Kellerdecke vom stark beheitzten Keller dämmen

Diskutiere Kellerdecke vom stark beheitzten Keller dämmen im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich habe Hobbymässig einen grossen Kellerraum ( 50m2 ) ganzjährig auf 27 Grad geheizt. Die 36cm Aussenwände wurden vor 25Jahren mit 3cm...

  1. Snake

    Snake

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Bergkamen
    Hallo,
    ich habe Hobbymässig einen grossen Kellerraum ( 50m2 ) ganzjährig auf 27 Grad geheizt. Die 36cm Aussenwände wurden vor 25Jahren mit 3cm Styopor von innen gedämmt und mit Rigips verkleidet. Auf der Kellerdecke liegt im ganzen Erdgeschoss 3cm Trittschall und 6cm Estrich mit Fussbodenheizung. Man merkt aber im Erdgeschoss schon deutlich wo der beheizte Kellerraum drunter ist.
    Um die Heizkosten für den Keller einzuschränken, möchte ich jetzt die Decke dämmen. Ich habe an 6 cm PU gedacht mit Nut und Feder um Wärmebrücken zu vermeiden. Wenn die Platten sauber zugeschnitten bis in jede Ecke geklebt werden, müsste ich dann noch zusätzlich eine Dampfsperre einbringen? Ist ja die warme Seite die gedämmt wird und reichen 6cm PU ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inkognito

    Inkognito Gast

    27°C... und vielleicht noch eine hohe Luftfeuchtigkeit?
     
  4. Snake

    Snake

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Bergkamen
    Luftfeuchte 50-60%. Zustand ist schon ca. 10 Jahre so. Keine Feuchtichkeits oder Schimmelprobleme bis jetzt
     
  5. #4 Alfons Fischer, 15. Januar 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Da müssten Sie eine Dampfdiffusionsberechnung machen lassen. Unter Zugrundelegung der tatsächlichen Raumklimaverhältnisse.

    Zur Heizkosteneinsparung:
    Nicht nur die Decke spielt eine Rolle, auch an Innenwände zu unbeheizten/niedriger beheizten Nachbarräumen sollten Sie denken. Da geht häufig einiges verloren.
    Und die 3cm Dämmung an der Außenwand sind auch nicht gerade viel. Bei den Wände wäre eine Außendämmung allerdings deutlich vorteilhafter!
     
  6. #5 ReihenhausMax, 15. Januar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Kommt durch die Kelllerdecke mehr Wärme als man zur Heizung des Raums drüber braucht? Falls nein und die Aquarien/Terrarien etc. elektrisch geheizt werden: wäre ggf. eine Grundheizung des Kellerraums ohne Strom denkbar, die dann billiger wäre?

    Wenn der Kellerraum schon genauso beheizt wird wie das Haus, fände ich wie Alfons Fischer schreibt eine bessere Dämmung nach außen und zu den Nachbarräumen sinnvoller, denn dort hast Du ja nichts von der "Abwärme".
     
  7. Snake

    Snake

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Bergkamen
    An die Innenwand zum normalgeheizten Wohnraum habe ich garnicht gedacht, werde ich also auch mit 6cm PU dämmen. Reicht das? Bleibt nur die Zimmertür zum ungeheizten Flur.
    Ja in dem Raum stehen Terrarien. Die machen eine Erneuerung der Aussenwanddämmung aber unmöglich. Geheizt wird der Raum mit Fussbodenheizung. Zum grössten Teil Solar, weil die Wärme ja auch im Sommer benötigt wird. In Zeiten wie jetzt zusätzlich über den Kamin mit Wassertasche oder bei Abweseheit mit Gas. Die Aussenwände würden 1986 nach dem Bitumenanstrich mit ca. 5cm Styropor gedämmt und dann verfüllt. Die aus dem Erdreich ragenden 30cm sind allerdings noch nicht gedämmt. Ich habe aber nur 5cm Überstand vom Erdgeschoss. Wie dämme ich dann hier?
     
  8. #7 Alfons Fischer, 15. Januar 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    PU-Schaum ist zwar recht stabil und etwas dünner, kostet aber auch entsprechend.
    Die gleiche Dämmwirkung wie mit 6cm PU WLG 025 erreichen Sie mit ca. 10cm WLG 040 oder knapp über 8cm WLG 035. 8cm ist auch ok. Kosten: vermutlich ein Bruchteil.
    Alternativ eine Holzaufdopplung mit dazwischenliegender Dämmung.
    Besser auf der Kaltseite dämmen, weil dann unproblematischer bezüglich Dampfdiffusion.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich fürchte es handelt sich hierbei um ein DIY-Projekt - und das beim schadensträchtigen Thema Innendämmung.
     
  11. Snake

    Snake

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Bergkamen
    Kellerbau war DIY
    Fertighaus kompletter Ausbau DIY
    Garagen DIY
    Wintergarten DIY
    250qm Vogelvoliere DIY
    bis jetzt ohne irgedwelche Schäden
    Ach ja die Erneuerung eines Dachfensters nach Sturmschaden durch den örtlichen Dachdecker führte zum Wasserschaden weil die Aussenrollos mit Spaxschrauben befestigt wurden, die durch die Regenablaufrinne geschraubt waren.
    Die Befürchtung oder Annahme , das alle Selberbauer nur Chaoten und alle Handwerker nur top sind , ist doch sowas von .... na da fehlem einen die Worte.
    Ausserdem versuche ich mit diesem Forum Wissenslücken zu schliessen und Tipps zu bekommen um mögliche Fehler auszuschliessen
     
Thema:

Kellerdecke vom stark beheitzten Keller dämmen

Die Seite wird geladen...

Kellerdecke vom stark beheitzten Keller dämmen - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...