Keller - Kosten OK?

Diskutiere Keller - Kosten OK? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo an Alle! Sind neu hier und hätten gerne Eure Meinungen zu folgenden Kosten für unseren Kellerbau/EFH. Es kommt uns doch ziemlich viel...

  1. capsy

    capsy

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Stutensee
    Hallo an Alle!

    Sind neu hier und hätten gerne Eure Meinungen zu folgenden Kosten für unseren Kellerbau/EFH.
    Es kommt uns doch ziemlich viel vor.
    Haben mal alles aus dem Angebot aufgeschrieben.

    Wenn natürlich noch jemand Tipps, Erläuterungen und Anregungen etc. hat, immer her damit! Vielen lieben Dank!

    DATEN:

    BMK-Fertigteilkeller:
    Kellerfläche = ca. 94qm,
    Geschosshöhe = 2,60m,
    Keller lichte Rohbauhöhe = 2,40m
    Kosten = 30.410,00 Euro

    Zusätzliche Kosten:

    Erdabtrag für Kellersohle ca. 30cm mit seitl. Lagerung ca. 130 qm = 450,- Euro

    1 Kellerinnentreppe – Rohbeton, ½ gewendelt, ohne Höhenausgleich, ohne Belag, ohne Handlauf = 2.360,- Euro

    80mm Perimeter Duo Wärmedämmplatten geschosshoch an den Kelleraußenwänden Punktweise verklebt und im Sichtbereich zusätzlich gedübelt ohne Putz = 3.300,- Euro

    Weiße Wanne gem. DIN 1045 und WU Richtlinien:
    Stahlbetonsohle in WU Beton , d=25cm auf 5cm Betonsauberkeitsschicht gem. Statik und Nachweis der Rissbreitenbeschränkung = 3.450,- Euro

    Stahlbetonaußenwände d=25cm als Hohlwände mit Ortbetonverguß gem. Statik, einschl. Anschlussbewertung zur WU Sohle sowie Fugenbändern in den Horizontal- und Vertikal-Bauteilfugen, die Fenster werden nicht angefüllt, Sockelhöhe 1m = 5.720,- Euro

    Die Entwässerung erfolgt auf Zwischenniveau durch die Kelleraußenwand.

    Eine Dämmung der Außenwand im Treppenhaus ist nur durch eine Innendämmung realisierbar.

    3 Innenwände des Treppenhauses wärmegedämmte Wände, d=30cm, mit 10cm Dämmung, k-Wert 0,32 W/m²K = 1.630,- Euro

    Höchster Grundwasserstand 110,30m, d.h. auf Geländeniveau.

    Was wäre mit einer Dampfsperre? Besser?

    Gesamtkosten belaufen sich also auf rund: 47.320,- Euro - Puh! –

    Danke Euch!
    capsy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iser

    iser

    Dabei seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Triftern
    Also letztes Jahr

    Hallo
    Ich kenne mich nicht gut aus.
    Mein Haus , was ich einen genehmigten Bauplan habe ist 10,5 mal 10,86 und hat auf der Südseite einen Vorsprung unterbaut wobei oben der Balkon drauf ist .
    Der Keller bei uns ist eine Einliegerwohnung irgend wann mal.
    Der hätte bei uns komplett 46000 Euros gekostet mit Erdaushub und Kellerfenstern. Aber ich seh schon , ich weis nicht ob da Isolierung dabei ist.
    Ich scheiss mir im Moment noch in die Hosn bei den Preise , auch wenn das Geld vorhanden wäre. Frag mich ob die nicht alle recht wuchern.

    Viele Grüsse, Peter
     
  4. #3 Tommichelin, 18. Juli 2007
    Tommichelin

    Tommichelin

    Dabei seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Cadre
    Ort:
    Baden
    Hallo capsy,
    wir sind zur Zeit südlich KA am Bauen ... ähnliche Gegebenheiten und Abmessungen. Wir haben verschiedene Angebote für eine WW eingeholt - die Preise lagen alle auf eben diesem Niveau (ohne wärmegedämmte Innenwände, aber mit allen Erdarbeiten & Kragplatte für Erker) ... 49 k€.
    Wir haben übrigens die Betontreppe herausgenommen und auch vom EG ins KG eine Holztreppe gewählt. Wenn man zur Betontreppe noch die Kosten für den Belag (viel Verschnitt beim Fliesenlegen!) hinzurechnet, dann wird die Holztreppe kaum teurer als eine Betontreppe. Ist aber viel schöner ...:deal

    Gruß Thomas
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ob der Preis i.O. oder zu teuer ist, erfährst Du nur durch Einholung von Gegenangeboten auf gleicher Ausführungs-Grundlage.

