Keine Dampfsperre vorhanden!

Diskutiere Keine Dampfsperre vorhanden! im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben vor einige Jahren ein Haus gekauft wo vor ca. 15 Jahren eine Aufstockung mit Anbau durchgeführt wurde. Ich habe jetzt...

  1. #1 Dachbalken, 06.03.2009
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Hallo,

    wir haben vor einige Jahren ein Haus gekauft wo vor ca. 15 Jahren eine Aufstockung mit Anbau durchgeführt wurde.

    Ich habe jetzt festgestellt, dass vermutlich unter dem gesamten komplett ausgebauten Dach keine Dampfsperre angebracht ist. Zwischen den Sparren wurde "Styrotect S" 120mm als Wärmedämmung verwendet.

    Schon öfters wunderte ich mich, dass es an manchen Stellen der Decke gewaltig zieht. Ich vermute mal das kommt von der fehlenden Dampfsperre. Was anderes wie Feuchtigkeit oder Schimmel ist mir bisher nicht aufgefallen.

    Muß ich jetzt die fehlende Dampfsperre auf jeden Fall nachrüsten lassen? Welcher Aufwand wird das nach sich ziehen?
    Sind evtl. bereits irgendwo, für mich nicht sichtbare Schäden am Dach oder Mauerwerk dadurch entstanden?

    Herzliche Grüße,
    Markus
     
  2. #2 Jürgen Jung, 08.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2009
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    das wird hier keiner schlüssig und richtig beantworten können, da alle Randparameter fehlen:

    • gesamter Aufbau mit Kenndaten der verwendeten Baustoffe
    • Nutzung der Räume
    • Geometrie der wärmedämmenden Hülle
    • Aufbau angrenzende Bauteile
    etc.

    tu Dir den Gefallen, lege um Kosten zu sparen einen sinnvollen Teil einer Schräge frei und hole jemanden vor Ort mit Sachverstand, der Dich berät

    einfach eine Dampfsperre vorbauen, kann und wird wahrscheinlich nach hinten losgehen

    und wenn Du dort Verbesserungen planst, dann kannst Du gleich die kümmerlichen 120mm Dämmung verbessern

    aber wie gesagt, dass muss geplant werden, ansonsten "sanierst" Du Dein Haus kapputt
     
  3. #3 Dachbalken, 09.03.2009
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    @Jürgen Jung,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Du machst mir ja Mut, denn eigentlich wollte ich die fehlende Dampfsperre selbst anbringen.
    Wie das gemacht wird habe ich ja hier im Forum gefunden. Warum reichen denn 120mm "Styrotect S" nicht aus, oder sollte ich die komplett gegen etwas Neues (?) austauschen?

    Falls ich beim öffnen einer Schräge Schimmel oder Nässe feststelle, müsste sowiso ein Fachmann ran.

    Wer bringt denn idR. die Dampfsperre an? Ist das der Dachdecker oder der Zimmermann oder?
    Mal sehen ob wir hier im Ort jemanden haben.
     
  4. #4 Gast943916, 09.03.2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    der, der die Dämmung macht, Zimmermann oder Trockenbauer...


    Gipser
     
  5. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Das "Ziehen" kriegste mit ner Dampfbremse nicht weg. Da werden wohl beim einbringen, lücken beim zuschneiden der Dämmung entstanden sein.
    Was evt. auch am "Ziehen" liegt.
    Ansonsten sind alle Tipps ja schon gegeben. Viel Glück:28:
     
  6. #6 Dachbalken, 09.03.2009
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Kann ich die "undichten Stellen" die vermutlich bei dem Styrotect verlegen entstanden sind durch ausschäumen wieder dichter bekommen? Wenn ja welches Mittel kann ich da verwenden?
     
  7. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Kriegste bestimmt dicht. Kann aber auch passieren, das es dann Schimmelt wegen der fehlenden Lüftung.
    Ich würde aber erst mal versuchen rauszukriegen, wie-wo-warum es zieht. Zieht es vom Dach her, oder gar von der Hauswand traufseits rein.
    Den Schei.. Bauschaum kannste dann immer noch reindrücken.

    Wie schon geschrieben:
    -Fehlersuche
    -dämmung ergänzen
    -Dampfbremse verlegen.

    Ist der beste und sicherste Weg.
     
  8. #8 Dachbalken, 09.03.2009
    Dachbalken

    Dachbalken

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Support Engineer
    Ort:
    Südhessen
    Genau so werde ich jetzt erst einmal vorgehen.
    Wäre nett wenn Du mir sagen könntest ob das eine brauchbare Verlegeanleitung ist:
    http://www.renovieren.de/media/pdf/sfs_dampfbremse_einbauen.pdf
    Danke.
     
  9. #9 Gast943916, 10.03.2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    was ich vermisse ist die Anpresslatte an den aufgehenden Bauteilen.......


    Gipser
     
  10. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Zwar nicht zwingend (wobei ich ein anderes System habe verarbeite), aber montieren würde ich auch eine.
    Die "4mm. Raupe" kann schon abisserl dicker sein. 8mm. ist besser.
    Immer dran denken: Nichts ist so teuer wie doppelte Arbeit.
     
Thema: Keine Dampfsperre vorhanden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keine dampfsperre unterm dach

    ,
  2. styrotect

    ,
  3. fehlende Dampfbremse was tun?

    ,
  4. dampfsperrfolie unterm Dach bröselt,
  5. dwir haben keine dampfsperre,
  6. dachboden fehlende dampfbremse,
  7. dampfsperre nachrüsten,
  8. keine dampfsperre,
  9. dampfbremse nachrüsten oder nicht
Die Seite wird geladen...

Keine Dampfsperre vorhanden! - Ähnliche Themen

  1. abgehängte Decke ohne Dämmung: Dampfsperre? Luftdicht?

    abgehängte Decke ohne Dämmung: Dampfsperre? Luftdicht?: Hallo! Wir sanieren gerade eine Wohnung im vierten Stock eines Gebäudes von 1968. Für Einbauspots und generell als Elektro-Installationsebene...
  2. Oberste Geschossdecke abhängen/dämmen Dampfsperre?

    Oberste Geschossdecke abhängen/dämmen Dampfsperre?: Hallo und schöne Grüße aus der Oberlausitz! Ich möchte gerne in meinem Haus (1876),die oberste Geschossdecke abhängen und dämmen. Die alte...
  3. Dampfsperre Tapete

    Dampfsperre Tapete: Ich habe ein etwas außergewöhnliches Anliegen. Es geht darum, dass meine Eltern in einem Zimmer die Tapete abgerissen haben und es dahinter...
  4. Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?

    Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?: Hallo liebe Experten, ich bin absoluter Laie ;-) Meine DHH ist 2005 errichtet. Der Keller lt. Baubeschreibung als "wasserundurchlässige...
  5. Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?

    Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?: Hallo. Ich möchte bei meinem 3 Jahre alten EFH gerne den Dachspitz dämmen, da es dort bei entsprechender Sonneneinstrahlung richtig heiß wird. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden