Kellerdeckendämmung /-isolation

Diskutiere Kellerdeckendämmung /-isolation im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Guten Morgen, ich möchte auch unsere Kellerdecke dämmen bzw. isolieren. Ich hoffe ich kann mich hier einfach an den Thread dranhängen, weil...

  1. Torsten78

    Torsten78

    Dabei seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Kaarst
    Guten Morgen,

    ich möchte auch unsere Kellerdecke dämmen bzw. isolieren.

    Ich hoffe ich kann mich hier einfach an den Thread dranhängen, weil es sich ja um das Gleich Thema handelt.

    Zum Objekt, das Haus ist von BJ 1975. Die Dämmung der Kellerdecke somit nur minimal (ehr nicht der Rede wert). Die Betondecke wurde verschalt und dann gegossen. Zwischenzeitlich wohl mit weiser Farbe gestrichen oder getünscht..

    Tlw. verlaufen in den Räumen an der Decke Heizungsrohre /Wasserrohre und natürlich die Deckenlampen.

    Nun meine Fragen:

    1. Welches Material verwende ich am besten und in welcher Stärke?
    Ich will keine Unmengen an Geld ausgeben, aber auch nicht das günstigste sein, soll ja schließlich vernünftig werden. Mir wurde von Styropor, über Jakodur.. noch irgendein ..dur (Name vergessen) bis zur Mineralwollplatten schon alles angeboten.. Bitte um Hilfe.

    2. Wie bringe ich die Platten dann am besten an?
    Dübeln oder Verkleben? Welche Vorbehandlung der Decke ist notwendig?

    3. Was mache ich mit den Zwischenräumen der Heizungs- bzw. Wasserrohre, wo die Platten NICHT dazwischen passen?
    Gibt es da bestimmte Materialien, oder nimmt man "einfach" das gleiche Material z.B. Stypropur in einer geringeren Stärke, schneidet lange Streifen und klemmt die dazwichen?
    Oder könnte man auch PU-Schaum in diese Lüge spritzen?

    4. Was mach ich mit den Deckenlampen?
    Es ist ja unsinnig die Deckenlampen auszulassen. Also müsste ich Sie ja abmachen, die Stromkabel verlängern und dann auf der Dämmung befestigen.
    Gibt es eine Dämmung, in der ich direkt Dübel anbringen kann, oder muss ich die Lampen durch die Dämmung in der Decke verdübeln.. (dafür sind ja auch die Löcher schon vorhanden, man müsste nur längere Schrauben kaufen..)
    Aber irgendwann will man ja auch ggf. was "neues" anbringen.

    So.. ich glaub das wären meine Fragen fürs erste.

    Ich hoffe doch, das mir jemand helfen kann.
    Ich sach schon ens. Vielen lieben Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwarzmeier, 13. Februar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :)Wenn Du preiswert deine Kellerdecke dämmen willst und Dir die Optik sekundär wichtig ist , dann nimm EPS. Die Rohre und Kabel kannst Du einhausen ,die Lampen mit Entsprechenden Schraube auf die Dämmung aufsetzen .
    Wenn der Anstrich fest und tragfähig ist kannst Du die Platten kleben und einige Dübel zur Sicherheit setzen . Kreidet der Anstrich solltest Du den Untergrund mit Tiefengrund verfestigen .:winken
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn es nicht gerade Leuchten sind, die von der Decke hängen, dann sollte man an den Stellen zumindest ein Stück Gipsfaserplatte zwischenlegen. So eine normale Ovalarmatur frisst sich sonst durch das EPS...
     
  5. Torsten78

    Torsten78

    Dabei seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Kaarst
    Guten Abend,

    erstmal viele Dank für die Antworten.

    Aber was is den EPS?

    Unter "aushausen" versteht man das ausschneiden bzw. einkerben, der Platten?

    Danke schön.
     
  6. #5 Isolierglas, 13. Februar 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    EPS = Styropor.

    Aber: Styropor ist nicht UV-Stabil...
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 13. Februar 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    ... was besonders an der Kellerdecke entscheidend ist ;) .

    Tschulligung, aber das konnte ich mir jetzt doch nicht verkneifen ...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kellerdeckendämmung /-isolation

Die Seite wird geladen...

Kellerdeckendämmung /-isolation - Ähnliche Themen

  1. Kellerdeckendämmung wie ausführen

    Kellerdeckendämmung wie ausführen: Hallo zusammen, ich benötige eure Hilfe bei unseren aktuellen Projekt. Im Rahmen einer Energiesparberatung wurde uns eine Kellerdeckendämmung...
  2. Schallschutztüren

    Schallschutztüren: Hallo, ich bin gerade an der Planung eines Musikraumes. Bräuchte dazu eine günstige, möglichst gut Schalldämmende Türen, um die Mietwohnungen im...
  3. Neubau Grenzwand mit Isolation

    Neubau Grenzwand mit Isolation: Hallo, ich möchte auf der Grenze neu bauen. Jetzt ist zwischen mir und dem Nchbar ein 80cm Gang, der Nachbar hat sein Haus mit Styropor isoliert....
  4. Kellereckendämmung auf Kellerdeckendämmung kleben

    Kellereckendämmung auf Kellerdeckendämmung kleben: Hallo Leute, ich weiß das es schon einige Themen zur Kellerdeckendämmung gibt, allerdings habe ich dort keine passende Lösung für mich...
  5. Kellerdeckendämmung bei darüberliegender Garage

    Kellerdeckendämmung bei darüberliegender Garage: Hallo zusammen, bisher war ich immer "nur" stiller Mitleser hier im Forum und konnte auch schon Einiges lernen. Diesmal weiss ich allerdings...