Kellersanierung

Diskutiere Kellersanierung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forumsmitglieder, wir planen nun unseren Keller auf Fordermann zu bringen und benötigen hilfe. Mir ist klar, das es von der Ferne aus...

  1. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wir planen nun unseren Keller auf Fordermann zu bringen und benötigen hilfe.
    Mir ist klar, das es von der Ferne aus nicht immer einfach ist, aber man darf ja trotzdem mal fragen.

    Haus Bj. 1927, geplant ist:

    Kellerwände neu verputzen, d.h. Putz entfernen und neu aufbringen (wissen noch nicht was für gestein drunter ist).
    Er ist nicht mehr schön und nicht eben verputzt, haftet aber fast vollflächig noch sehr gut.
    Wenn möglich sollte 1 von 2 Räumen als Wohnraum genutzt werden (Schlafzimmer) und die Luftfeuchtigkeit liegt momentan ca. 60-71% (Der Vorbesitzer Lüftete nicht im Winter und den Sommer dafür komplett durch).
    Wie gesagt der Putz ist größtenteils fest, und keine Salzablagerungen sichtbar, wir gehen von tauwasser aus, da der Vorbesitzer Tag und Nacht im Sommer die Kellerfenster offen ließ.
    Es wurde auch vor ein paar Jahren einmal die Drainage von außen gemacht, leider wissen wir nicht genau was, nur das es gemacht wurde und der Nachbar auch kein Wasser im Keller hat (sein Haus ist nur 2,5-3m entfernt und wurde gleichzeitig mitgemacht).

    Frage, können wir nun einfach den Putz entfernen, Keller austrocknen lassen und neu Verputzen?
    Wenn ja, was sollten wir verwenden, ist es Ratsam ein wenig zu dämmen (wahrscheinlich besser wenn nicht)?!

    Wir müssen halt wissen:

    -Was müssen wir für ein Putz verwenden?
    -Dämmung Ratsam, wenn ja welche und wie genau?
    -Sollte noch etwas beachtet werden?
    -Wie sollte später geheizt und gelüftet werden (Normalerweise haben wir immer 18-19 C im Schlafzimmer).

    Es wäre sehr nett wenn sich jemand zeit nehmen würde für meine Fragen und ernstgemeinte Antworten geben könnte.

    Schöne Grüße aus dem Schwabenland

    Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Tschuldigung, ist stellte gerade fest das mein Beitrag ist falschen Forumsbereich liegt, natürlich handelt es sich nicht um einen Neubau.
     
  4. #3 gunther1948, 27. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    Hallo
    was für wände unbedingt feststellen?
    schlafzimmer im keller da gibts aber noch ein paar knackpunkte:
    1. boden aus was und wie?
    2. fertigraumhöhe?
    3. fenster vorhanden ?
    4. steckt der keller im erdreich?
    5. horizontale sperrschicht vorh. und in welcher höhe liegt die bezogen auf ok rohboden ?
    warum austrocknen lassen ist doch angeblich trocken? wenn nicht hilft austrocknen( wenn´s geht) auch nix solange die ursache nicht beseitig ist.
    bilder ?????
    bei welcher raumtemperatur?
    was heisst grösstenteils das ist wie ein bisschen schwanger.
    das kondensat entsteht aber auf der wandoberfläche und das ist ein himmelweiter unterschied zu feuchte aus dem boden die in die wand zieht.
    gruss aus de pfalz
     
  5. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Hallo Gunther,

    Also Boden ist Beton
    Raumhöhe 2m
    2 Fenster vorhanden
    Keller steckt halb im Erdreich, der rest auf Sockelhöhe
    Horizontale Sperrschicht vorhanden? Wie bekomm ich das raus?

    Austrocknen lassen, da ich annehme das bei 60-71% Luftfeuchte, ein wenig feuchtigkeit vorhanden sein müsste oder?

    Raumtemperatur bei ca. 14-15 C (wenn heizung aus - was bis jetzt immer der fall war)

    Also der Putz ist fest, also nirgends ausgebrochen, daher weiss ich bis jetzt noch nicht was drunter für Wände vorhanden sind.

