Kelleraussenwand/Fassade Teilsanierung - Isolierung nun Pflicht oder nicht?

Diskutiere Kelleraussenwand/Fassade Teilsanierung - Isolierung nun Pflicht oder nicht? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo an das Bauexperten-Forum, wir haben einen Altbau aus den 60er Jahren welches zum Großteil eine neue Fassade bekommen hat (hinterlüftete...

  1. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    Hallo an das Bauexperten-Forum,

    wir haben einen Altbau aus den 60er Jahren welches zum Großteil eine neue Fassade bekommen hat (hinterlüftete Holzvertäfelung mit Mineraldämmstoff). Die Kelleraussenwände sind noch im Ursprungszustand, aber wir möchten jetzt im Frühjahr diese Bereiche erneuern (Klinkersteine fallen schon fast von alleine runter, Untergrund vorbereiten, Risse schliessen, neuen Putz auftragen).

    Mir wurde gesagt, dass man nach irgendeiner neuen Verordnung die Kelleraussenwände auch bei einer Teilsanierung isolieren muss. Stimmt das überhaupt? Einen Energieberater oder jemanden der uns diese Frage beantworten könnte, haben wir leider nicht zur Hand.

    Die Keller sind nicht bewohnt und ein Raum davon wird so umgebaut, dass man da mal ein Whirlpool, Sauna, Fitnessgeräte hinstellen kann.

    Ich möchte den Teil der Fassade selber erneuern, habe aber sehr wenig Erfahrung. Es geht dabei wirklich nur um Kelleraussenwände/Garageneinfahrt, also alles ab Unterkante Erdgeschosswohnung.

    Bin durch die Aussage etwas verunsichert und würde mich über einen guten Rat freuen.

    Danke und Gruß
    Dingo76
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    Oder anders gefragt, kann ich bedenkenlos den Fassadenputz erneuern, ohne dass nachher einer kommt und sagt, dass das alles wieder runter muss, weil ich mich nicht an neue Isolierungs-Vorschriften gehalten habe, von denen ich nichts wusste.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ein Raum zukünftig beheizt wird, dann gilt die EnEV. Also einfach in der EnEV nachlesen.

    Zum Rest:

    http://www.bauexpertenforum.de/show...-im-Forum-mit-quot-Do-It-yourself-quot-Fragen

    Kellerwände sanieren, da kann man sehr viel falsch machen. Irgendwelche Ratschläge aus der Ferne gehen da schnell in die Hose, und der Schaden kann beträchtlich sein.

    Genau deswegen solltest Du vielleicht jemanden holen der über die notwendige Erfahrung verfügt.
     
  5. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    Ok, danke R.B., kann ich den Hinweis so deuten, dass ich hier dann im falschen Forum bin? Wäre ja nicht schlimm. Dachte nur, dass ich mir hier vielleicht ein paar Anhaltspunkte holen kann.

    Kellerräume werden nicht beheizt. In ein Kellerraum kommt ne Sauna und ein Whirlpool.

    Möchte eigentlich nur die Vorarbeiten selber machen, also das alte Zeug runter und dann soweit alles vorbereiten. Einen erfahreren Maler dem ich dann zur Hand gehe hätte ich, aber der ist sich auch nicht sicher bezüglich meiner Frage. Und bei nem Malerbetrieb einen Kostenvoranschlag zu holen, und es dann doch nicht ausführen zu lassen, so was mache ich nicht.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Du bist schon im richtigen Forum, wenn Du diese Aktion (faktisch und fananziell) überleben wilst.

    Keiner hat was etzwas dagegen, dass Du Arbeiten selbst machst. Wichtig ist aber, dass du entsprechendes Fachwissen und Erfahrung in solchen Arbeiten erwirbst und dich fachlich anleiten lässt.

    Die Aussenwand dämmen musst Du nur, wenn der dahinterliegende Raum beheizt sit/werden soll. das kann Dir aber ein Energieberater für Dein Haus genau sagen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und eine Sauna ist nicht beheizt?