    Die angebotene Ausführung ist aber hinsichtlich folgender Parameter Obermurks:

    Denn die Perimeterdämmung muß bei dem Grundwasserstand vollflächig verklebt werden und damit erhälste an den Außenwänden zugleich auch die Dampfsperre gegen Wasserdampfdiffusion.

    Wenn der BU hierauf hingewiesen wird ( bist ja jetzt schlauer ), wird er wahrscheinlich noch einen " Nachschlag " fordern.

    Also einziger brauchbarer Rat: Der Archi, der ja hoffentlich eingeschaltet ist, soll noch mindestens 2-3 weitere Angebote einholen und die Leistungen noch genauer beschreiben.
     
  6. #5 Niederbayer, 19. Juli 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Also wir haben letztes Jahr ein Einfmamilienhaus mit Keller (Hälfte Beton, Hälfte gemauert) bauen lassen. Preis gesamt: 80.000 Euro mit Dämmung im Keller aber ohne WU. und ohne Treppen. Bei der Treppe gebe ich Tommichelin vollkommen recht. Vom Preis her nimmt sich das nicht viel und eine Holz bzw. Stahl-Holz Treppe drückt in einem Einfamilienhaus nicht so. Finde ich jedenfalls. Nochmal zum Preis der Treppe: 2.360 Euro ist viel zu teuer. Mein Rohbauer hätte mir eine Betonfertigtreppe für 1.320 Euro eingebaut, wenn ich es denn gewollt hätte.
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Diese Beiträge mag ich. Kennt die Treppe nicht, aber der eigene Rohbauer hätte das preiswerter gemacht. Auch genau die Treppe von capsy? Und käme er dann zu dem Preis an die Baustelle von capsy?

    Sind wir hier bei ebay?
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    womit wir bei Geschmacksfragen wären
     
  9. #8 Niederbayer, 19. Juli 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Ja klar Eric, kommt es auf die Treppe an. Aber ich gehe mal hier von einer Standardtreppe aus Halb oder viertelgewendelt und 14 bis 17 Stufen. Ist mir auch klar dass eine 5 Meter breite und 4 Meter hohe und x- Mal gewendelt mehr kostet. Aber anstatt gescheit daherzureden, wie währs mal mit einer kompetetenten Atwort Eric. Gruß aus Niederbayern
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich unter #4 schon gemacht und ständig wiederholen muß ich mich ja wohl nicht.

    Hier im Forum ist Mitarbeit gefordert: Lesen, verstehen und schreiben. Nicht umgekehrt.
     
  11. capsy

    capsy

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Stutensee
    Alles mit der Ruhe, kein Streit. ;)

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!

    Das mit der Treppe haben wir uns auch schon überlegt. Es wird definitiv eine aus Holz werden. Obwohl mir die aus Beton besser gefällt :D - Geschmackssache.

    Angebote werden natürlich eingeholt. Und eine genauere Erläuterung ist auch angefordert.

    <<Denn die Perimeterdämmung muß bei dem Grundwasserstand vollflächig verklebt werden und damit erhälste an den Außenwänden zugleich auch die Dampfsperre gegen Wasserdampfdiffusion. >>

    Muss noch dazu schreiben, daß 1-1,20m aus dem Erdrech herausschauen werden. Muß man dann auch ganz verkleben? Gut, für die Dampfsperre sinnvoll.
    Wie sieht ansonsten eine gute Dampfsperre aus? Der Kellerbauer meinte, dann kann man gleich eine schwarze Wanne nehmen - die ist aber doch wesentlich teurer und hat andere Nachteile, oder?

