Kelleraushub und Co.

Diskutiere Kelleraushub und Co. im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hi, nachdem die Hausplanung soweit abgeschlossen ist, wird es langsam Zeit sich um die Umsetzung zu kümmern: Dazu brauche ich natürlich ein...

  1. #1 luemmelchris, 18. November 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Hi,

    nachdem die Hausplanung soweit abgeschlossen ist, wird es langsam Zeit sich um die Umsetzung zu kümmern:

    Dazu brauche ich natürlich ein Loch für den Keller, dass wieder nach Kellerbau zugemacht wird. Dazu will ich ja noch eine Terasse und Garage anlegen und eine kleine Einfahrt bis zur Garage. Und die Anschlüsse müssen ja auch gelegt werden ans Haus.

    Welche Positionen müssen denn in eine Angebotsabfrage rein, damit ich das Thema komplett abfackeln kann?

    Danke für die Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 18. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Erwartest Du wirklich, hier ein ausgearbeitetes LV für lau zu kriegen?

    Wenn nein, was dann?? Wenn Du so nicht weisst, was da rein gehört, was hilfts Dir dann, wenn z.B. der Begriff Bodenklasse in den Raum geworfen wird?
    Nichts.

    MfG
     
  4. #3 luemmelchris, 18. November 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Ich kenne den Begriff Bodenklasse. Bodengutachten ist ja auch schon am machen.

    Was ich erwarte ist einfach eine Hilfe welche Punkte man in einem solchen Angebot.. muss ja wahrlich nicht bis ins kleinste hinein sein.

    Ich mache sowas ja zum ersten und hoffentlich letzten Mal. Vielleicht sagt es mir ja auch irgendwann der Hausbauer und ich bin nur zu früh.. aber ich kümmere mich halt auch gerne selbst um solche Dinge..
     
  5. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Du baust ein Loch und ein Unternehmen das Haus?
    Die Zusammenhänge wären sicherlich hilfreich, aber mit Tips aus dem Forum wirst du in diesem Fall kaum zum Ziel kommen.
     
  6. #5 luemmelchris, 18. November 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Sowas soll vorkommen oder?? Das Unternehmen liefert Keller und Haus und ich muss die Voraussetzungen dafür schaffen..
     
  7. Whizzy

    Whizzy

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Mutterstadt
    Ohne die genaue Örtlichkeit zu kennen, geht da sowieso nix.
    Als grobe Richtung:

    Grundstück freimachen/Roden?
    Bäume weg machen?

    Baustrasse/Schottereinbau

    Muterboden abschieben?
    Mutterboden andecken?
    Muterboden abfahren/Deponie?
    Mutterboden liefern?

    Grundwasserabsenkung?
    Aushub?
    Beifüllen?
    Beifüllmaterial liefern wenn Aushub nix taugt?
    Aushub abfahren/Entsorgen?
    Graben Hausanschluss?
    Kanalgraben?
    Entwässerung/Schächte?
    Schottereinbau Terrasse/Pflasterflächen?
    Sonstige Erdbewegungen?

    Sonstige Maßnahmen für Gründung/Baugrube
    aus Bodengutachten und den örtlichen Gegebenheiten...

    Natürlich mit den richtigen Texten und Massen für's LV.

    Grüsse aus der Pfalz
    Mario
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 18. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Jau - genau davon sprach ich.
    Tolle Aufzählung (nicht böse sein, Whizzy), aber völlig unbrauchbar für den Lümmel.

    Das ist ungefähr so, als würde man einem Flugschüler den Start erklären
    Einsteigen
    Checklist abarbeiten
    Anschnallen
    Motor starten
    Startfreigabe vom Tower erbitten
    Zur Startbahn rollen
    Gas geben
    Anrollen
    Bei Erreichen der Startgeschwindigkeit Höhenruder ziehen
    Auf die Bäume am Horizont achten
    .....................

    Der kriegt nicht mal die Startfreigabe, weil er nicht weiß, was er dem Tower erzählen muss.
    Aber vom Fliegen träumen
     
  9. #8 luemmelchris, 18. November 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Hallo Mario,

    danke für die Hilfe so in etwa habe ich mir das für den Anfang vorgestellt..
    die richtigen Posten muss ja auch irgendwann mal der Anbieter angeben..
    wir Pfälzer sind halt doch die besten.. und noch die ganz kleine Entfernung ;-)
    Und zum Glück sind da keine Bäume und kein Grundwasser..
    Und mit den 3m Abstand zur Strasse werden die Anschlüsse ja nicht weit weg..
     
