Kellerdecke

Diskutiere Kellerdecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle, ich habe eine Frage zu unserer Kellerdecke. Sie wurde vor 3 Tagen gegossen- dabei ist allerdings die Schalung über eine Strecke...

  1. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo an alle,

    ich habe eine Frage zu unserer Kellerdecke. Sie wurde vor 3 Tagen gegossen- dabei ist allerdings die Schalung über eine Strecke von 1,5 Metern nicht richtig platziert gewesen, sondern um ca. 20 cm nach innen verrückt worden.
    Man schaut an diesem Stück also von oben auf die Kellerwand (Weiße Wanne nach DafSt).
    Würde man dies so belassen, dann bedeutete dies, dass wir in den darüberliegenden Räumen einen Versatz dieser Außen-Wand hätten.
    In unseren Plänen ist dies so nicht vorgesehen. Dort ist eine gerade Wand eingezeichnet.

    Wie kann man diesen Fehler beheben?
    -Einfach Beton angießen? Aber wie verbindet sich dieser mit dem Rest der fertigen Kellerdecke?
    Entsteht damit nicht eine Fuge, die Feuchtigkeit eintreten lässt?

    -Oder auf dem freiliegenden Teil der Kellerwand Mauersteine bis zur End-Höhe der Kellerdecke (16cm) anbringen und dann wie vorgesehen die Wände des EG weiter mauern??

    Morgen geht es mit dem Mauern des EG weiter und deshalb brauche ich leider schnell einen Vorschlag über vernünftige Möglichkeiten. Ich selbst bin völlig ahnungslos und möchte nicht wieder irgendeine NOTlösung des GU

    Vielen Dank schon mal!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wie sieht die Auflagersituation aus? da dürfte die Wand ja nur noch rund 5 cm aufliegen, das gibt böse Randspannungen...

    Ich würd es erst mal stoppen lassen und einen Statiker die Situation begutachten lassen...
     
  4. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    Den Statiker werde ich fragen

    aber abgesehen davon noch einmal zu meiner Ausgangsfrage:
    wie sähe eine fachgerechte Ausführung aus?

    Beton angießen?
     
  5. #4 gunther1948, 6. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bitte bilder ...............

    gruss aus de pfalz
     
  6. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    es handelt sich um die angebaute Wand einer DHH.
    Unsere DHH steht ca. 1,5 m versetzt zu der des Nachbarn , d.h. unser Haus steht 1,5 Meter nach vorne, das des Nachbarn 1,5 m nach hinten versetzt.
    An dieser freiliegenden >Versetzungs-Wand< wurde die Kellerdecke kleiner gebaut, in der Annahme, dass wir an diese Seite Dämmung und Klinker bekämen, der nicht zum Nachbargrundstück hin überstehen darf.
    Dem ist aber nicht so, wir bekommen Putz und da der Nachbar ebenfalls einen Versatz , (nämlich nach hinten) hat, bauen wir im gegenseitigen Einverständnis mit Dämmung und Putz über.

    Die Kellerwand hat übrigens eine Stärke von 30 cm.

    Der heute morgen um 7 Uhr mitgeteilte Plan für das Vorgehen ist: Beton wird heute ! angegossen
    ( in einer anderen Qualität- ich weiß zwar nicht welcher, aber es wird zusammen mit der Bodenplatte der Garage gegossen.)
    wir hatten XC4 XA1 XF1
     
  7. #6 gunther1948, 6. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und der weiss wo er sich festhalten soll wenn die schalung weg ist.

    gruss aus de pfalz
     
  8. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Dann ist ja alles geklärt keine Bilder und die Bauherrin wurde vom Leiter beruhigt. Viel Glück
     
  9. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    Bilder konnte ich übrigens gestern Abend bei Dunkelheit nicht mehr machen

    aber wirklich sehr zielführend, dein Kommentar...
    und so herrlich sarkastisch...
    inhaltslos und in Foren immer wieder anzutreffen
     
  10. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Hab ich hier erst gelernt. Was ich sagn will ist die können dir alles erzählen da du keine Ahnung hast. Sprich du musst jemanden holen der nur für dich arbeitet und für dich aufpasst.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 6. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Kellerdecke halbwegs fertig und schon 6 Themen von Dir eröffnet, aber wenn der Bauleiter Dir erzählt, das würde mit gegenbetonieren schon halten, dann ist das alles gut.

    Merkst Du eigentlich gar nicht, was bei Dir läuft und willst Du es nicht merken, weil Du dann aufwachen müsstest aus Deinem "schönen" Traum??

    Such Dir schnellstens Hilfe, die auf DEINER Seite steht.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    hallo Rikarda,

    die arbeiten stoppen und eine klärung durch den statiker herbeiführen lassen. der muss dir einen konstruktiven vorschlag machen. ich denke mit nachträglich einfach anbetonieren wird der schwindel nur verschlossen. unter umständen muss ein teil des erstbetons wieder raus gestemmt werden, zusätzlich bewehrt mit eingeklebtem stabstahl und neu betoniert werden.
     
  13. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    Es waren ein paar Antworten mit wirklich guten Tipps dabei!

    Vielen Dank dafür!!