    Brauch man dann eigentlich die Dämmung der Innenwände/Treppenhaus noch, wenn man Außen dämmt?

    Vielen Dank, Claudia (capsy)
     
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    @capsy

    Was sagt denn der archi zu all den Fragen?

    Perimeterdämmung ist die Dämmung im Erdreich + Sockelbereich, darüber langt eine " normale " Dämmung, z.B. WDVS.

    Aussage ist unbrauchbar, weil Perimeterdämmung im drückenden Wasser gemäß Zulassung vollflächig verklebt werden muß und sich dadurch gewissermaßen als Nebeneffekt die Dampfsperre für die an das Erdreich angrenzende Kelleraußenwände ergibt.

    Schwarze Wanne kann in bestimmten Fällen durchaus die bessere Lösung sein. Sagt selbst Oswald in seiner neuesten Veröffentlichung.

    Und wenn Du eine WW hast und die zusätzlich gegen Dampfdiffusion abdichtest an Wänden und an der Bodenplatte, kann eine SW auch preiswerter sein.

    Über Vor- und Nachteile beider Konstruktionen kann Dich nur Dein Archi, der alle für die Entscheidung maßgeblichen Umstände kennt, zuverlässig beraten.
     
  13. #12 Carden. Mark, 20. Juli 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der will ja Morgen auch noch Aufträge haben :D
     
  14. #13 stefanSmi, 21. Juli 2007
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Hi,

    Eigenleistung ist nicht angedacht (gerade aussendämmung mach doch viel selber , habe wir auch gemacht).

    Unser Treppe war günstig, da es keine Fertigtreppe war sondern eine vor Ort geschalt und gegossene. Da muss man zwar vor dem Fliesenlegen einiges ausgleichen aber das ging gut.

    Bezgl der Entscheidung, das Ihr eine Holztreppe nehmen werdet. Ok sieht besser aus (am Anfang zumindest). Aber überlege Dir im Vorfeld genau wie du diese Treppe nutzt (und vor allem mit welchen Schuhen). Wenn im Keller (wie bei mir) die "Werksatatt" ist, und die Einkäufe in den Keller getragen werden ...... also da wechsle ich nicht immer die Schuhe, und Strasssenschuhe auf Holtreppe hinterlassen auf Dauer einen bleibenden Eindruck.
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "nur" zum Verständnis ... drauf kommt ein Fertighaus und das
    Angebot kommt vom Kellerbauer des Fertighausanbieters ??? ...
    falls "ja" dann iss mir alles klar (!)
    .
     
  16. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Womit wir schon wieder bei Geschmacksfragen wären.
     
  17. capsy

    capsy

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Stutensee
    Hallo!

    @Josef: Ja, daß ist unser 1. Angebot für den Keller und der kommt tatsächlich vom Fertighausanbieter. Klar.
    Könntest Du noch genauer erläutern was du mit "dann ist mir alles klar" meinst? Danke.

    Wir holen uns gerade noch weitere -eigene- Angebote ein.

    Der Architekt ist ebenfalls vom Anbieter. Wir haben aber ab Montag einen eigenen unabhängigen Bausachverständigen.

    Wenn jemand einen guten Kellerbauer für den Raum Karlsruhe/Bruchsal weiß.... Immer her damit. :lock

    LG, Claudia
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    .
    des iss doch wirklich ganz einfach ... ich seh die Hauptpositionen und dann
    seh ich

    .
    wenn ich dort die Preise durchschaue fallen folgende Varianten raus:
    .
    - Architektenausschreibung
    .
    - Baumeisterangebot eines hießigen der seinen Kopf verlieren könnt
    wenn er seine hießige Kundschaft bescheissen möchte
    .
    "ja" was bleibt dann noch ???
    .
     
  20. capsy

    capsy

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Stutensee
    Ah so...

    Unser unabhängiger Bausachverständiger hat nun die Pläne und schaut drüber.
    Berichte dann, wenn wir Becheid haben, was er meint.

    Lg, Claudia
     
Thema: Keller - Kosten OK?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. statik keller kosten

Die Seite wird geladen...

Keller - Kosten OK? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...