Kellerabdichtung bei Hangwasser

Diskutiere Kellerabdichtung bei Hangwasser im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich werde mit der Firma XXXXX ein Haus bauen. Bei der Kellerabdichtung wird gem. Baubeschreibung eine Bitumendickbeschichtung...

  1. #1 bauender, 20.03.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Hallo,

    ich werde mit der Firma XXXXX ein Haus bauen.

    Bei der Kellerabdichtung wird gem. Baubeschreibung eine Bitumendickbeschichtung vorgenommen. (Preis: 16,75 €/m²)

    Der Keller wird mit 36,5 Porotonziegeln gemauert.

    Durch das Bodengutachten wurde festgestellt, dass mit Hangwasserandrang gerechnet werden kann.

    Nun bietet mir der Bauträger eine Außenwandabdichtung im erdberührten Bereich mit einer Abdichtung gegen drückendes Wasser an. Diese würde aus einem Sperrputz aus Zementmörtel + Voranstrich + Bitumenschweißbahn bestehen, zu einem Preis von 39,00 €/m².

    Ist so etwas ausreichend und ist der Preis OK?

    Bauender
     
  2. #2 VolkerKugel (†), 20.03.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und was ist ...

    ... mit der Drainage? Steht dazu nix im Bodengutachten?

    Ohne eine funktionierende, ordnungsgemäß verlegte und mit den erforderlichen Wartungs- und Kontrolleinrichtungen (die natürlich auch regelmäßig benützt werden müssen!) versehene Drainage stößt auch eine sorgfältigst (was auch schon schwierig ist!) ausgeführte Abdichtung auf Bitumenbasis an ihre Grenzen. Sach ich mal.

    Bei "zeitweilig drückendem Wasser" (Hangwasserandrang) gibt´s für mich nur einen Betonkeller = Weiße Wanne.

    Ist auch eine Frage der Nachhaltigkeit. Wenn eine Weiße Wanne (bei der eine Drainage entbehrlich ist) im Laufe der vereinbarten Gewährleistungszeit dicht ist, bleibt sie´s auch. Bei der Bitumenabdichtung bin ich mir da nicht so sicher. Vor allem auch wegen der gegenseitigen Abhängigkeit mit einer dauerhaft funktionierenden Drainage.
     
  3. #3 Carden. Mark, 20.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Boh ... seit wann gibt es keine Schwarzen Wannen mehr bei drückenden Wasser. Die kommen dann aber erst recht auch mit Hangwasser klar.
    Nur gehört da einiges mehr zu als Zementputz (was soll das eigentlich und wofür - ist eher kontraproduktiv auf einen porosierten Mauerwer), voranstrich und mal güste 2 Bahnen drauf gebracht. Das gehört geplant. Mit allem Drum und dran - Ev. Fest- und Lostflanschschienen usw.
    Nur kann ich das aus Ihrer Beschreibung alles nicht rauslesen.
    Nehmen Sie sich jemanden mit ins Boot, der für Sie die Planung und Ausführung überwacht und der auch Nachweislich Ahnung hat von der Materie der Abdichtung - dass sind "scheinbar" leider nicht all zu viele.
     
  4. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    den Sperrputz kenn ich von meinem Keller im Moment auch nicht, nur Vorastrich, 2 lagig Schweißbahn .. also was heißt "nur"?
    39€ find ich sehr "satt"
     
  5. #5 VolkerKugel (†), 20.03.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Mark ...

    ... man wird ja noch mal seine persönliche Ansicht äußern dürfen und kundgeben, was man seinem Bauherrn hier vorschlagen würde.

    Auf die KMB-Probleme nicht nur bei der Planung sondern auch der Ausführung und fachlichen Überwachung biste nicht eingegangen und zur Drainage haste auch nix gesagt, "Schwarzer Mann" :D .
     
  6. #6 Carden. Mark, 20.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn der auch unbedingt einen Sperrputz drauf machen muss. Das ist der Dickste Batzen am Angebot.
     
  7. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    KMB? Hatte Mark nicht Schweißbahn geschrieben?
    Noja ich mein ma bei der Ausführung und Planung gibbet bei der weißen auch Probleme, oder nich?
     
  8. #8 Carden. Mark, 20.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich werde einen Teufel tun und KMB gegen diese Art von Lastfall propagieren. Dafür werden gerade bei diesem Zeug zu viele Handwerkliche Fehler gemacht.
     
  9. #9 Gast360547, 21.03.2006
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    och nee

    Moin,

    KMB - sollte der Archi wissen - ist nur im Teil 6 bei aufstauendem Sickerwasser zugelassen. Und das auch nur auf Drängen der Industrie.
    Eine "Schwarze Wanne" ist seit längerer Zeit als eine "weisse Wanne" bewährt.

    Aber wie schon geschrieben, die muß geplant werden.

    Grüße
    si
     
  10. #10 bauender, 21.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    So, da will ich mal noch ein paar Infos nachschieben.

    Der Keller wird auf einer Seite ganz, auf einer zu 2 Dritteln und auf einer zur Hälfte in der Erde verschwinden. Die 4. Seite ist frei.


    Zur Drainage steht im Vertrag:

    Drainageleitungen aus Kunststoff inkl. Kiesbett (30cmx40cm),einschließlich eines Drainageschachtes (d=100 cm, Tiefe = 230 cm) mit Anschlussverbindungen an den Regenwasserkontrollschacht, 3 Spülschächten (d=30 cm, Tiefe 230 cm) und einer Entwässerungspumpe für den Drainagesumpf als Tauchpumpe + elt. Anschluss und akustischem Alarmgeber.


