Kellerwaende aus Filigran (dreifach)

Diskutiere Kellerwaende aus Filigran (dreifach) im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Leute, ich bin neu in diesem Forum (mitlesend aber schon laenger). Wir bauen ein Reihenhaus mit Bautraeger und stehen noch am...

  1. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Hallo liebe Leute,

    ich bin neu in diesem Forum (mitlesend aber schon laenger).
    Wir bauen ein Reihenhaus mit Bautraeger und stehen noch am Anfang,
    aber ich habe schon zwei Fragen an Euch.

    1.Wie werden die Stoesse zw. den Filigranbeton-Kelleraussenwaenden
    fachgerecht verspachtelt /geschlossen? Wie auf dem Bild ersichtlich, sind naemlich die unteren Spachtelfugen wieder 'ausgelaufen', was ich auch schon
    bemaengelt habe. Kann nun nur der offene Teil verspachtelt werden oder muss
    die ganze Fuge neu geschlossen werden? Viel Wasser haben wir wohl nicht zu befuerchten, die ganze Baugrube besteht aus feinstem Sand.


    2. Da ein Kellerfenster falsch gesetzt war, wurde eine neue Oeffnung
    geschaffen und die alte Oeffnung mit Kalksandstein geschlossen, obwohl ich Beton verlangt hatte. Der Mauer lacht und meint, der Stein sei genau so geeignet, ein Feuchtigkeitsproblem haette ich nicht zu befuerchten. was meint Ihr dazu?

    Vielen Dank

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Ich habe wohl einen Fehler beim Hochladen der Bilder gemacht, sorry.
    Ist 'schnell hochladen' hier falsch gewesen?

    Tom
     
  4. #3 Niederbayer, 7. November 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Lass doch die Wände verputzen. Das sieht meiner Meinung nach am besten aus (Laienmeinung)
     
  5. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Hallo Niederbayer,

    erst einmal danke. Ich spreche ja aber von den Aussenwaenden. Dort wird noch eine elastische Dickbeschichtung gegen nicht drueckendes Wasser sowie 8 cm Extruderschaum aufgebracht. Das kann man doch gar nicht verputzen, oder?

    Ich versuche es noch einmal mit dem Bild[​IMG]

    Diese Fuge /Stoss meine ich. Und ich habe Sorge, dass nun einfach die isolierung aufgebracht wird, ohne zu verspachteln.


    Tom
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Welcher Lastfall liegt vor? Ist der Boden auch unterhalb der Bodenplatte und tiefer ausreichend versickerungsfähig?

    WAs ist bezüglich der Beschaffenheit der Kelleraußenwände vereinbart? Wie ich lese Abdichtung gegen Bodenfeuchte?
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sollte das der Untergrund für die Abdichtung darstellen wäre daran eh noch ein bisschen was zu tuen... Hohlkehle, Löcher und Poren schließen, Zementschlämme am Sohlenüberstand entfernen usw ...
     
  8. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Den Lastfall kenne ich leider nicht. Die Baugrube ist allerdings nach Aussagen aller Beteiligten und nach meiner Meinung reiner Sand, es ist von nicht drueckendem Wasser die Rede.[​IMG]

    Kelleraussenwaende: Beton Filigran 3-fach, 30 cm stark inkl. Dichtblech.
    Isolierung: Fundamentansatz mit Hohlkehle, elastische Dickbeschichtung gg. nicht drueckendes Wasser, 8 cm Extruderschaumpl. (WLG 040)

    Mehr Infos habe ich nicht.
     
  9. #8 Niederbayer, 7. November 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Nein mit verputzen an der Kelleraußenwand geht wohl nix. (Laienmeinung)
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mhhhh die Pfützenbildung läst aber zumindest einen schlechteren Versickerungsbeiwert "erahnen" als reine Bodenfeuchte ...
     
  11. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Ja, das dachte ich laienhaft auch schon. Man muss allerdings beruecksichtigen, das es wirklich stark geregnet hatte.

    Den Hammer habe ich erst heute Morgen entdeckt:
    Ein Fenster musste ja versetzt werde, da heisst ein neuer Ausschnitt in
    die Aussenwand geflext werden. Der alte Ausschnitt sollte zubetoniert werden, wurde aber 'nur' gemauert. Bei naeherem Betrachten sehe ich nun, das der Rahmen nicht entfernt wurde. Es wurden einfach Kalksandsteine
    in den Rahmen gemauert (nicht mal im Verbund) und fertig.
    Der Rahmen sei ja ab Werk eingegossen, den bekaem man nicht heraus
    und da kaeme ja noch die Abdichtung vor, sei doch nicht so schlimm...