    Sauna, beheizt, Luftfeuchte, da musst Du aufpassen, dass Du Dir nicht eine Schimmelzuchtstation in den Keller holst. Du wirst es nicht schaffen die Sauna gegenüber allen Kellerräumen zu isolieren. Also muss ein Konzept her, das sicherstellt, dass Dein Keller nach der Sanierung auch "funktioniert". Oder soll die Sauna nur als Dekorstück in den Keller? Sicherlich nicht.

    Nach Deiner Beschreibung der Wände sollten bei jedem vernünftigen Menschen die Alarmglocken losgehen. Risse, bröckelnde Ziegel, da wäre zuschmieren die schlechteste aller Lösungen. Nur weil man etwas nicht mehr sieht bedeutet das noch lange nicht, dass es nicht mehr vorhanden ist. Man muss also die Ursache ergründen und dann Lösungen erarbeiten. Mag sein, dass die Lösung ganz einfach ist, es wäre aber auch denkbar, dass man einen massiven Schaden entdeckt hat und froh ist, dass dieser beseitigt wird, bevor der Schaden noch viel größer wird.

    Selbst basteln ist ja OK, sofern man weiß was man tut. Ohne Ahnung an so etwas rangehen ist aber unverantwortlich. Im besten Fall hast Du nur viel Geld in den Sand gesetzt, im schlimmsten Fall ist der Schaden noch weitaus höher, und der Preis den zu zahlen musst an sich unbezahlbar.
     
  8. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    Also das mit der Sauna im Keller, das ist noch ein weiter weg bis dahin und erstmal zweitrangig. Jetzt gehts ja erst mal um den Teil der Fassade der einen neuen Putz bekommen soll, wenn das erledigt ist, mache ich mir gerne Gedanken über eine Isolierung für den Raum, in dem die Sauna und der Whirlpool mal aufgestellt werden sollen

    Die Ursache für die bröckelnden Klinker meinen wir gefunden zu haben. Bei den Rissen handelt sich um Setzrisse auf der anderen Seite des Hauses, also die Risse sind nicht an der Wand wo die Klinker runterfliegen. Der Balkonboden im EG war undicht und hat eine neue Abdichtung mit Bitumen bekommen. War ne Drecksarbeit. Vorher sind da schon Bäume/Sträucher aus den Fliesenfugen gewachsen. :irre Und die alte Dachpappe die da vorher installiert wurde, war einerseits sehr porös und an vielen Stellen mit großflächigen Rissen durchzogen, andererseits aber total durchfeuchtet.

    Unterhalb der Balkone sind die Garageneinfahrten, die auch im Sommer häufig genutzt werden. An den Innenwänden der Garagen ist der Putz noch relativ gut und da bröckelt auch nichts ab. Es gibt ein paar Stellen mit Salzausblühungen, aber schlimmer sieht es ausserhalb der Garagen aus. Da brauchst den Putz nur anschauen und er fliegt runter. Wie es darunter ausschaut, kann ich noch nicht sagen. Hab´s ja noch nicht komplett entfernt und wollte da demnächst ran.

    Wir dachten an einen atmungsaktiven Sanierputz, der den Wänden die Feuchtigkeit entzieht. Sollten wir feststellen, dass der Schaden größer ist als gedacht, werden wir uns natürlich erkundigen was zur Sanierung besser geeignet ist. Aber ich hab halt kein Auge dafür. Kann ich euch, wenns soweit ist, mal ein paar Bilder schicken?
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann hast Du später die dreifache Arbeit, oder Du kannst noch einmal von vorne anfangen. Entweder der Keller hat zukünfig einen beheizten Raum oder nicht. Das solltest Du entscheiden bevor es weiter geht. Im ersten Fall Dämmung der Kellerhülle, im zweiten Fall Dämmung der Kellerdecke und viel Spaß bei einem wahrscheinlich vorhandenen Treppenaufgang.
     
  10. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    An der Aussenwand des Kellerraums, in dem mal die Sauna aufgestellt werden soll, sanieren wir aber nicht. Da ist alles in Ordnung. Wenn wir diesen Raum gegen Feuchtigkeit dämmen müssen, dann können wir das nur von innen machen.

