Keller aus Porenbeton oder KS

Diskutiere Keller aus Porenbeton oder KS im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, Ich baue demnächst ein Holzhaus das unterkellert werden soll. Nun ist hier gerade die Diskussion entstanden mit welchen...

  1. #1 olliolli, 2. Juli 2010
    olliolli

    olliolli

    Dabei seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Bauexperten,

    Ich baue demnächst ein Holzhaus das unterkellert werden soll. Nun ist hier gerade die Diskussion entstanden mit welchen Steinen der Keller erstellt werden sollte.
    Ich hätte jetzt gerne ein paar Meinungen zu Porenbeton im Keller. Die meissten mit den ich gesprochen habe meinen das taugt nichts, ich sollte doch lieber KS nehmen.

    schönen Gruss
    Oliver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papabaut, 2. Juli 2010
    papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Oliver.

    da schließe ich mich an.

    Helge
     
  4. #3 Olaf (†), 2. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mhm,...

    woraus schöpfst Du Dein Wissen?
     
  5. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
  6. #5 Thomas Traut, 2. Juli 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Was konkret soll nichts taugen? Wenn es statisch funktioniert, ist Porenbeton eine gute Alternative zu tragfähigeren Baustoffen. Pauschale Aussagen sind da nicht sinnvoll. Ich habe schon viele Keller in Pb geplant. Gerade bei beheizten Kellern bietet Pb Vorteile.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Danke Thomas für's Geraderücken.
    Es könnte im vorliegenden Fall (Holzhaus) halt sein, dass ein gemauerter Keller statisch ohnehin ungünstig ist, da würde PB oder KS auch nicht mehr so viel Unterschied machen, wenn die Auflast fehlt und von daher ein Betonkeller vielleicht sionnvoller, aber das kann der Statiker besser beurteilen.
    Und natürlich ist ein PB im falle eines Schadens an der Abdichtung u.U. großflächiger und dauerhafter durchnässt als ein weniger hydroskopisches Material. Aber diese Schäden sollte man ohnehin versuchen zu vermeiden.
     
  8. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve

    Können wir uns darauf einigen, das Wort “hygroskopisches” durch “kapillar aktives” zu ersetzen?


    Grüße aus Schönebeck
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Einverstanden. :bierchen:
     
  10. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    dann prost :trink_1:
     
  11. #10 Christian Wagne, 6. Juli 2010
    Christian Wagne

    Christian Wagne

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Stuttgart
    Mal ne einfache Frage: warum denn Keller aus Porenbeton oder KS und nicht aus Beton in Form einer weißen Wanne? Oder wie soll der Keller abgedichtet werden?
     
  12. #11 Thomas Traut, 6. Juli 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Mal ne einfache Gegenfrage: warum denn EG aus Porenbeton oder KS und nicht aus Beton, Ziegel, Blähton, Massivholz, Holzständerwerk, Stahlfachwerk? Warum Fassade aus Putz und nicht Schiefer, Eternit, Ziegel, KS, Stülpschalung?
     
  13. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve

    Hier ging es aber um den Keller :deal und deren Material Wahl.
    Und je nach örtlichen Bedingungen und Nutzung, hat eben auch ein WU Keller seine Vorzüge, daher eine durchaus gerechtfertigte Frage.
    Meine Meinung !
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ralf Dühlmeyer, 6. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich verrat Euch was:

    Der Thomas ist ein Fan der schwarzen Wanne und weiß dabei auch noch, was er tut. :respekt DEM dürft Ihr mit Weissen Wanne nicht kommen. :shades
     
  16. #14 Thomas Traut, 6. Juli 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Die Ausgangsfrage war die nach Porenbeton oder KS, nicht nach Beton (man kann übrigens auch aus Beton schwarze Wannen bauen), deshalb meine Gegenfrage. Passend zu den Anforderungen aus dem Grundstück und denen des/der Bauherren hat die Materialwahl zu erfolgen.


    Danke Ralf. Du wirst es nicht glauben, zur Zeit ist ist gerade ein Haus mit weißer Wanne von mir im Bau. Der Bauherr war von Anfang an auf WW festgelegt. Kleiner Gag während der Bewehrungsabnahme der Fundamentplatte: Der Vater des BH, ehemaliger Polier bei einer großen Baufirma, macht die Bauüberwachung für seinen Sohn. Und fragt mich, warum wir keinen KS-Keller geplant hätten, das hätte er viel besser gefunden...
     
Thema:

Keller aus Porenbeton oder KS

Die Seite wird geladen...

Keller aus Porenbeton oder KS - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...