Keine Leerrohre mehr zulässig?

Diskutiere Keine Leerrohre mehr zulässig? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir bauen gerade ein EFH, was bis jetzt auch gut geklappt. Nun war ich heute mit dem Elektriker im Rohbau unterwegs, wegen der Lage der...

  1. nicolas

    nicolas

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    wir bauen gerade ein EFH, was bis jetzt auch gut geklappt. Nun war ich heute mit dem Elektriker im Rohbau unterwegs, wegen der Lage der Steckdosen etc.. Dabei habe ich dann auch meinen Wunsch geäußert, dass wir gerne in jedes Zimmer eine Leerdose mit Leerrohr in den Keller hätten, um später einmal Netzwerk zu verlegen. Darauf hat er aber gemeint, dass er dass nicht macht, weil er diese Dosen beim Blower-door-Test nicht Winddicht bekommt.

    Er hat mir aber angeboten, die Netzwerkkabel selber zu verlegen. Auf meine Frage, wie dass denn dann dicht wird meinte er, dass er die Rohre für die Kabel 30 cm vor der Dose abschneidet und den Rest dann zumörtelt. Wenn man dann später was ändern will, muss man halt die Wand wieder aufreißen.

    Ist dass denn so richtig? Es muss doch möglich sein Rohre so zu verlegen und zu verschließen, dass sie danach winddicht sind und man an den Inhalt auch noch mal dran kommt ohne die Wand aufzureißen. Oder liege ich da absolut falsch und das beschriebene Vorgehen ist der aktuelle Stand der Technik?

    Schönen Gruß
    Nicolas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Hallo bin selber Energieelektroniker und hab schon einige Elektro installationen gemacht und sowas ist mir nicht bekannt. Hab auch schon bei anderen Leuten gesehen das die sich leerdosen gesetzt haben oder setzen lassen haben. es ist alles im Haus und ich denk dem Kunde seine sache ob er mit dem Windzug klar kommt wahrscheinlich denkt er da entstehen windböhen von stärke 12 :-)
    Ich kenn nicht ein Gesetz was das verbieten sollte leerdosen legen zu lassen.

    Ich vermute ungern und stell eigentlich keine behauptungen auf aber ich denke er will die installation machen denn mehr arbeit mehr einnahmen. :-)
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Natürlich muss das nach innen an der Dose nicht Winddicht sondern sogar luftdicht sein!

    Deshalb gibt es ja den berüchtigten Effekt der Steckdosentornados!!!!

    Wenn es anders nicht geht muss man halt luftdichte Dosen einbauen!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Thema wurde hier schon rauf und runter diskutiert. Letztendlich kommen wir immer wieder zu dem Ergebnis, daß nur geeignetes Material (luftdichte Dosen) hier weiterhilft.
    Den Vorschlag mit 30cm abschneiden und zumörteln kommentiere ich lieber nicht. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hier geht's ja wohl um die Rohre an sich!

    Also mal nach FWVS goggeln oder hier die Suche bemühen.

    Das zu den Dosen geschriebene gehört natürlich auch beachtet und zwar bei allen dosen und nicht nur bei denen für Netzwerk.
    :shades

    Grüsse
    Jonny
     
  7. nicolas

    nicolas

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Paderborn
    Danke für eure Antworten. Ich werde mal versuchen den Elektriker auf die hier aufgezeigten Möglichkeiten hinzuweisen.

    Danke und Gruß
    Nicolas
     
  8. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Besser ist es wohl , ihn auszutauschen wenn es schon so anfängt.

    Da gibt es noch eine Vielzahl von Möglichkeiten weitere Fehler zu machen.

    Gruß

    pauline
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da muß ich Pauline mal aus vollem Herzen zustimmen (Eintrag im Kalender!):

    DIESEN Elektriker würde ich keinen Handgriff an einem Bau machen lassen!
    Was er da von sich gibt, ist derart haarsträumend abstrus, daß man gar nicht sagen kann, ob er nur völlig unwissend und unfähig ist oder einfach nur behämmert...

    Dein Plan ist nämlich genau richtig.
    In Deinem Fall braucht man dazu nichtmal (da Mauerwerk) winddichte Dosen. Es genügen einfache Dosen, diese müsse aber sauber (d.h. vollflächig und hohlraumfrei!) eingegipst werden.
    Dann kommt ein passender Stöpsel (z.B. von KAISER - der hält auch später nach dem Einziehen von Leitungen weiter dicht) in die Rohrenden - und der Ventilatortür-Test kann kommen!
     
  10. #9 C. Schwarze, 14. Dezember 2008
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    irgendwie habe ich oben "Keller" gelesen...und seitwann verlassen da Leerrohre die Gebäudehülle...
     
