Kelleraussenwand/Sockel dämmen?

Diskutiere Kelleraussenwand/Sockel dämmen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage zur Kellerdämmung. Wir haben unser Haus 2000 mit Vollkeller (Kalksandstein und...

  1. koenigb

    koenigb

    Dabei seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauing.
    Ort:
    Lübeck
    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage zur Kellerdämmung.
    Wir haben unser Haus 2000 mit Vollkeller (Kalksandstein und Verblendmauerwerk) gebaut.
    Leider wurden die Kelleraussenwände nicht gedämmt. Die Dämmung geht ausserhalb bis zur Bodenplatte. Die beiden letzten Verblendsteine der Fassade über dem Erdreich springen geringfügig zurück und haben keine Dämmung mehr. Die Kellerwand ist nicht gedämmt. Die Kellerdecke liegt
    auf Erdniveau
    Wir haben keinerlei Feuchteprobleme oder Schimmel im Keller. Der Boden ist sehr durchlässig ohne Grundwasserprobleme.
    Der Kelleraufgang ist offen und hat im Abgang eine Aussenwandfläche ca. 2*1m die im Vergleich zur darüber liegenden Wandfläche immer ca.3C kälter ist. 2 Räume im Keller werden sporadisch geheitzt (Gaestezimme, Hobbyraum) Die Kelleraussenwände haben innen eine Temperatur von ca. 8 C. Die Raumtemperatur liegt ungeheitzt bei 12 C. Die Kellerdecke ist nicht gedämmt und soll es auch nicht da wir so indirekt eben die 12 C unten haben.

    Meine Frage lautet nun:

    Ist eine Aussenwanddämmung mittels Perimeterdämmung ggf. nur bis zur Frostgrenze bzw. 1,20 m sinnvoll? Dann würde ich den Aussenwandbereich des Kelleraufgangs mit abdecken sowie
    auch 50 cm unter den Mea Schächten liegen.
    Wie kann ich im Sockelbereich eine Warmebrücke verhindern? Wenn ich die Perimeterdämmung vor die beiden letzten Verblendsteine ziehe habe ich eine vorspringende Kante und verdecke die unteren Lüftungsschlitze im Verblendmauerwerk. Wie kann der Abschluss zum darüber liegenden Verblendmauerwerk aussehen ( evtl. Aluprofil zum Abdecken? ) und entstehen ggf. Probleme durch Abdecken der Lüftungsschlitze im Verblendmauerwerk?

    Über Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüsse von der Ostsee

    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kelleraussenwand/Sockel dämmen?

Die Seite wird geladen...

Kelleraussenwand/Sockel dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...