  10. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Nur für den Fall, dass du RDs Warnung nicht verstanden hast:
    Wenn du damit ohne fachliche Hilfe Anfragen für Angebote erstellst und sie bei Lochgräbern abgibst, dann ist die Wahrscheinlichkeit, schon am Anfang auf die Nase zu fallen, recht hoch.
    Das gilt gerade dann, wenn du von den Anbietern erwartest, aus einer Laienbeschreibung korrekte und vollständige LVs zu erhalten (mit denen man dann zum nächsten Anbieter ziehen könnte).
     
  11. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Chris,

    ein von dir beauftragter und bezahlter Planer wäre versichert und würde für seine Fehler haften. Gerade im Bereich Erdarbeiten, Fundamente und Keller können später schwerwiegende Fehler auftreten, die dann nur schwierig bis garnicht mehr zu beheben sind.

    Was passiert, wenn du die Planungsfehler machst? Hast du genug Geld übrig, um dann alles abzureißen und nochmal von vorn anzufangen? :shades
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Lümmel:
    Was meinst Du mit "die richtigen Posten muss ja auch irgendwann mal der Anbieter angeben..."? Bei der Schlussrechnung oder zwischendurch in den Nachtragsangeboten wohl....
    Also, Dein LV ist praktisch das, was Du bei einer Baufirma bestellst. Das heißt, dass Du vorher wissen musst, was Du haben möchtest bzw. haben musst! Die Baufirma (oder in dem Fall Tiefbauer) weiß das nicht; zumindest während der Angebotsphase nicht. Der bepreist Dein LV (egal was Du da evtl. teilw. für einen Unsinn stehen hast) und gut is. Wenn dann nachher zusätzliche Arbeiten notwendig werden um das Gewerk 'Tiefbau' fachgerecht zu erstellen, kostet das evtl. kräftig Geld. Das Mengengerüst muss auch in etwa passen nachher... Änderungen haben dann wie gesagt Auswirkungen im Preis und evtl. oder meist auch in den Terminen....
     
  14. HEGEL

    HEGEL

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauingenieur
    Ort:
    Könnern
    Hallo Luemmel,
    lass die Finger von einer eigenen Ausschreibung, wenn Du davon keine Ahnung hasst. Hier sind wirklich Fachleute gefragt, denn auf Deinem "Loch für den Keller", was Du anschließend wieder zumachen willst, baust Du Dein Haus. Im Übrigen läufst Du ohne entsprechende Kenntnisse in die Nachtragsfalle. Das heißt: die Kellerkosten können explodieren. Bedenke: Tiefbaufachfirmen führen das aus was Du in Auftrag gibst! Wenn es eine gute Firma ist bekommst Du es auch fachgerecht, aber zu welchem Preis? Hier sind zu viele Faktoren zu berücksichtigen (Wasserhaushalt, Baugrund, Statik ...). Gib 2,50€ mehr aus und lass den Fachmenn ran. Besprich die Angelegenheit mit Deinem Architekten oder Ingenieur.
     
Thema:

Kelleraushub und Co.

Die Seite wird geladen...

Kelleraushub und Co. - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Horrorbau - aber wir sind DRIN! Hütet Euch vor "Baukoordinatoren" und Co....

    Horrorbau - aber wir sind DRIN! Hütet Euch vor "Baukoordinatoren" und Co....: Hallo, zusammen! Ich hoffe hier richtig zu sein - ich möchte nach einer wirklich filmreifen Baukatastrophe die Möglichkeit nutzen, zukünftige...
  3. CO Melder

    CO Melder: Hallo, wir möchten uns gerne einen CO Melder installieren. Wir haben bei uns im Haus nur eine einzige Feuerstelle und dies ist die Gastherme im...
  4. Flachdach: Terrase, Dämmung und Co.

    Flachdach: Terrase, Dämmung und Co.: Hallo zusammen, wir möchten das Flachdach unseres Anbaus sanieren und dämmen lassen. Das Dach wird als Terrasse genutzt und die Höhe des...
  5. Problem hausinterner Schallschutz: offene Grundrisse, KWL und Co.

    Problem hausinterner Schallschutz: offene Grundrisse, KWL und Co.: Hallo Forum, bei Schallschutz wird zunächst nur an den Lärm vom außerhalb gedacht. Erst nach einiger Beschäftigug mit dem Thema merkt man, dass...