Kellerablauf vorgeschrieben?

Diskutiere Kellerablauf vorgeschrieben? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hi! wir bauen gerade und mir ist gestern mal aufgefallen, dass unser Keller keinen Keller/Bodenablauf hat. Es handelt sich um eine weiße Wanne....

  1. #1 Maverick82, 19. August 2009
    Maverick82

    Maverick82

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi!

    wir bauen gerade und mir ist gestern mal aufgefallen, dass unser Keller keinen Keller/Bodenablauf hat. Es handelt sich um eine weiße Wanne.

    Sind Bodenabläufe nicht vorgeschrieben? Braucht man unbedingt einen Bodenablauf? Zumindest im Wasch / Technikraum müsste doch einer sein.

    Hoffe auf Hilfe.

    Gruss David
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Vorgeschrieben

    ist ein Bodenablauf nicht.

    Wer hat geplant?
     
  4. #3 Maverick82, 19. August 2009
    Maverick82

    Maverick82

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Kaiserslautern
    wir nicht :-\

    Der Bauträger und sein "archi" ... man man man...

    Hätte uns auffallen sollen :-\
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nicht immer muß/ kann es einen Bodenablauf geben: Es hängt natürlich auch sehr davon ab wie hoch (bzw. tief) der öffentliche Kanal liegt. Da kannes schon sein, daß dieser höher als die Unterkante des Kellers liegt. Auch dann wäre zwar ein Bodenablauf möglich, würde aber eine Pumpe benötigen um die Brühe in den Kanal zu befördern.

    Ich baue mittlerweile meistens ohne Bodenablauf im Keller (auch wenn die Kanalhöhe passen würde)! Ein Durchdringungspunkt in der (wasserdichten) Bodenplatte ist immer ein möglicher Schadenspunkt, der zudem schlecht zugänglich ist.

    Braucht man (Mann) denn einen Bodenablauf???

    Grüße

    Thomas
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wo eine Wasserentnahmestelle, da gehört auch eine Ableitung hin. Sonst nix
     
  7. #6 Manfred Abt, 19. August 2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Auch mal mit dem Versorger abstimmen, ob seine technischen Anschlussbedingungen Raumentwässerung vorsehen. Sprich: die Wasserwerke oder ggf. auch der Fernwärmeversorger fordern dies schon mal für den Hausanschlussraum.

    Einlaufstelle in der Waschküche find ich nicht notwendig, aber praktisch. Aber nicht direkt an Kanal sondern an Pumpensumpf/Hebeanlage wg. Rückstauschutz.

    Wenn Bodeneinlauf in WW, dann bitte ein ordentlicher in Guß statt Plastik.
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Robby

    Schon klar, dass Abwasser abgeleitet werden muss. Z.B. von einem Ausgußbecken im Keller. Aber das kann über Pumpensumpf/Hebeanlage laufen.

    Deshalb ist noch lange kein Bodeneinlauf vorgeschrieben.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Bauherr0910, 19. August 2009
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    denk ich auch: Wer spült seine Waschküche oder seinen Kellerraum schon mit dem Schlauch aus. Da tuts doch auch ein Ausgußbecken im Keller...
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    So

    Meinte ich das :)
     
Thema:

Kellerablauf vorgeschrieben?

Die Seite wird geladen...

Kellerablauf vorgeschrieben? - Ähnliche Themen

  1. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  2. Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?

    Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?: Hallo zusammen, Ich habe mit meiner Frau ein schlüsselfertiges Haus gekauft und sind im Oktober endlich eingezogen. Nach ein paar Monaten im...
  3. Dachdämmung vor Kaltlufteinfall schützen? Was ist vorgeschrieben?

    Dachdämmung vor Kaltlufteinfall schützen? Was ist vorgeschrieben?: Hallo liebe Experten, mein geplantes Binderdach soll unter der Dachhaut (Bitumenpolymerschweißbahn auf OSB) komplett hinterlüftet werden....
  4. VDE-Bestimmungen: keine Installationsrohre vorgeschrieben?

    VDE-Bestimmungen: keine Installationsrohre vorgeschrieben?: Hallo, In meiner Bau- und Leistungsbeschreibung steht: "Komplette Installation nach VDE-Bestimmungen". Bedeutet das, dass insb. Cat7-Datenkabel...
  5. Kellerablauf im Kontrollschacht

    Kellerablauf im Kontrollschacht: Hallo Experten, vorhin im Murks-Thread, jetzt hier mit einer Frage: Wir sind an einen hochbelasteten Mischwasserkanal (DN1000)...