    Ich wollte mich hier nun erkundigen was zu beachten ist, ob es generell möglich wäre und mir ein paar Tipps geben lassen bevor ich einen Fachmann kommen lasse.
    Welcher Fachmann wäre der richtige Ansprechpartner?
    Möchte es nur 1 mal machen und ich glaub das wäre dann das beste...

    Trotzdem würde ich mich freuen über hilfreiche Antworten...
     
  6. #5 gunther1948, 28. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da liegt ein wiederspruch in sich. für aufenthaltsräume im kg gibts besondere vorschriften---> raumhöhe, belichtung etc.

    gruss aus de pfalz
     
  7. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Genau deswegen frag ich... also ist das nicht mal erlaubt?
    Darf man fragen weshalb und wie hoch sie mindestens sein sollte?
    Hab nochmals nachgemessen und es sind genau 205cm
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du aufenthaltsräume im keller einrichtest, dann musst du den 2. fluchtweg sicherstellen - mindestabmessungen fenster im lichten maß, kannst du die sicherstellen?

    lüften solltest du im sommer so wenig wie notwendig und im winter so viel wie möglich, wenn feuchtigkeit ein problem ist. im sommer holst du warme luft und hohe luftfeuchtigkeit rein, die dir alles durchfeuchtet. da hat der vorbesitzer schon mal verkehrt gehandelt.
     
  9. UpsSry

    UpsSry

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Ort:
    Osnabrück
    Wie war das noch?

    Warme Luft kann viel Luftfeuchtigkeit halten, kalte Luft wenig Luftfeuchte. Das ganze versteht sich immer relativ zur Temperatur.
    Somit hat 20° warme Luft mit 60% LF gegenüber 10° warmer Luft mit 60% LF mehr g/m3 enthalten. Stichwort hier: Sättigungsdichte....

    Wenn warme Luft mit hoher LF auf eine Kühle oberfläche trifft, kühlt sie im unmittelbaren Bereich der kalten Oberfläche ab, folglich kann die dort kältere Luft nicht die gleichen g/m3 LF halten.
    Wird nun der Sättigungswert- welcher sich relativ zur Temperatur verhält- erreicht, fällt der "Überschuss" als Kondensat auf der Oberfläche aus und wird je nach Aufkommen als Tröpfchen sichtbar.

    So is det mit den beschlagenen Fenstern im Winter...

    Es kann aber auch der Fall eintreten, dass gesättigte kühle Luft auf eine wärmere Oberfläche trifft. Hier gestaltet es sich meist so, dass eigtl. nix passiert...

    Ein Beispiel: Nachts friert es. ca. -3°C. Dein Autoscheiben werden ebenfalls auf -3°C runtergekühlt.
    Jetzt wird es Morgens und die Luft wird a bissl. wärmer vllt 1-2°C nur. Sie trägt meist dann auch mehr F mit sich.
    Jetzt trifft diese doch tatsächlich auf deine Autoscheibe und zack! => Frost! Scheibenkratzer nochmal!!!

    Heize ich einen Raum warm "entzieht" diese den "kühleren" Wänden die Feuchtigkeit.
    Lüfte ich !kontrolliert! mit kühler Luft will sich ein Ausgleich einstellen - eine schier unvorstellbare sache - sie nimmt der warmen Luft einfach einen Teil der LF.
    Diesen Effekt nutzen wir um die Luftfeuchtigkeit an die kühlere noch nicht bis zum Sättigungsgrad angereicherte Luft weiterzugeben.
    Der LF-gehalt der warmen Luft wird geringer der der kalten wird höher.
    Manchmal sagt man ja auch im Winter: "Man knackig kalte und trockene Luft da draussen"
    Wir trocknen somit im Winter die mit Feuchtigkeit angereicherten Baustoffe bei richtiger vorgehensweise runter.

    So oder so ähnlich war des...

    Warum verdunstet Wasser?
    Wieso werden Lippen im Winter rissig?
    Nebel. Wie entsteht Nebel? Warum Regnet es?
    Fragen über Fragen und ich habe keine Antworten.....
    :offtopic: Sorry

    Schauen Sie in LBauO da steht alles Notwendige drin bzgl. Fensteröffnungen, Fluchtwege, Räumhöhe, etc.
    Fachmänner und natürlich auch Fachfrauen stehen im Örtlichen.