    Wie müsste denn der Aufbau einer ordnungsgemäßen Abdichtung aussehen?
     
  11. #11 Carden. Mark, 21.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn Dauerhafte Dränanlage (Dränage gibts bei Doc) dann reicht Abdichtung nach 18195-4.
    Dann kann auch KMB verwendet werden.
    Dann besteht aber auch absolut keine Begründung für den Nachtrag mehr.
    Wass soll sich den geändert haben?
    Jetzt muss nur noch eine Abdichtung geplant werden und eine Dränanlage geplant werden.
     
  12. #12 Carden. Mark, 21.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wer sich damit mal befaßt - und ich weiß Du hast das schon - wie eine DIN entsteht, wer in den Ausschüssen sitzt, der braucht sich über manche Sachen auch nicht zu wundern.
    Es ist überhaupt keine Frage das KMB sogar in Druckwasserbereich funktionier. Nur es bedarf hierbei "besonderer" Fachkenntnisse und fachliches können.
    Und wenn ich jetzt noch behaupte, dass mindestens 50 % der Bahnenabgedichteten Keller im Wohnhaussektor zudem auch falsch oder nicht DIN konform erstellt werden, liege ich, glaube ich, nicht ganz soweit daneben.
     
  13. #13 bauender, 21.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Zu dem Nachtrag ist es gekommen, da im Baugrundgutachten auf drückendes Hangwasser hingewiesen wurde und wir daher lieber eine bessere Kellerabdichtung haben möchten.

    Aber wie hat diese denn vom Schichtenaufbau her auszusehen?
     
  14. #14 Carden. Mark, 21.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Was verstehen Sie unter "besserer" Abdichtung?
     
  15. #15 bauender, 21.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Wir gehen eigentlich davon aus, dass die uns als Nachtrag angebotene Kellerabdichtung einen besseren Schutz vor Feuchtigkeit bietet.

    Das sind die Gedanken eines absoluten Laien, der den Versuch unternimmt das nachzuvollziehen, was von einem Bauleiter vorgeschlagen wird.
     
  16. #16 Carden. Mark, 21.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Der will nur mehr Geld von Inhnen - sonst gar nicht.
    Sein Abdichtungskonzept ist für die Tonnen.
    Zementsperrputz auf porosierten Ziegelmauerwerk - zeugt von Unwissenheit.
    Ich rate Ihnen - dringend - jemanden zur Seite zu nehmen, der fachlich in der Lage ist, Ihre Interessen zu vertreten und den Ausführenden schon in der Planungsphase auf die Finger schaut.
    Denn wer so plant - der hat KA.
     
  17. #17 bauender, 22.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Also ich habe jetzt bei dem Bauleiter noch einmal nachgefragt. Der Sperrputz (MG3) würde zur Glättung des Mauerwerkes (Fugen) dienen, damit nach einem Voranstrich die Bitumenschweißbahn auf einem ebenen Untergrund verklebt werden kann.
     
  18. #18 Carden. Mark, 22.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich schreibe das jetzt aber zum letzten Mal:
    MG3 hat auf porosierten Großformatigen Steinen nichts zu suchen.
     
  19. #19 bauender, 23.03.2006
    bauender

    bauender

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Und warum nicht? Welche Möglichkeiten gibt es denn sonst?
     
  20. #20 Carden. Mark, 23.03.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Große Fehlstellen schließen und direkt die Bahn auf das Mauerwerk aufbringen.
    Zementputz ist im Verhältnis zum Großformatigen porosierten Mauerwerk viel zu fest. Durch den Spannungsunterschied kann es zur Rissen kommen, es ist auch schon vorgekommen das hierdurch das Mauerwerk selber beschädigt wurde.
     
Thema: Kellerabdichtung bei Hangwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hang keller abdichtung

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung bei Hangwasser - Ähnliche Themen

  1. Kellerabdichtung

    Kellerabdichtung: Guten Abend zusammen, ist auf beigefügten Bildern die Folie zur Kellerabdichtung „hoch“ genug? Wir bauen mit Bauträger. Einen Gutachter schalten...
  2. Kellerabdichtung Altbau Bj 60

    Kellerabdichtung Altbau Bj 60: Hallo Das haus ist Bj 60 Problem feuchte Wände im keller Eindringende nässe zwischen estrich und Mauer. Ich habe Angefangen auszugraben und...
  3. Kellerabdichtung bei Neubau unkalkulierbares Risiko?

    Kellerabdichtung bei Neubau unkalkulierbares Risiko?: Hallo, ich habe erfahren das man eine undichte Kellerabdichtung bei einem Neubau sehr oft erst nach über 5 Jahren feststellt und man dann zwei...
  4. Diverse Fragen zur Kellerabdichtung

    Diverse Fragen zur Kellerabdichtung: Hallo zusammen, wir haben angefangen mit einem Ytong Bausatzhaus Partner zu bauen und sehen uns bei der Beratung zur Abdichtung leider im Stich...
  5. Reparatur von Kellerabdichtung

    Reparatur von Kellerabdichtung: Moin, ich brauchte einen zusätzlichen Abfluß. Hierzu mußt ein Teil (steifen ca. 50cm Breit) der Bodenplatte eingeschlitzt und weggestemmt werden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden