Kellergewölbe zumachen

Diskutiere Kellergewölbe zumachen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, auch ich bräuchte einmal sachdienliche Hinweise ;) Ich habe ein altes Kellergewölbe, welches im Prinzip nur feucht und zu nichts zu...

  1. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    auch ich bräuchte einmal sachdienliche Hinweise ;)

    Ich habe ein altes Kellergewölbe, welches im Prinzip nur feucht und zu nichts zu gebrauchen ist.
    Es gibt keine ausreichende Höhe und ...erwähnte ich die Feuchtigkeit schon... :)
    Der Boden besteht aus Lehm, gemauert ist er mit Ziegeln.
    Oben „war“ eine alte Scheune, welche mittlerweile zum Wohnhaus umgebaut wurde.
    Das Erdgeschoss, blieb mit seinem Bruchsteinmauerwerk erhalten. Es wurde nur (1975) aufgestockt.

    Ich möchte nun das Gewölbe zumachen, bzw. es vorher noch für meinen Bauschutt nutzen. (eine Zwischenwand wird abgerissen, Glasbausteine kommen raus und gemauerter Kamin, wird ebenfalls abgetragen, zudem soll der Treppenabgang des Kellers ebenfalls darin versenkt werden)
    Für den Abbruch des Treppenabganges werde ich in jedem Fall ein Bauunternehmen beauftragen, alleine die statische Sache ist mir da zu riskant. :bef1012:

    Allerdings möchte ich jetzt schon anfangen das Gewölbe mit dem anfallenden Bauschutt zu füllen.

    Meine Bedenken sind wegen der Feuchtigkeit. Wäre es ratsam eine stabile Folie oder Plane auszulegen bevor ich meinen Schutt darauf lege? Ich habe einfach die Befürchtung, dass sich der Bauschutt auch mit Feuchtigkeit voll saugt und diese weiter „nach oben trägt“. Falls jemand versteht was ich meine.
    Zudem würde ich gerne Meinungen hören was das „Kellerfenster“ betrifft. Sollte dies bleiben (ist eigentlich nur ein Gitter) zur Belüftung?

    Oder hätte jemand evtl. gänzlich andere Vorschläge?

    Gruß, Ute

    PS: als Weinkeller taugt es absolut nix... ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Keiner ne Idee?? :)
     
  4. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Das Problem der Feuchtigkeit steckt wohl eher in den Wänden als in der feuchten Luft.

    Noch kommst Du an die Wände und kannst sie professionell gegen aufsteigende Nässe schützen lassen. Liegt erst der Schutt drin, war es das dann. Selbstverständlich musst Du dann auch den restlichen Bereich gegen aufsteigende Feuchtigkeit schützen bevor Du verfüllst und diesen Schutz nach Möglichkeit an die Sperre der Wände anschließen.

    Ohne Erfahrung eigentlich nicht zum Selbstbau geeignet !
     
  5. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Hm... die Scheune wurde annodazumal gebaut, da dachte noch niemand an Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschweige denn, dass es da wohl schon geeignete Materialien dagegen gab.
    Zudem liegt das Haus recht nahe am Altrhein.
    Der darüberliegende Raum ist "nur" Werkstatt, kein Wohnraum...

    Ich werde wohl nächste Woche einmal den Bauunternehmer meines Vertrauens konsultieren... ;)

    ...und da denkt man noch, Bauschutt entsorgen sei ne einfach Sache... :D
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Es gibt eine Menge Gesetze und Verordnungen, die die Beseitigung und Verwertung von Bauschutt regeln.
    Mit dem einfachen Auffüllen von Hohlräumen könnte man sich der illegalen Abfallbeseitigung schuldig machen und u.U. die Kosten für den gesamten erneuten Aushub tragen müssen.
    Also unbedingt neben den bauphysikalischen und -statischen Fragen auch die abfallrechtliche Komponente berücksichtigen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Ich wollte nicht jeden beliebigen Abfall darin entsorgen.
    Keine Hölzer oder Tapeten usw, sondern wirklich "nur" die Steine und den Mörtel der abgerissenen Wand, die Ziegelsteine und die Glasbausteine (wobei ich bei denen auch Bedenken habe)
    Fliesen, Toilette und Waschbecken habe ich brav bei unserem Wertstoffhof entsorgt. Tapeten sind im Haushaltsmüll gelandet.

    Ich wollte nichts im Keller unterbringen, das mir irgendwann mal als schmackhaft mutierender Giftmüll entgegen waberet ;)
     
  9. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Aber danke für den Hinweis Thomas, ich werde mich dahingehend auch einmal informieren..
     
Thema:

Kellergewölbe zumachen

Die Seite wird geladen...

Kellergewölbe zumachen - Ähnliche Themen

  1. Deckenloch vom alten Schornstein zumachen.

    Deckenloch vom alten Schornstein zumachen.: Hallo, ich möchte demnächst meine Badezimmer renovieren, und möchte den alten Schornstein der durch die Badezimmer läuft entfernen. Beide...
  2. Terrasse seitlich zumachen

    Terrasse seitlich zumachen: Hallo, wir haben die Terrasse überdachen lassen. Nun würden wir sie seitlich an der Wetterseite zumachen. Was wäre hier am besten geeignet?...
  3. Geplante Duschvertiefung zumachen

    Geplante Duschvertiefung zumachen: [ATTACH][ATTACH] Hallo, ich habe eine Duschvertiefung die ich gerne zumachen will da dieses Zimmer als Gäste/Arbeitszimmer genutzt werden...
  4. Durchgangstür schalldicht zumachen

    Durchgangstür schalldicht zumachen: Servus, ich hab in meiner StudentenWG eine nicht genutzt Durchgangstür, welche nicht genutzt wird. Ich möchte diese mit einfachen Mitteln...
  5. Kernbohrung von der Dunstabzugshaube zumachen - wie richtig?

    Kernbohrung von der Dunstabzugshaube zumachen - wie richtig?: Hallo, Wir haben einen Holzrahmenbau und bekommen eine neue Küche. Nun muss ich die Durchbohrung der alten Dunstabzugshaube zumachen...wie...