Kellerabdichtung durch Firma - Fragen

Diskutiere Kellerabdichtung durch Firma - Fragen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen! Bei stärkerem und länger anhaltenden Regen haben wir gelegentlich Wasser im Keller - nicht viel, aber immerhin... Dieses drückt...

  1. #1 real2ltime, 24. August 2011
    real2ltime

    real2ltime

    Dabei seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bergisches Land
    Hallo zusammen!

    Bei stärkerem und länger anhaltenden Regen haben wir gelegentlich Wasser im Keller - nicht viel, aber immerhin... Dieses drückt durch die Kellerwand unserer 1950er DHH mit gegossenen Kellerwänden. An einer Wand ist ein vertikaler Riss (<1mm) erkennbar (ca. 1m hoch). Sonst sind die Wände trocken. Außen haben wir Lehmboden, der das Versickern von Niederschlägen nicht begünstigt. Bitumenanstrich scheint nicht mehr der Beste zu sein und scheint ferner von Wurzelwerk der Pflanzen direkt am Haus angegriffen/beschädigt zu sein…
    Hatten zwei Firmen hier um das Problem zu lösen. Beide haben im Prinzip das gleiche Vorgeschlagen:

    - Aufgraben des betroffenen Abschnitts (komplette Wand eines Kellerraumes - ca. 2/3 einer Gebäudeseite)
    - Aufbringen einer Bitumen-Grundierung
    - Aufbringen einer Bitumen-Dickbeschichtung (2K) 3mm
    - Einbettung eines Gewebes
    - nächste Schicht Bitumen-Dickbeschichtung (2K) 2mm
    - dabei soll am Fundamentfuß eine Hohlkehle gebildet werden
    - nur eine der beiden Firmen: 80mm Styrodur WLG035
    - Noppenbahn samt Gleitschicht und Flies bis knapp unter Geländeoberkante anbringen (angeblich Schutz vor Setzungen)
    - erste Firma: Auffüllen mit Kies 16/32 von unten bis oben Geländeoberkante
    - zweite Firma: unten (ca. 50cm) Kies 16/32, den Rest mit Aushub (Lehmboden) wieder auffüllen

    Mein Fragen diesbezüglich:
    - sind die nicht ein wenig optimistisch 2/3 einer Gebäudeseite auf einmal aufzugraben?
    - macht die Dämmung Sinn? Nutzung des Kellers beschränkt sich auf Heimwerken und Abstellraum. Oder dient sie in diesem Fall als Schutz der Dickbeschichtung vor dem Boden und eventuellem neuen Wurzeleinwuchs?
    - welches Wiederauffüllen ist sinnvoller?

    Vielen Dank für eure Hilfe! Als Laie fehlt mir grad der Überblick, ob die Firmen die geeigneten sind bzw. die richtigen Schritte angehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kellerabdichtung durch Firma - Fragen

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung durch Firma - Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  2. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  3. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  4. Typische Fragen in der Bauvoranfrage

    Typische Fragen in der Bauvoranfrage: Ich werde als Bauvorlagenberechtigter alsbald meine erste Bauvoranfrage einreichen. Am zuständigen Bauamt des betreffenden Gebietes...
  5. Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.

    Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.: Moin! Ich habe normale Holztüren aus Fichte Tanne für unsere Garage gebaut. Nut & Federbretter. Habe diese mit guter Lasur betrichen. Also die...