Keller größer als Haus (vom Grundriss)

Diskutiere Keller größer als Haus (vom Grundriss) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich würde mir für meinen Bau gerne einen großen Hobby-Keller mit ca. 12m lichte Weite bei einer Breite von 3m wünschen. Das...

  1. #1 chrisilein, 22. Juli 2010
    chrisilein

    chrisilein

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Regensburg
    Hallo zusammen,

    ich würde mir für meinen Bau gerne einen großen Hobby-Keller mit ca. 12m lichte Weite bei einer Breite von 3m wünschen. Das Porblem dabei ist, dass die Außenmaße des Hauses ca. 10 auf 9m sein werden, so dass der Keller über die Grundrisse des Hauses ragen würden.

    Ich bin nun total verwirrt. Mit der Frage bin ich an zwei proffessionelle Bauunternehmen herangetreten jedoch sagte Unternehmen A: alles kein Problem und vom Preis macht es auch nicht viel aus < 10 TEuro

    Unternehmen B: Es gibt Probleme bei der Abdichtung und der Isolierung, auch muss die Kellerdecke wegen der Statik besonders verstärkt werden. Alles in allem Kosten von über 10 TEuro.

    Bei beiden Unternehmen werden die Keller aus Fertigbetonelementen gebaut.

    Meine Frage an das Forum, welche Aussage ist technisch fundierter?

    Vielen Dank schonmal!
    chrisilein
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das kann man aufgrund Deiner spärlichen Angaben nicht beurteilen.

    Mach mal ne Skizze, wie der Überstand zu liegen käme!
    Was wäre dann darüber?

    Wie stehen Wände des EG auf dem Bereich der Kellerdecke dieses großen Raums?
    Evtl. sind Unterzüge nötig.

    Also machbar ist das sicherlich, aber "einfach so" gehts dann auch nicht.
    Wenn der Keller zum beheizten Volumen zählt, ist es mit etwas Beton nicht getan.
    Da muß - neben der Abdichtung - auch die Dämmung herumgezogen werden.
     
  4. #3 chrisilein, 23. Juli 2010
    chrisilein

    chrisilein

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Regensburg
    Skizzen

    Entschuldigung für die spärlichen Infos. Die Skizzen habe ich gerade mit hoch geladen. Sind nicht perfekt aber bevor es losgeht wird die sicher einer der Bauunternehmer noch optimieren.

    Zu den Fragen:
    Beheizt soll der Keller höchstens im Bedarfsfall werden (Elektroheizung) sonst hätten wir keine spezielle Heitzmöglichkeit vorgesehen.

    Über der Erweiterung befindet sich die Westseite des Wohnzimmers. Hier erstreckt sich auch ein leichter Hang mit geschätzten 0,75m auf 10m.

    Die lange Wand des 12x2,6m Raumes würde ich am liebsten aus Riegips nachträglich machen - um die Gestaltung ändern zu können - aber ich vermute dass diese wohl eine "tragende Rolle" spielen wird.

    Danke schonmal
    LG chrisilein
     
  5. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Ich wag mich mal als Laie vor: der Grundriss ist ganz grosses Kino :mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ein Bauunternehmer wird sich den Bau nur finanziell optimieren, du brauchst einen guten Architekten der dir mal etwas Gutes strickt und dich berät...
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... darf man mal fragen, welchem hobby du nachgehst?
     
  8. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Kegelbahn?
    Schützenverein?

    Entwurf mit den üblichen Verdächtigen +
    45iger Ecken für das "Moderne"

    :yikes

    ich würde noch einmal neu straten
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Auf dieser Basis -bzw. der dann von einem BU optimierten???!!!- wollt Ihr also die größte Investition Eures Lebens gründen??????

    Was soll der Blödsinn????

    Es ist völlig i.O. das nicht zu können (ich kann auch keine Haare schneiden und gehe deshalb lieber zum Friseur, ich kann auch keine -nicht mal kleinere!- Operationen durchführen und gehe daher dann doch lieber zum Arzt,....), aber man sollte doch einsehen, daß dies niemals eine Grundlage für den Bau eines Hauses sein kann.

    Aber klar...an der Planung (kostet nur Geld und besteht letztendlich nur aus bunt bedrucktem Papier...) kann man getrost die ersten Einsparungen raelisieren. Nun denn.....dann spar mal schön und laß Dir das irgendwo hin betonieren. ich bin nicht willens an der Optimierung solchen Unsinns mitzuwirken....ach was sag' ich...die macht dann ja der Bauunternehmer...viel Glück!

