Kellerabdichtung

Diskutiere Kellerabdichtung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein Frage bezüglich der Kellerabdichtung. Und zwar ist jetzt noch ein Noppenbahn (Delta MS) von Doerken verbaut. Diese ist...

  1. odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    Hallo,
    ich habe ein Frage bezüglich der Kellerabdichtung.
    Und zwar ist jetzt noch ein Noppenbahn (Delta MS) von Doerken verbaut.
    Diese ist leider falsch und muss nun wieder getauscht werden.
    Nun haben steht zur Wahl ein neue Noppenbahn die dafür geeignet ist oder Sickerplatten.

    Wir stellen uns nun die Frage ob man einfach anstatt einer Noppenbahn auch Sickerplatten verbauen kann. Wir sind etwas verunsichert da über der Bitumenbeschichtung ein Vlies aufgebracht ist.
    Anbei ein Bild davon.
    [​IMG]

    Gruß und Danke
    Marco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich vermute das hier eine dränung notwendig ist und deswegen der Dörken MS bahn nicht eingebaut werden konnte.
    Wen die sickerplatten DIN 4095 konform sind ist es kein problem.
    Mfg.
     
  4. odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    Vielen Dank.

    Genau richtig erkannt :-)
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das Vlies ist bei uns in die Dickbeschichtung eingebettet!...
    hoffen wir mal, dass die tiefliegenden Rohranschlüssen ordnungsgemäss ausgeführt sind und/oder kein drückendes Wasser auftritt..
    gruss
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wie gesagt es gibt DIN konforme Sickerplatten (z.B. optiroll von fränkische) Andere system von Dörken wäre mir lieber.
    Mfg.
     
  7. #6 Carden. Mark, 5. August 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das ist kein Verstärkungsvlies.
    Das ist eine kaschier-, Versteckt- Schutzauflage :D
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das beruhigt mich. Ich hatte schon befürchtet, ich hätte es einfacher haben können :D
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wieso drückendes wasser? oder Aufstauendes sickerwasser?
     
  10. odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    Sind Noppenbahnen besser? Oder warum schreibst du das?

    Gruß und Danke

    Marco
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Nein, es gibt von dörken ein passendes bahn! Der ist mir lieber als sickerplatten. Der ist gleich mit Noppenbahn,vlies,gleitfolie. Die ist als dränung geeignet.
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Anordnung einer Vertikalen Dränebene muß auch einen Sinn haben! Ansonsten kann ich mir im Fußpunktbereich/Sohklenüberstand einen unnötig hohen Hydrostatischen Druck aufbauen...

    Wieso keine Perimeterdämmplatten davor?
     
  13. odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    @Robby

    Wovor?
    Meinst du vor die Noppenbahn?
    Oder meinst du an die Kellerwand und dann einen Grundmauerschutz?

    Gruß

    Marco
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Vor die Kellerwand ...
     
  15. odenwald

    odenwald

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Odenwald
    @Robby

    dann muss man aber einen Grundmauerschutz vor die Perimeterdämmplatten machen, oder?

    also

    Kellerwand >> Perimeterdämmplatten >> Grundmauerschutz

    oder geht auch

    Kellerwand >> Perimeterdämmplatten ?

    Gruß

    Marco
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kommt auf das Verfüllmaterial an! Die Perimeterdämmplatte dient gleichzeitig als Schutzschicht zu empfehlen ist eine Trennschicht dazwischen trotzdem um keinen Druck durch das Erdreich verdichten auf die Dämmplatte zu übertragen.

    Bei Noppenbahn dann die Noppen von der Dämmplatte weg
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Carden. Mark, 12. August 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bei Sand / Kiesverfüllung reicht auch eine PE-Folie.
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ich will ja nicht rumnöhlen, aber um ein Abdichtungskonzept zu planen, wäre es doch gut zu wissen, welcher Lastfall der DIN 18195 vorliegt.

    Oder habe ich was überlesen?

    Völlig wertfrei dazu, aber hübsche Bildchen: http://www.bautenschutz-schrewe.de/bauwerksabd-lastf%E4lle.html

    Wie Robby schon schreibt, sollte man sich gut überlegen, ob man sich das Sickerwasser durch eine vertikale Drainebene besonders schnell an die "Gebäudefüße" (Fundamente) holt - das funzt nur gut, wenn es von den Füßen entweder ebenso fix gegen Erdmittelpunkt weitersickert oder wenn eine - von mir ungeliebte - Drainage liegt.

    Bei Zweifelhaftigkeit der Schnell-weiter-Versickerung, sollte das Wasser lieber "schwammartig" im Erdreich gepuffert werden und das horizontale Eindringen in die Wand gesperrt werden.

    Und, was hamma ?
     
Thema:

Kellerabdichtung

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung - Ähnliche Themen

  1. Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?

    Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?: Wir bauen eine EFH mit Keller und zwei Etagen. Laut Bodengutachten können zwei verschiedene Varianten gewählt werden: mit Dränage: analog DIN...
  2. Kellerabdichtung korrekt?

    Kellerabdichtung korrekt?: Hallo zusammen, ich möchte ein 9-Jahre altes Haus kaufen. Jetzt habe ich bei der Besichtigung gesehen, dass es an den Kelleraussenwänden bis...
  3. Statik bei der Kellerisolierung von außen

    Statik bei der Kellerisolierung von außen: Hallo, da ich durch die in letzter Zeit massiven Regenfälle im Keller feuchte und somit schimmlige Wände bekommen habe, möchte ich nun meinen...
  4. Kellerabdichtung bei Haus von 65

    Kellerabdichtung bei Haus von 65: Guten Tag, ich habe ein Haus aus dem Jahre 1965. Der Keller steht zu 2/3 im Erdreich. Zur Zeit gibt es im Keller kein Problem mit feuchten...
  5. Wie verfahren nach Kellerabdichtung?

    Wie verfahren nach Kellerabdichtung?: Hallo zusammen, ich habe mal zwei Frage. Ich habe mir Anfang des Jahres ein Haus gekauft. Bj. 1967. Während den Renovierungsarbeiten stellte...