau bauen . Architekt gefunden .Da ich mich jetzt so richtig angefangen habe zu beschäftigen Lese...
  4. Poroton an der Autobahn

    Poroton an der Autobahn: Hallo zusammen. Bin neu hier. Wir bauen ein EFH mit zwei Stockwerken. Als Stein kommt für mich nur Poroton oder BIMS in Frage. Jetzt nicht...
  5. virtuelle Reise auf der Autobahn

    virtuelle Reise auf der Autobahn: Ich mache jetzt eine virtuelle Reise mit dem Finger auf der Straßenkarte Ich fahre an einem Ende der A10 auf diese drauf und durch bis zum...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden