Keller Abdichten, drückendes Wasser

Diskutiere Keller Abdichten, drückendes Wasser im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ich bin weiblich und Baulaie und bitte um Hilfe... Folgender Fall: Haus 1964 erbaut Ein muffiger Keller enttarnte nach Entfernen der...

  1. minmax69

    minmax69

    Dabei seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelerie
    Ort:
    Hilden
    Ich bin weiblich und Baulaie und bitte um Hilfe...
    Folgender Fall: Haus 1964 erbaut
    Ein muffiger Keller enttarnte nach Entfernen der Holzverkleidung eine feuchte Stelle an einer Kelleraussenwand. Je nach Regenfall stieg der Halbkreis mal höher als 10 cm, mal war er fast weg.
    In diesem Forum habe ich einiges gelesen. Regenabfluss oder undichte Ausswenwand als Ursache.

    Also habe ich beide Fallrohre im Boden freigelegt, eines war tatsächlich nicht dicht, das andere schon. Beide Fallrohre führen in ein 25 cm Tonrohr, was über das gesamt Grundstück verläuft und am Ende in einen Bach mündet.

    Da das defekte Fallrohr ca. 5m von der feuchten Stelle entfernt ist, wird das wohl nicht die eigentliche Ursache sein. Ich habe beschlossen die Aussenwand frei zu legen, habe allerdings Angst bekommen, als ich gelesen habe, dass schon Häuser in die Baugrube gestürzt sind. Es sind noch 2 1/2 Etagen über dem Keller! Ich habe also nur einen ersten Abschnitten von ca. 1,50 Breite freigelegt bis 2,60 m Tiefe, dann kam die Bodenplatte.

    Als ich anfing, staunte ich, dass obwohl es lange nicht geregnet hatte,
    der Boden durchgängig feucht war. Als es nun um die Materialfrage zum Abdichten ging, habe ich gelesen es gibt verschiedene Lastenfälle: normale Bodenfeuchte, nichtdrückendes Wasser und drückendes Wasser. Mit dem Tip zum Bauamt zu gehen kam ich nicht viel weiter. Ich Fachfrau habe ganz keck gefragt, "wollte nur mal den Lastenfall meines Grundstücks erfragen?" Mein Gegenüber (auch Frau) fragte nur: "Was ist gefallen?"
    Am Ende ging ich mit der Information es gäbe kein Grundwasser in dieser Tiefe auf meinem Grundstück. Danke.
    Der zuvor erwähnte Bach ist 30m entfernt und liegt auf ca. 1,5 m Tiefe. Er führt nur Wasser, wenn es regnet. Wo also kommt diese feuchte Erde her?
    und kann mir jemand verraten, woran ich erkenne um was für einen Lastenfall es sich bei mir handelt? Was ist noch normale Bodenfeuchte?

    Die Boton-Aussenmauer hatte übrigens im 1m der Ausgrabung keinerlei Abdichtung. Nach dem ersten Meter bis auf 2,60 m kam ein Teeranstrich. Ich habe gelesen, es gibt weisse Wannen und schwarze Wannen...
    Hänge mal ein Foto an...

    Schwarze Wannen soll man nicht unbedingt abdichten und dämmen... stimmt das? Bzw. ist der untere Teil überhaupt eine schwarze Wanne.

    Übrigens ist der Keller bis auf die eine Stelle relativ trocken...

    Es wäre nett, wenn jemand mir weiterhelfen könnte. Danke schon mal!

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Wenn ich das Bild sehe...

    ...wird mir ganz übel.

    In dieses Loch sollte niemand mehr hineinsteigen!!
     
  4. Wieland

    Wieland Gast

    Auf keinen Fall jemanden nach unten / ins Loch schicken unter zig Kubigmeter
    Erde passen eine Menge Leichen !!!! Sicherheitsabstand einhalten.

    Baugrubensicherung durch Fachfirma / Leute veranlassen !!

    Safety first
     
  5. minmax69

    minmax69

    Dabei seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelerie
    Ort:
    Hilden
    Hallo,

    jetzt bin ich zwar nicht schlauer, aber schwer verunsichert...
     
  6. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Was glauben Sie was passiert, wenn die Baugrubenwände nachgeben.

    Das zunächst abzusichern ist primäre Angelegenheit, alles weitere folgt dann.

    Fassungslos
    svjm
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ganz einfach: Was passiert wenn sie da unten in 2,60 m Tiefe in der Baugrube stehen und die senkrecht stehenden Wände geben nach?

    Dann sind sie rettungslos verschüttet, DA kommen sie niemals alleine wieder raus...

    Ist aber ganz praktisch, muß man nur noch einebnen und nen Stein oben drauf legen. Spart viele Kosten...

    Nennt man dann auch sein eigenes Grab schaufeln...

    Wände müssen entweder abgestützt werden durch einen Verbau oder durch eine Abböschung...

    Beides ist nicht erfolgt also besteht da ohne Übertreibung Lebendsgefahr...
     
  8. minmax69

    minmax69

    Dabei seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelerie
    Ort:
    Hilden
    ok. sehe ich ein, dafür solle das Loch ja nicht sein!!!

    Im ernst. Ich habe sogar Baustützen und Bohlen da, das machte aber einen so stabilen Eindruck, dass ich es nicht abgestützt habe.
    Werde ich jetzt nachholen!

    Vielleicht hat jemand noch eine Antwort auf meine Fragen? Das wäre super.
     
  9. Wieland

    Wieland Gast

    Wenn es sich um Stahlbetonwände handelt u. diese nur feuchte Stellen / vereinzelt
    aufweisen lassen sich diese auch von innen abdichten ( durch verpressen ).
    Sie sollten sich deshalb durch Eigenleistung o. wie auch immer nicht in Lebensgefahr
    begeben. u. die Sache vor Ort mit einem Spezialisten klären.
    Bei dieser steilen Abgrabung u. Tiefe lasten zig Tonnen Druck, wer von dem Erdreich an die Wand gedrückt wird ist platt!!

    Safety first !!
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Ich war nahe dran, dies auch zuschreiben.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    fachliche betreuung vor ort, inhalte bspw.:
    - "lastfall wasser"
    - klärung der drainmöglichkeiten
    - klärung von abdichtungslösungen
    - klärung von sicherheitsaspekten

    ferndiagnostisch geht´s, ob dieses gruselbildes, nicht weiter!
     
Thema: Keller Abdichten, drückendes Wasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fallrohr im boden undicht

    ,
  2. regen fallrohr undicht

Die Seite wird geladen...

Keller Abdichten, drückendes Wasser - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  3. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...