  11. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Er hat wohl schon recht: beim BD-Test sind die - unbestückten - Dosen wohl erstmal kleine Belüftungen, die direkt aus dem Keller gespeist werden.

    Vorschlag: *geschlossenzelligen* Schaumstoff mit Zugschnur (zum Entfernen) in beide Enden stopfen, und schon ist Schluss mit der Einzelraumlüftung.


    Grüße
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bei neuzeitlichen Gebäuden befindet sich der Keller (oder Teile davon) schon gerne mal außerhalb der beheizten Gebäudehülle.
     
  13. C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    man weis es nicht.... Netzwerk spricht für Büro...das spricht für Stunden im Keller... das ohne Heizung? und sowieso Leerrohre mit Dosen werden doch eh gedeckelt, übergestrichen tapeziert und... und überhaupt geheizt? Jeder Normale BH dämmt eh seinen Keller, weil er nie wieder dran kommt...und überhaupt auch Billigdosen funzen, wenn die satt in Gips oder Fliesenkleber sind..
     
  14. nicolas

    nicolas

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    der Elektriker hat gerade noch mal angerufen. Hab ihn auf die Möglichkeiten der Luftdichten Dosen und der Verschlussstopfen für die Rohre hingewiesen. Wurde aber damit abgetan, dass das alles in der Theorie funktioniert, aber nicht in der Praxis. Er würde es mit zu Liebe aber trotzdem machen, wenn ich ihm schriftlich versichere, dass diese Dosen dann für den Blower-door-Test nicht mehr relevant sind.

    Leider habe ich auch keine Möglichkeit einen anderen Elektriker zu beauftragen, da das Haus von einem Bauträger erstellt wird.

    Werde morgen noch mal mit dem Bauträger sprechen, weil wenn ich dem Elektriker das mit dem Test unterschreibe kann ich mir jetzt schon vorstellen, wie das am Ende aussieht :-(

    Schönen Gruß
    Nicolas
     
  15. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Das funktioniert auch in der Praxis!!!!
    :motz :motz

    Nix unterschreiben, der hat 'winddicht' abzuliefern!
    Schilder doch mal die Möglichkeiten dem BT, vielleicht bringt der den 'Kollegen' auf Trab.

    Sachen gibt's :irre

    Grüsse
    Jonny
     
  16. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Bauträger?

    Da würde ich vor allem vorher mal fragen, was dieser Extra-Wunsch denn kosten soll...

    Viel Erfolg!
     
  17. desmo23

    desmo23

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektroinstallateur
    Ort:
    Pernegg
    seas !!

    machst einfach in den schlauch in der dose ein bisschen silikon rein so das es dicht ist.. ..... und wenn du die dose brauchst dann ziehst du das silikon raus wie einen pfropfen ohne probleme !!!!!!! mache ich immer so !!
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Darfst Du gerne so machen. So oft Du willst.

    ABER bitte denke daran, daß dieses Forum bauexpertenforum heisst.
    Ein Fragesteller sollte demzufolge auch eine fachgerechte Antwort für seine Probleme bekommen, und da ist Deine Antwort nicht hilfreich.

    Gruß
    Ralf
     
  19. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Nicht immer muss alles als teures Fertigteil von der Industrie kommen.

    Und auch ein Experte darf den einfachen weg einschlagen.
    Auch ich finde in dem Silikonpfropfen eine einfache, kostengünstige Lösung, die ihre Wirkung erfüllt.

    Gegenteilige behauptungen mit stichaltigen Begründungen lassen mich dieses vorgehen gerne überdenken.:)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. glasklar

    glasklar

    Dabei seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    glaser
    Ort:
    47803 krefeld
     
  22. Baxter

    Baxter

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nachrichtentechniker
    Ort:
    Wien
    Es sei mir nochmals die Frage gestattet, ob der Keller denn wirklich ausserhalb der Luftdichtheitsebene des Hauses liegt (dabei ist es egal ob beheizt oder nicht). Wenn ja, muss das Leerrohr dauerhaft luftdicht verschlossen sein. Silikon erfüllt diese Anforderung meines Wissens nach nicht. Wird bei dir weniger ausmachen, da es ja eh eine temoräre Lösung sein soll.

    Wenn der Keller in der lufdichten Ebene liegt, hat diese Verrohrung keine Auswirkung auf den BDT, da es keine Verbindung nach aussen ist.
     
Thema: Keine Leerrohre mehr zulässig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Leerrohre abschneiden

    ,
  2. Dose leerrohr

    ,
  3. leerrohr in dose schneiden

Die Seite wird geladen...

Keine Leerrohre mehr zulässig? - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  3. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  4. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  5. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...