Kellerbodenaufbau auf Dichtbeton

Diskutiere Kellerbodenaufbau auf Dichtbeton im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Schönen guten, wir haben einen Dichtbetonkeller, und ich möchte diesen mit einem Bodenaufbau versehen. Zwei Heizkörper sind vorgesehen, werden...

  1. lachi

    lachi

    Dabei seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    wien
    Schönen guten,

    wir haben einen Dichtbetonkeller, und ich möchte diesen mit einem Bodenaufbau versehen. Zwei Heizkörper sind vorgesehen, werden noch entsprechend montiert.

    Klassischer Fliess- bzw. Nassestrich mag ich vor allem aus Zeitgründen nicht. Unser Keller ist seit April fertig, und daher schon entsprechend trocken. Der Rest des Hauses ist ein Holzriegelkonstruktion im vollen Trockenausbau.

    Die Nutzung des Kellers ist "typisch": ein wenig Platz für Waschküche, Abstell- und Lagerraum, sowie ein "Stüberl", welches aber derzeit noch nicht ausgebaut wird. Die Konstruktionshöhe beträgt 10cm (auf diese Höhe sind die Stufen gebaut).

    Nun meine Frage:

    Als Bodenaufbau wurden mir die wildesten Varianten genannt. Allen gemeinsam war eigentlich nur die PE-Folie als Dampfsperre ganz unten.
    Unser Baumeister meint, dass bei Dichtbeton mehr als genug ist, wenn man entsprechend Styropor (also ca. 8cm), dann eine Trittschalldämmung (wegen den Kratzgeräuschen am Styropor) und danach entweder Verlegeplatten (OSB, Span) oder direkt mit einem Holzboden arbeitet. Im Waschenküchenbereich direkt über die Verlegeplatte fliesen (evtl. 1 cm niedrigere Styropordämmung zum Höhenausgleich).

    Weitere Alternative(n):
    a) PE Folie - 8 cm Styrodur - Trittschall - Holzboden
    b) PE Folie - 8 cm Trockenstrichelemente - Trittschall - Holzboden (eine sehr teure Geschichte)

    Jetzt bin ich bald echt verzweifelt, was sagt ihr dazu? :mauer


    Lachi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach lachi,

    wenn im Keller Beläge vorgesehen sind und später auch mal ein "Stüberl",
    dann gehört da zumindest eine Gefitas PE/300 als Diffusionsbremse rein. PE-Folie reicht da nicht. Die latschte auf dem Beton sofort kaputt.
    Als nächstes kommt ein gebundener Ausgleich, oder ist der Beton so eben?
    Danach Dämmung und der Griff (etwas tiefer) in die Tasche und eine Trockenestrichverlegeplatte.
    Danach dann der Belag.
    Zu den anderen Konstruktionen mag ich nichts sagen. Da hat z.B. Lukas mehr auf dem Kasten.
    Gruß Berni
     
  4. #3 Carden. Mark, 21. September 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wie Berni schon schreibt - ne PE Folie ist nichts.
    Die restlichen Aussagen "Kratzgeräusche des PS" ist auch quatsch.
    Über den Aufbau von Trockenestrich bekommst Du sicherlich noch Atworten, aber was die Sperrung auf der Sohle soll kannste hier nachlesen.

    http://sv-carden.de/1_was.html - ganz unten
    http://sv-carden.de/abd_link.html - Allgemein Abdichtung
    http://sv-carden.de/wasistww.html - WU und Dampfbremsen - im mittlerem Teil
     
  5. lachi

    lachi

    Dabei seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    wien
    Danke, für die schnelle Antwort.

    Also, angeblich (wir dürfen noch nicht offiziell rein), ist der Beton auf +/- 0,5 cm eben. Daher der Rat des Baumeisters in diese Richtung. Der Keller ist angeblich absolut dicht und lt. unserem Baumeister hat diese Art des Kellerbodens bereits 8 Jahre im Musterhaus, in welcher so ein Keller die ganze Woche als Büro (von 4 Leuten) genutzt wird, sich bewährt. Ich habe jetzt auch noch den Tipp bekommen, die Dampfbremse zwischen die EPS-Platten zu legen (eben wegen dem Aufwetzen direkt am Beton).

    Freu mich über weitere so fachkundige Hinweise...

    Danke, lachi
     
  6. #5 Carden. Mark, 22. September 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Und schon wieder die alles erklärende Antwort des Planers und des GU.

    Haben wir schon immer so gemacht.

    Dann war es halt schon immer falsch.

    Und ne feuchte Dämmung dämmt nichts. Merken tun Sie das nur durch erhöhten Primärenergieverbrauch und kalte Füße. Da Sie dann aber den Unterschied nicht kennen, werden Sie gar nichts merken. Es sein denn das Holz kommt hoch usw.
     
Thema:

Kellerbodenaufbau auf Dichtbeton

Die Seite wird geladen...

Kellerbodenaufbau auf Dichtbeton - Ähnliche Themen

  1. Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?

    Kellerbodenaufbau - welcher Aufbau bei maximal 10-12 cm Höhe?: Hallo, ich habe folgende Frage: Mein Keller hat derzeit einen Lehmboden. Das Haus wurde vor Jahren mit einer Fachfirma und einem Statiker mit...
  2. Kellerbodenaufbau mit Holzbalken

    Kellerbodenaufbau mit Holzbalken: Hallo, ich bin dabei einen kleinen Kellerraum fertigzustellen. Meine Idee für den Boden sieht folgendermaßen aus(von oben nach unten):...
  3. Kellerbodenaufbau verbesserungswürdig?

    Kellerbodenaufbau verbesserungswürdig?: Guten Abend! ich habe vor, von einem Generalunternehmer ein EFH bauen zu lassen. Ich bin da wohl etwas zu besorgt, was den Kellerbodenaufbau...
  4. neuer Kellerbodenaufbau für Büro nach Hochwasser

    neuer Kellerbodenaufbau für Büro nach Hochwasser: Guten Tag Wir hatten vor 6 Monaten 40cm Wasser im Keller. Leider wurde dadurch der Unterbau des Gußasphaltboden, den wir über den...
  5. Kellerbodenaufbau

    Kellerbodenaufbau: Hallo, ich hab mal eine Frage an die Leute, die sich mit einem klassischen Bremer Haus/Keller auskennen. Meine Vorbesitzer hatten im Keller, der...