Kellerwände richtig verputzen/verfugen

Diskutiere Kellerwände richtig verputzen/verfugen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, mich habe vor kurzem ein ERH, das 1999 gebaut wurde, gekauft. Mich hat die ganze Zeit ein muffiger Gestank in einem der...

  1. swetik

    swetik

    Dabei seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Developer
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,

    mich habe vor kurzem ein ERH, das 1999 gebaut wurde, gekauft. Mich hat die ganze Zeit ein muffiger Gestank in einem der Kellerräume gestört. Der Raum wurde von den Vorbesitzer mit Paneelen verkleidet. Ich habe letztes Wochenende die Paneele und den Teppich rausgerissen und festgestellt, dass zwischen den Kellerwänden und den Paneelen eine Schicht Glas-/Steinwolle (4 cm stark) verlegt wurde, auf die Dampfsperre allerdings wohl verzichtet worden ist. :mauer Also war meiner Meinung nach ein Schimmelbefall im Anfangsstadium an der Glas-/Steinwolle (manche Stellen waren bereits schwarz verfärbt). Jetzt habe ich den ganzen Mist samt Lattung und Bodenverlegeplatten abgemach. Da ich nicht vor habe den Raum exszessiv zu nutzen oder regelmässig zu heizen (der Heizkörper ist bereits vorhanden) möchte ich einfach den Fußboden fliesen lassen und die nichttragende Wände (Leichtbetonsteine) verputzen/verfugen - kurz gesagt glatt machen um Raufaser darüber kleben.

    Die Wände sind eigentlich meiner Meinung nach trocken und in einem guten Zustand (keine nassen Stellen und kein Schimmel mit bloßen Augen zu sehen). Leider weiß ich nicht wie der Keller von draußen gedämmt/isoliert wurde...

    Jetzt ist meine Frage - wie soll ich bei der Geschichte "richtig" vorgehen? Etwas gegen Schimmel an die Wände versprühen? Womit sollen die Fugen geglättert werden? Manche reden von Gipsputz (Rotband?), andere raten zu Kalkputz... Soll noch irgendwas beachtet werden?

    Ich danke euch...
    Sweta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Sweta,

    ich bin eigentlich kein fan von schimmelex und co!

    aber wenn du auf nummer sicher gehen willst, dann sprüh einmal zur vorsorge, am besten gehst du zum maler der brillux hat.
    die haben ein schimmelmittel das echt klasse wirkt, auch chlorbasis.
    wenn du das aufsprühst kannst zusehen wie sich der schimmel auflöst.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die "Chlorbehandlung" ist ein Bleichen. Der wird nur oberflächlich "Unsichtbar" lebt aber darunter (teilweise vermehrt) weiter. Also FINGER WEG!

    Die Dämmung kann belastet sein, kann auch Staub und Schmutz sein. Auskunft gibt eine Analyse für ca. 200 Euro.

    Instandsetzung nicht ohne Kenntnis der Örtlichkeit möglich.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    KEINEN Gipsputz, sondern z.B. Kalk- oder Kalkzementputz.

    Und dann bitte auch KEINE Rauhfasertapete (oder sonstige) in solch einen Raum!
    Das wäre ja die reinste Einladung zu neuer Schimmelzucht...

    Evtl. Streichrauhfaser (oder einfach nur GEEIGNETE Farbe).
     
  6. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden

    Was spricht dagegen in einem beheizten trockenen Keller Raufaser an die Wand zu kleben?

    stoschi
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie meinen?

    Der Fragesteller schrieb doch ausdrücklich, daß er den Raum (trotz vorhandenen Heizkörpers) NICHT heizen möchte.

    Und so furchtbar trocken scheint es bisher auch nicht gewesen zu sein, wenn man berücksichtigt, daß ja Schimmelbefall vorliegt.

    Mit Kondensat würde ich da also jederzeit rechnen.
     
  9. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Alles klar hab ich überlesen!!!!!:28:
     
Thema: Kellerwände richtig verputzen/verfugen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerwände neubau verputzen

Die Seite wird geladen...

Kellerwände richtig verputzen/verfugen - Ähnliche Themen

  1. Nasse Kellerwand

    Nasse Kellerwand: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns vor 3 Jahren ein Reihenhaus Baujahr 1990 gekauft, welches voll Unterkellert ist. Leider Bestand von...
  2. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  3. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  4. Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?

    Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?: Hallo, muss der Maurer nach VOB C die Fensterleibungen komplett verputzen, wenn er den Rohbau erstellt? Die Maurer haben die Poroton T9 Steine...
  5. Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!

    Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!: Hallo in das Forum! Ich habe eine Betontreppe, welche ich mit Eiche Tritt- und Setzstufen verkleidet habe. Jetzt möchte ich die Treppenwange...