Kellerabdichtung außen an Perimeterdämmung?

Diskutiere Kellerabdichtung außen an Perimeterdämmung? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, kann man einen Keller auch außen an der Perimeterdämmung abdichten? Z. B. mit Bitumenbahnen, die man horizontal verlegen könnte, mit...

  1. #1 Nestbauer1, 13. Januar 2012
    Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    kann man einen Keller auch außen an der Perimeterdämmung abdichten?

    Z. B. mit Bitumenbahnen, die man horizontal verlegen könnte, mit Überlappung der einzelnen Bahnen.

    Ein Vorteil wäre, dass (bei einem XPS-Schalungssystem unter und seitlich der Bodenplatte) zum Anbringen der Bitumenbahnen eine ebene Fläche vorhanden ist.

    Lastfall:
    Der Grundwasserstand liegt unterhalb des Kellers, aber der Boden ist sehr wasserundurchlässig.

    Daher Empfehlung laut Bodengutachten für Kellerabdichtung:
    A) Mit Ringdränage kann das Gebäude gegen nicht drückendes Wasser nach DIN 18195, Teil 5 abgedichtet werden.
    B) Ohne Ringdränage müsste das Gebäude gegen zeitweise drückendes Stauwasser nach DIN 18195, Teil 6 abgedichtet werden.

    Auf eine Drainage soll verzichtet werden, da das Wasser nicht in den öffentlichen Kanal abführt werden kann.

    Näheres auf dem Bild.

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Abdichtung gehört unter die Dämmung.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    dein XPS Schalungssystem hat alle 60cm ne Fuge = richtig ?!
    die Feuerwehr würde rufen "Wasser Marsch" :)

    Bauwerksabdichtung sind auf festen Untergrund zu gründen,
    XPS ist alles andere als fester Untergrund ... ergo Dein Detail
    gehört in die Tonne (!)
     
  5. lumo

    lumo

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mainz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Nur wenn Du eine schwarze Wanne baust, also Bitumenbahnen auch unter dem XPS unter der Bodenplatte.

    Ansonsten muss die Abdichtung auf die Wand. Da ist dann aber der Mauerfuß die Schwachstelle. Ggf. kann man aber ein Fugenband oder ähnlich in das XPS-Schlungssystem legen und die Abdichtung daran anschliessen. Was ist das denn für ein System? Kann man nicht außen das XPS nach der Bodenplatte anbringen, so dass man die Fuge zwischen Mauerfuß und Bodenplatte ordentlich abdichten kann?
     
  6. #5 Nestbauer1, 13. Januar 2012
    Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    OK. Aber die Bodenplatte wäre doch aus WU-Beton und die Abdichtung vor der Perimeterdämmung , so dass kein Wasser durchkommen sollte?

    Das XPS-Schlungssystem ist eine Rundumdämmung (genau unten und seitlich) der Bodenplatte, wie etwa von den Firmen IsoLohr und Jackon angeboten.

    Da die Dämmung auch gleichzeitig seitliche Schalung für den Beton der Bodenplatte ist, kann man dort nicht gut abdichten. Daher die Idee der Abdichtung ganz außen.
     
  7. #6 BitteDanke, 13. Januar 2012
    BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Du willst also auf einer XPS Daemmung Bitumenbahnen verschweissen??

    Tu' dir doch einen Gefallen, und lass' dir den Keller von jemandem abdichten, der was davon versteht!
     
  8. #7 Nestbauer1, 13. Januar 2012
    Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Na ja, war nur so'ne Idee. Lass das Ganze dann konventionell machen.
     
  9. #8 BitteDanke, 13. Januar 2012
    BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Wenn du sowieso keine Drainage einbauen kannst, wuerde ich ueber eine Weisse Wanne nachdenken...
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 13. Januar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich denke doch, dieses Forum heisst Bauexpertenforum Und nicht Luftfrachter-beraten-Selbstplaner-Forum!
     
  11. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    WW wird wohl das beste sein. Damit ist man auf der (relativ) sicheren Seite.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich hoff Du machst für das drückende Wasser ein paar Stopschilder hin :)
     
  13. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke für das Bild,
    hatte nicht daran gedacht, dass da Wasser durchkommen kann. :wow

    Die gute Idee mit den Stoppschildern hatte ich auch und meinem Planer verraten. Der meinte aber, drückendes Wasser würde Verbotsschilder meistens ignorieren.

    Er empfahl daher eine WW. Das Geld für die Beschilderung könnte ich dann sparen.
     
  14. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Was hätte denn der Meister empfohlen?
    Eine schwarze Wanne?
     
  15. lumo

    lumo

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mainz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ist das tatsächlich so? Ich habe mal ein Detail von einem Hersteller von EPS Dämmung unter der Bodenplatte gesehen. Da EPS kein Wasser mag, wurde einfach die schwarze Wanne (Lastfall zweitweise drückendes Wasser) auf der Dämmung ausgeführt, also zwischen Sauberkeitsschicht und Dämmung unter der Bodenplatte bzw. auf der Perimeterdämmung bei den Wänden. War bestimmt nicht preiswert.....
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Nicht jedes Detail entspricht den aRdT. Und nicht alles was machbar ist, macht auch Sinn.

    Nur, warum sollte man sowas ohne Not jemanden empfehlen?
     
  17. lumo

    lumo

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mainz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Wollte nur dazu lernen.... :winken

    Dass der EPS-Verkäufer so ein Detail in dem Lastfall zweitweise drückendes Wasser empfiehlt, ist klar (sonst kann er in dem Lastfall nicht verkaufen). Aber dass es ein Regelbruch wäre, war mir nicht klar. Im obigen Fall empfiehlt sich das ohnehin nicht.
     
  18. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Normalerweise gehört unter die Dämmung eine Bitumendickbeschichtung !!
    Eine Drainage kann zusätzlich mit einer Belüftung eingebaut werden.
     
  19. #18 wasweissich, 13. Januar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    drainage mit belüftung ................:confused:.............:shades
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nestbauer1

    Nestbauer1

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Für Kelleraußenwände aus WU-Boton spricht im meinem Fall auch die Tiefe des Kellers.

    Er wird ziemlich tief und mit bewehrtem Beton bin ich die Statikprobleme los, die ein Kalksandstein-gemauerter Keller evtl hätte wegen des Erd- und Wasserdrucks.

    Die Kellerinnenwände lasse ich aber aus KS mauern.
     
  22. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    ... aber die beleuchtung haste jetzt glatt vergessen.
     
Thema:

Kellerabdichtung außen an Perimeterdämmung?

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung außen an Perimeterdämmung? - Ähnliche Themen

  1. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  2. Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.

    Ca 50 cm Bruchsteinwand außen Dämmen.: Guten morgen Experten. Will meine Fassade aus Bruchstein mit 8 cm Steinwolle dämmen. Da ich selber Fassadenbauer bin mache ich die arbeit...
  3. Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit

    Led-Einbaustrahler für Aussen in Anthrazit: Hallo, kann mir bitte jemand schöne Spots in der Farbe Anthrazit o. Schwarz empfehlen? 230V 68mm Bohrung IPx4
  4. Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen

    Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen: Hallo, möchte eine Hebeschiebetüre einbauen zu lassen. Der Fensterbauer meint, dass die Oberkante des Terassenbelages min 2cm niedriger sein...
  5. Steinwolle oben im äußeren Gibelbereich Ok so?

    Steinwolle oben im äußeren Gibelbereich Ok so?: Hallo zusammen, bei unserem Reihenendhaus hat der Bauunternehmer im Giebelbereich in den äußeren Bereichen Steinwolle eingesetzt in der...