Kellerspundung 4m von meinem Rohbau - Gefährdung?

Diskutiere Kellerspundung 4m von meinem Rohbau - Gefährdung? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Nach einiger Zeit als lesender Gast dieses Forums hat nun unser Rohbau begonnen, heute war Richtfest. Aufgrund der schwierigen...

  1. #1 Germerman, 24. April 2009
    Germerman

    Germerman

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    Nach einiger Zeit als lesender Gast dieses Forums hat nun unser Rohbau begonnen, heute war Richtfest. Aufgrund der schwierigen Grundwasersituation haben wir ohne Keller geplant.

    Unser kommender Nachbar (Baubeginn in wenigen Wochen) will aber unbedingt Keller. Die Grundstücke sind recht schmal (je 12,60m), die beiden EFH damit natürlich auch (je 6,60m). Der Keller des Nachbarn wird so tief (bei so hohem Grundwasser), dass Spundwände eingesetzt werden müssen.

    Die moderne Rütteltechnik ist zwar schnell und ausgereift, muss ich trotzdem im Extremfall mit Schäden bei unsachgemäßer Ausführung rechnen? Die Spundwände werden ja nur etwa 4m von meiner Außenwand entfernt in den Boden gerammt (Länge ca. 20m bei 16m Hauslänge). Die Beweissicherungspflicht liegt, soweit ich gehört habe, beim Nachbarn. Kann man trotzdem selbst vorsorgen, bevor es nachher zum Streit kommt?

    Mit Grüßen aus München,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja, auf eine Beweissicherung im Vorfeld bestehen.
     
  4. morten25

    morten25

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statik
    Ort:
    Meckenbeuren
    beweissicherung ist auf jeden fall sehr hilfreich.

    weiters wird benötigt:
    - der spundende nachbar sollte (muss) eine haftpflicht versicherung für solche sachen abschliessen.
    - die spundwand muss vom fachmann bemessen und geplant sein.

    wenn die spundwand nicht rückverankert ist, dann verformen sie sich richtung baugrube und dahinter kann es zu setzungen kommen.
    außerdem kann der spalt, den die spundwand beim ziehen hinterlässt ebenfalls zu setzungen führen.

    hier ist große sorgfalt von nöten!
     
  5. #4 Germerman, 26. April 2009
    Germerman

    Germerman

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo erneut,

    Vielen Dank für die Antworten soweit. Auf die Rückverankerung werde ich den Nachbarn ansprechen.

    Der Boden besteht, typisch für München aus Kies/Schotter mit teilweise sehr viel Grundwasser und hoher Fließgeschwindigkeit. Wasserundurchlässige Schichten befinden sich ab etwa 7m Tiefe, ca. 9m muss gespundet werden. Besteht die Setzgefahr auch bei grobem Kies? Kann das Aufstauen des Grundwassers Auswirkungen haben?

    Lohnt es sich evtl., die Lage des Hauses "vermessen" zu lassen (Wasserwaage ist vielleicht etwas grob)? Natürlich auf etwas einfachere Weise, ohne dass gleich ein Trupp vom Vermessungsamt ankommt. Gibt es Ingenieursbüros, die sowas als Dienstleitung anbieten?

    Vielen Dank, falls noch weitere Hinweise gegeben werden können und Grüße aus München.
     
  6. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Die Gefährdnungsabschätzung gehört zur Planung des Nachbarn. Generell wirken sich ändernde Grundwasserstände natürlich aus - eben auch auf Bauwerke. Bei kiesigem Untergrund (korn-auf-korn) dürften die auswirkungen gering bis unbedeutend sein - aber das muss im konkreten einzelfall vom planer (unter hinzuziehung eines bodengutachters beurteilt werden)

    Die Vermessung des Gebäudes (vor/nach der baumassnahme) kann man von einem Ing.Büro für Vermessung durchführen lassen. Aber dies sind Aufllagen für die vorherige Beweissicherung - im Eigeninteresse des bauenden Nachbarn.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Germerman, 26. April 2009
    Germerman

    Germerman

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Dann werde ich den Nachbarn nur noch mal ausführlich auf seine (sinnvolle) Beweissicherungspflicht und die Möglichkeit der Versicherung hinweisen. Vielen Dank und einen schönen Abend noch. :)

    Germerman
     
  9. morten25

    morten25

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statik
    Ort:
    Meckenbeuren
    setzungen auf grund der grundwasserabsenkung sind im kiesboden meist unbedeutend.

    hier sind zwei arten von setzungen möglich:

    - die spundwand verformt sich auf grund des erdruckes in richtung baugrube, und der boden dahinter (dein boden) bewegt sich mit der spundwand mit

    - beim ziehen der spundwand bewegt sich der boden in richtung des spaltes den die spundwand hinterlässt und auf die auffüllung, die der nachbar vor dem ziehen der spundwand einbaut. diese muss mit gutem material erstellt und ausreichend verdichtet sein. ich weiss von einem fall, bei dem die strasse neben der baugrube beim ziehen der spundwand ordentliche risse bekam.

    oft schreibt die baubehörde eine beweissicherung in solchen fällen vor, und da werden die risse in deinem haus aufgenommen und meist auch ein höhenmesspunkt installiert, der dann überwacht wird.
     
Thema:

Kellerspundung 4m von meinem Rohbau - Gefährdung?

Die Seite wird geladen...

Kellerspundung 4m von meinem Rohbau - Gefährdung? - Ähnliche Themen

  1. Entscheidung für Rohbau Vergabe

    Entscheidung für Rohbau Vergabe: Hallo zusammen, ich bin gerade am Angebote vergleichen für meinen Rohbau. Massivbauweise ohne Keller, 2 Vollgeschosse. Statik wird jetzt dann...
  2. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...
  3. Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung

    Ist Rohbauer zuständig für Bauschuttentsorgung: Hallo, muss eine Baufirma den Bauschutt der beim Rohbau anfällt entsorgen, oder darf sie ihn einfach liegen lassen? Es wurde ein für die...
  4. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...
  5. Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung

    Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung: Hallo zusammen, uns ist ein Fehler nach dem Betonieren der Ringanker und Fensterstürze im OG aufgefallen. Dort wurden diese 30cm zu tief...