    Grüße

    Thomas

    PS::mauer:irre
     
  10. #9 Baldbauherr, 24. Juli 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo chrisilein,

    leihe Dir mal Legosteine aus und baue Deine Grundrisse nach, vielleicht fällt Dir dann etwas auf ;)
    Die Legohäuser meines 5-jährigen Sohnes haben nutzbarere Grundrisse. Liegt aber vielliecht daran, dass er nicht mit MS-Paint plant.

    Gruß
     
  11. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Meine Gedanken.

    Für ne Kegelbahn reichts allerdings nicht ganz. Wohl doch eher ein 10 m Schießstand!:biggthumpup:

    Ich habe hier ja auch schon viele Grundrisse "bewundern" dürfen, aber dieser schlägt dem Fass den .....
     
  12. face76

    face76

    Dabei seit:
    15. April 2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Antwort auf die Frage

    Ich spar mir jetzt eine Analyse des Grundrisses - darum geht es im Thread (noch?) nicht.

    Auch bei mir ist der Keller flächenmäßig größer als EG und DG - die Garage ist nämlich als Terrasse überdacht, also wie ein Flachdach abgedichtet.

    Daher wohl auch der Hinweis des zweiten BU, der wegen der Abdichtung nach oben wohl die Kosten > 10 T€ geschätzt hat.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wart´s ab, das DG kommt noch. :D

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 chrisilein, 24. Juli 2010
    chrisilein

    chrisilein

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Regensburg
    DO's and DON'Ts

    Exakt - eigentlich gehts hier nur darum

    a) ob jemand so etwas schon mal geplant hat (also nicht mit lego)
    b) es technisch sinnvoll umsetzbar ist
    c) ggf. wie es technisch umsetzbar ist
    d) evtl. was diese "kleine" Erweiterung kostet.


    Um was es nicht geht:
    * Pläne zeichnen egal mit welchen Tools
    * meine Qualitäten als Arzt, Friseur, Architekt, BauIng oder Bauzeichner
    * das DG :mega_lol:
    * das es ein 10m LG Stand wird ;)

    Danke für die konstruktiven Antworten.
     
  15. Gina

    Gina

    Dabei seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Limburg
    Geh zu einem unabhängigen Architekten!!!!!!!!!
     
  16. #15 Theo Retiker, 24. Juli 2010
    Theo Retiker

    Theo Retiker

    Dabei seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    bei Bremen (NDS)
    Schrei' doch nicht so 'rum. Haben Dir Mami und Papi kein Benehmen beigebracht?
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Och, manchmal heiligt der Zweck die Mittel.

    @ chrisilein:
    Das wird ME weit teurer, als 10k€.
    Und da sind Deine Überlegungen mit der Trockenbauwand noch gar nicht berücksichtigt. Das würde die Kosten dann gleich nochmal deutlich steigern...

    Fazit:
    Wenn Du ne Chance auf Realisierung haben willst, führt kein (bezahlbarer UND erfolgversprechender) Weg daran vorbei, daß Du einen Architekten mit einer Planung beauftragst!
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Grüße

    Thomas

    PS: Geh zu einem, der was davon versteht...der bastelt Dir vielleicht sogar einen Grundriß...Tschuldigung...das ist ja nicht das Thema...
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Never ever! Über was reden wir hier?
    vielliecht 3 x 3 m, die aus dem Gebäude ragen. Abdichtung, oberseitige Dämmung, usw...für ca. 10 m2 Fläche...randanschlüsse, Verblechungen...etwa 3 lfm....laß mal die Kirche im Dorf.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Hätte ich auch gern, da könnte ich im Winter die Flächen des Segelflugzeugs überarbeiten... Leider nicht bezahlbar gewesen.
     
  22. #20 chrisilein, 25. Juli 2010
    chrisilein

    chrisilein

    Dabei seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Regensburg
    Darf ich fragen, wie viel die Erweiterung bei dir gekostet hätte?

    Vielleicht fehlt mir hier das Verständnis dazu - wie bei den Skizzen.
    Aber wenn der gesamte Betonkeller 35.000 Euro Aufpreis kostet gegenüber einer Bodenplatte, dann können doch die 10m² mehr doch nicht über 30% ausmachen - oder doch? :wow

    Was sind hier die Kostentreiber? Die Abdichtung und Isolierung der Deck nachoben zum Erdreich bzw. zur Hauswand?

    LG chrisilein
     
Thema:

Keller größer als Haus (vom Grundriss)

Die Seite wird geladen...

Keller größer als Haus (vom Grundriss) - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  2. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  3. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...
  4. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  5. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...