    Vielleicht findet sich ja auch hier im Forum jemand der Ihnen bei dem Vorhaben zur Seite steht.

    :winken
     
  10. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Danke für die Tipps.
    Also Keller durchtrocknen mach ich gerade und siehe da, nach 3 Tagen ist nun schon die Luftfeuchtigkeit merkbar gesunken.
    Jetzt heiz ich den Keller leicht (ca. 16-17 Grad) und die Anfangs bis zu 72% sind nun auf ca. 63% +-2%.
    Heize nun und öffne alle 3 Stunden für 5 min alle Fenster und das mach ich ca. 5 mal am Tag, man merkt selbst über die Nacht das kaum noch die Luftfeuchtigkeit steigt.

    Bzgl. Fachmann, also brauch ich erst keinen holen, ich möchte bestimmt keine 25-30cm Boden tieferlegen (wenn das überhaupt machbar gewesen wäre).
    Bzgl. 2. Notausgang, das brauchen wir in BW nicht (steht zumindestens in Google).
    Bzgl. Fensteröffnung, das hätte bestimmt gereicht. Sind kleine Räume mit verhältnismäßig großen Fenster.
     
  11. #10 gunther1948, 30. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wie, immer das mit der relativen luftfeucht noch nicht verstanden.
    also ausgangssitu: raumtemp. 12°C da haste 72% sind 10,7g x 0,72= 8,64 g/cbm luft
    raumtemp. 16°C da haste 63% sind 13,6g x 0,63= 8,51 g/cbm luft
    ergo durch erhöhung der raumtemperatur sinkt zwar die relative luftfeuchte aber die wassermenge pro cbm luft bleibt +- die gleiche.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 gunther1948, 1. Dezember 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    viel spass wenn du da ein schlafzimmer rein machst. ich hoffe deine familienplanung ist abgeschlossen.

    gruss aus de pfalz
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gut, daß Feuer in BaWü wissen, daß sie keinen ersten Rettungsweg beeinträchtigen dürfen... :mauer

    In Google steht manch Unfug. Aber auch richtige Sachen, die einfach nur falsch verstanden werden.

    Hir geht es NICHT um einen "2. Notausgang", sondern um einen zweiten Rettungsweg, das wäre also der "erste Notausgang".
    Wenn das Fenster groß genug ist und die richtige Form und Lage hat, kann es diese Funktion übernehmen.

    Ansonsten: Viel Glück!
    Es ist Euer Leben, mit welchem Ihr da spielt...
     
Thema:

Kellersanierung

Die Seite wird geladen...

Kellersanierung - Ähnliche Themen

  1. Rasenwiederherstellung nach Kellersanierung

    Rasenwiederherstellung nach Kellersanierung: Guten Morgen, ich habe die letzten Monate meinen Keller saniert und dabei den Rasen mit den Baumaschinen ziemlich zerstört. 1. hat an...
  2. Kellersanierung: Windfang Untergraben oder direkt abreißen?

    Kellersanierung: Windfang Untergraben oder direkt abreißen?: Hallo liebe Experten! Ich bin gerade mit einer Kellersanierung beschäftigt und arbeite mich Seite für Seite um mein Haus. Das Fundament endet bei...
  3. Kellersanierung/-dämmung

    Kellersanierung/-dämmung: Servus, im Zuge unserer Kernsanierung steht als nächstes die Kellerabdichtung und Kellerisolierung an. Erstmal zur Ausgangssituation: -...
  4. Kellersanierung - Richtiger Aufbau?

    Kellersanierung - Richtiger Aufbau?: Hallo Experten, ich bin gerade dabei meinen Keller (Baujahr 1957) Tieferzulegen. geplant sind Aushub 40cm - Streifenfundamente liegen dann noch...
  5. Hohlkehle richtig neu angelegt in Wandmitte zur Kellersanierung???

    Hohlkehle richtig neu angelegt in Wandmitte zur Kellersanierung???: Ich bitte um schnelle Antworten, da die Arbeiten bereits begonnen wurden!!!!!!!!!! mir wurde ein Haus aus dem Jahre 1978 in Hanglage angedreht...