    Das Problem wurde heute (nach Rücksprache mit dem Statiker) theoretisch sinnvoll gelöst und im zweiten Anlauf auch praktisch umgesetzt.
     
  14. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Wenn Du es wiedergeben kannst, dann wäre es ganz interessant zu wissen wie dies gelöst/ ausgebessert wurde.
     
  15. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    In die von der Kellerdecke nicht ganz überdeckte Kellerwand wurden Löcher gebohrt und alle 20 cm Eisen (Bügel) eingebracht. Außerdem kamen 2 Stangen längs darunter. Anschließend wurde die angebrachte Schalung mit Beton verfüllt.
    Aus Sicht des Statikers wären Eisen nicht einmal unbedingt nötig gewesen, da später die Last der Wand von oben käme.
    Aber aus Gründen der Rissbildungsvermeidung sei es besser, welches einzubringen.
    Eine Alternative wäre für ihn das Mauern ab Kellerwand gewesen. Also gar kein Angießen.

    Der Rat meines Gutachters, den ich dann doch hinzugezogen habe (ich dachte, ich brauche ihn erst mal nicht mehr- weil so teuer)
    war ebenfalls für Anschlusseisen ( Hilti X ? weil es dazu klare Herstellervorgaben für die Einbringung gibt)
    aber soetwas ist bei uns auf der Baustelle und auf die Schnelle leider nicht durchzusetzen
    ansonsten ein paar Eisen (alle 30 cm)
    da wir mit der Kellerdecke recht weit aus dem Boden sind, sah er die abweichende Betongüte als unbedenklich an.
     
  16. #15 gunther1948, 7. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    anschlusseisen nur in der wand oder auch in der fuge alt zu neu.

    gruss aus de pfalz
     
  17. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    nur in der Wand... und ich bin froh, dass das überhaupt umgesetzt wurde.

    Denn trotz Absprache mit dem Bauleiter, Chef des Subunternehmens und Polier
    und Zusicherung aller 3en, es richtig auszuführen, wurde zunächst ohne Eisen gegossen
    und das kam so:
    nachdem ich den ganzen Vormittag auf der Baustelle war und diese für 1 Stunde verlassen habe, war, als ich wiederkam, der Beton in der Schalung. Ich habe den mittlerweile zufällig anwesenden Bauleiter darauf angesprochen, der auf Nachfrage vom Polier bestätigt bekam, dass Eisen drin seien >alle 20 cm, in der Kellerwand<. Da wir bislang dermaßen viele und auch haarsträubende Erfahrungen gemacht haben, habe ich darauf bestanden, nachzuschauen und der Bauleiter hat erstaunlicherweise tatsächlich mit Kelle den Beton herausgeschöpft.....
    und es kam nichts zum Vorschein

    erst daraufhin wurde es >richtig< ausgeführt, d.h. soweit ich es beurteilen kann, denn der Bauleiter hatte keine Zeit mehr zum Vor-Ort-Bleiben.
     
  18. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Und jetzt holst du dir hoffentlich eine eigene Baubegleitung. Die verarschen dich nach Strich und Faden.
     
  19. #18 gunther1948, 7. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und soweit ich´s beurteilen kann nicht. aber du lässt ja gern verarschen.
    awg- hormone erzeugen auch glücksgefühle.

    gruss aus de pfalz :mauer kopfschüttel ich brauch einen neuen smiley.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inkognito

    Inkognito Gast

    Solche Berichte sind ganz wunderbare Begründungen auch im Einfamilienhausbau den Prüfstatiker vorzuschreiben... Wird der Bauherr gezwungen, dann rechnet er von vornherein mit den Kosten - dafür hat dann aber auch jemanden, der das gruseligste verhindert. Sich beim Bau parallel jemanden zu suchen, dafür ist das Geld anscheinend immer knapp.
     
  22. Rikarda

    Rikarda

    Dabei seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ärztin
    Ort:
    düsseldorf
    ich habe den Statiker gefragt
    ich habe den Gutachter gefragt
    eine 12 h Dauer-Baubeaufsichtigung kann ich mir -da bin ich sicher eine Ausnahme- nicht leisten

    was soll ich noch tun??

    aber wenn ihr so schlau seid, dann macht nicht nur Bemerkungen, sondern liefert fundiertes Fachwissen ab
     
Thema:

Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Kellerdecke - Ähnliche Themen

  1. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...
  2. Kellerdecke mit Klebemörtel oder Klebeschaum

    Kellerdecke mit Klebemörtel oder Klebeschaum: Hallo, ich isoliere gerade unsere Kellerdecke mit 100mm isover Platten. Der Hersteller empfiehl Klebemörtel den ich auch gekauft habe. Das Problem...
  3. Kellerdecke... mal wieder!

    Kellerdecke... mal wieder!: Habe schon einige Threads gelesen, dennoch werde ich nicht ganz schlau daraus was ich machen soll. Ich habe mir gerade für meine Familie ein etwa...
  4. Hohlstein Kellerdecke bei Renovierung beschädigt.

    Hohlstein Kellerdecke bei Renovierung beschädigt.: Siehe Bild
  5. Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?

    Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?: Hallo, zu aller erst möchte ich sagen dass es mir klar ist dass irgendwo / irgendwie entwässert werden muss. Wir haben heute unseren...