    Bei den zu sanierenden Aussenwänden geht es eigentlich nur um den Teil wo die Garageneinfahrten sind.

    Hab mal ein Foto angehängt. Alles was mit Klinker bedeckt ist, soll runter und erneuert werden. Der Raum mit der Sauna ist hinter dem Haus auf der linken Seite. Da muss aber nichts ausgebessert werden.

    2014-06-13 10.51.02.jpg
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es geht um Wärmedämmung. Dass die Feuchte in einer Sauna gesperrt werden muss ist wieder ein anderes Thema.

    Nebenbei bemerkt, das was man von der EG Fassade sieht, sieht für mich jetzt nicht danach aus als wenn damit ein U-Wert von 0,24W/m2K erreicht würde. Aber das wurde ja sicherlich geplant.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Dingo76

    Dingo76

    Dabei seit:
    23. Februar 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kunststoffformgeber
    Ort:
    Malsch
    Ich versteh, den Sinn und Zweck der Wärmedämmung an diesen Bereichen (Klinker) nicht. Ist doch nur ne Garageneinfahrt. Warum soll ich da isolieren? In einen der gegenüberliegenden Kellerräume kommt nur ne Sauna hin, die vielleicht ein paar mal in der Woche benutzt wird, und die anderen Keller(!)Räume sind nicht so bewohnt wie zum Beispiel die darüber liegenden Wohnungen, wo jeder Raum beheizt ist, und eine Wärmedämmung Sinn macht. Oder schwätzen wir hier aneinander vorbei? Dämmen tut man doch gegen Feuchtigkeit und isolieren gegen Wärmeverlust, oder nicht? In dem Fall, dämmen (gegen Feuchtigkeit) ok, aber isolieren? Auch wenn da nur ne Sauna rein kommt, wozu isolieren? Ich finde eine Isolierung da etwas übertrieben, nur weil in einem Kellerraum jetzt ne Sauna steht.

    Diese Holzvertäfelung hat uns ein Zimmermannsbetrieb gemacht. Wegen dem U-Wert muss ich nochmal schauen. Styropor wollten wir nicht.

    Also wo ist der Sinn Kellerräume gegen Wärmeverlust zu isolieren, wenn in keinem einzigen Keller eine Heizung stehen wird?
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Elektrische Leitungen werden isoliert, Wände werden gedämmt.

    Wenn der komplette Keller nicht beheizt würde, wäre die Kellerdecke zu dämmen, da der Keller nicht zur thermischen Hülle gehören würde. Eine Sauna, egal ob 1 Mal im Jahr oder jeden Tag genutzt, wird aber beheizt. Somit wird das ein beheizter Raum. Dieser wiederum wäre zu dämmen. Man könnte jetzt darüber streiten, ob man die Sauna wirklich nur geringfügig nutzt, so dass sie aus der EnEV Betrachtung raus fällt. Dann wäre die Sauna gegenüber dem EG zu dämmen.

    Wenn also an der Klinkerfassade nichts gemacht werden soll, dann bleibt der keller unbeheizt, und man versucht zu argumentieren, dass die Sauna nur alle Schaltjahre mal genutzt wird. In dem Fall wäre die Kellerdecke zu dämmen. Damit ist aber das Problem Treppenabgang noch nicht gelöst.

    So jemand wäre aber sinnvoll.
     
Thema:

Kelleraussenwand/Fassade Teilsanierung - Isolierung nun Pflicht oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Kelleraussenwand/Fassade Teilsanierung - Isolierung nun Pflicht oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  3. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  4. EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...

    EnEv Quatsch bei Neubau pflicht? Was wenn nicht...: Hallo! Wir planen für kommendes Jahr ein Haus zu bauen. 155m² Wohnfläche, Keller und Doppelgarage. Es soll zwar vom Stand der Technik nach KFW 55...
  5. Isolierung Fußpfette Altbau 1937

    Isolierung Fußpfette Altbau 1937: Hallo zusammen. Ich bin schon lange interessierter Mitleser in diesem Forum. Nun wende ich mich mit einem Problem an Euch, da mir die richtige...