    Das entspricht meines Erachtens nach keinesfalls den regeln der Technik.
    Am Ende habe ich dann einen unterirdische Fensterrahmen, in den lediglich
    ein paar Kalksandsteine eingemauert wurden.
    Bindet Moertel auf Kunstoffrahmen eigentlich vernuenftig (halbwegs dichtend) ab?

    Tom
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Der Mörtel wird sich sicher nicht Zug - Druckfest mit Kunststoff verbinden.

    Der Versickerungsbeiwert muß auch bei Starkregen gegeben sein. (Gibts ein Bodengutachten?)

    Was steht denn nun genau in der Baubeschreibung???
     
  13. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Ich habe kein Bodengutachten. Ob der Bautraeger eines hat? Ist das zwingend, muss eines existieren?

    In der Baubeschreibung und -zeichnung war das Fenster an einer anderen Stelle.
    Dort, wo es dann falsch gesetzt wurde, endet eine Innenmauer, die waere genau in der Mitte des Fensters geendet. Nun wurd also die Fensteroeffnung zugemauert, aber die Laibung nicht entfernt...
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    was steht bezüglich der Kellerausführung GENAU darin? Stahlbetonkeller aus 3 Scheiben Wänden mit Abdichtung gegen Bodenfeuchte Lastfall der DIN 18195-4 oder Weiße Wanne Oder oder?
     
  15. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Fundament und Kellersohle
    Die Keller-Sohlenplatte d = 20 cm wird in Beton Güteklasse c20/25 nach statischen Erfordernissen, bei einer angenommenen Bodenpressung von 0,2/N mm und vorhandenen
    Bodenklassen 1 bis 4 nach DIN 18300 augeführt.Deltafolie unter der Sohlenplatte.
    Ein Fundamenterder aus verzinktem Baustahl wird nach VDE-Vorschrift umlaufend in die
    Sohlenplatte eingebaut.

    Kellergeschoss
    Die Sockelhoehe des freiliegenden Kellerbereichs misst ca. 30cm. Das Kelleraussernmauerwerk ueber dem Terrain wird verblendet.
    Kelleraussenwaende werden in Beton erstellt Filigran (dreifach Wand) Wandstaerke = 30 cm nach den Bauzeichnungen inkl. Dichtblech oder waterstop. Die Innenwaende...Kalksandstein.

    Isolierung

    Die erdberuehrenden Flaechen des Kelleraussenmauerwerks erhalten eine Waermedaemmung un 8 cm Extruderschaumplatten (WLG 040), Waermedaemmung
    ab Oberkante Kellersohle gemaess Energieeinsparverordnung und eine elastische
    Dickbeschichtung als Schutz gegen nicht drueckendes Wasser.. der fundamentansatz erhaelt eine Hohlkehle.


    Das ist auch alles so ausgefuehrt worden. Nur das Zumauern des falsch gesetzten Fensters ohne die Kunstofflaibung zu entfernen macht mir Sorgen.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenn der Rahmen rauskommt kann man das sicher fachgerecht zumauern aber wenn es ein reiner Kunststofflaibungsrahmen ist gehört der raus!

    Darauf achten das die Abdichtung nach der KMB-Rili / DIN 18195 - 4 ausgeführt wird
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    PS: Abdichtung der Bodenplatte erfolgt wie?
     
  18. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Vielen Dank. Gleich kommt der wuetende Bauleiter "Dann nehmen Sie sich einen Sachverstaendigen..." mal schauen, ob man das noch vernuenftig regeln kann.
    Ich finde es unmoeglich, sich so aufzuregen, wenn man selber den Fehler verbockt hat (falsche Zeichnung) und die Maurer dann genervt sind und das eben nur so zukleistern.
     
  19. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    >PS: Abdichtung der Bodenplatte erfolgt wie?
    Keine Ahnung, sorry. Mehr als ich schrieb, stand nicht im Bauvertrag. Ist die Deltafolie nicht
    Abdichtung genug?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 8. November 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Von wem sind den Architekt und Baugleiter?
    Von Ihnen beauftragter Architekt oder Mitarbeiter eines GÜ?

    Mfg
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Deltafolie ersetzt nichtmal eine Sauberkeitsschicht! Geschweige denn eine Abdichtung!
     
Thema: Kellerwaende aus Filigran (dreifach)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. filigrane Kellerwände

Die Seite wird geladen...

Kellerwaende aus Filigran (dreifach) - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  3. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  4. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  5. Feuchte Kellerwand abdichten

    Feuchte Kellerwand abdichten: Liebe Bauexperten, nachdem es bei uns im Kölner Raum vor einigen Wochen einen Starkregen gab, kam ein latentes Thema meines EFH leider wieder...