Keramikrohranschluss wagerecht oder senkrecht besser?

Diskutiere Keramikrohranschluss wagerecht oder senkrecht besser? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Der Anschluss meiner Regenrinne an das Kanalnetz (Keramikrohr) ist undicht. Nach Aufgraben scheint das Problem ein undichter...

  1. Stefan2011

    Stefan2011

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    Der Anschluss meiner Regenrinne an das Kanalnetz (Keramikrohr) ist undicht.
    Nach Aufgraben scheint das Problem ein undichter (wackeliger) Winkelanschluss zu sein. Beim Aufgraben ist das Rohr dort gleich abgefallen.

    Der Anschluss kommt seitlich aus dem Kanalrohr. Um dann zur Regenrinnne zu kommen fogt daher sofort ein 90 grad Winkelstück und geht dann senkrecht nach oben.
    Deutlicher wird das sicher auf den Bildern.
    Übersicht:
    Den Anhang 39019 betrachten
    Detailansicht:
    Den Anhang 39020 betrachten
    (Das schmalle Rohr was man auf diesen Bildern sieht ist nur ein Provisorium)
    Altes Rohr:
    Den Anhang 39021 betrachten

    Ich will jetzt den Anschluss mit Kg Rohren (orange DN 110) machen und habe dafür im Fachhandel eine Dichtung und eine Muffe gekauft:
    Den Anhang 39022 betrachten

    Ich frage mich aber ob das dauerhaft hält.
    An die Muffe käme wieder sofort ein 90 Grad Winkel um nach oben zu kommen.
    Das die Muffe aber dauerhaft nur mit dem Dichtungsrohr hält und dicht bleibt kann ich mir nicht so recht vorstellen. Das Keramikrohr hat trotz Zement nicht dicht gehalten.
    Hat jemand Erfahrung mit diesem Aufbau?
    Oder ist es besser das Stück Kanalrohr mit der Abzweigung zu lösen um den aktuellen seitlichen Anschluss nach oben zu verlegen? Das wäre leider viel mehr Aufwand und würde ich gerne vermeiden wenn es eine andere sicher dichte Lösung gibt.

    Vielen Dank für eure Tips.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Die Bilder sind nicht zusehen...

    Du brauchst ein Übergangsstück von Steinzeug- auf KG-Rohr! Alles andere ist Murks!
    Frag mal im Baustoffhandel nach, die beraten Dich hierzu!
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Bilderlinks lassen sich bei mir nicht öffnen.

    Frage: Wem gehört das Rohrstück, von dem abgezweigt wird?
     
  5. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Das Kanalrohr ist Steinzeug oder nur das Rohrstück welches an den Kanal führt?
     
  6. Stefan2011

    Stefan2011

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Frankfurt
    Zweiter Versuch mit den Bildern :hammer:

    Übersicht:
    Uebersicht.jpg
    Detailansicht:
    Detailansicht.jpg
    Altes Rohr:
    AltesRohr.jpg
    Neue Muffe:
    NeueMuffe.jpg

    Und nochmal meine Frage anders formuliert: Wie verbinde ich Regenrinne mit Kanal dauerhaft dicht? Ein Winkel nach oben direkt scheint mir zu wackelig. Aber für alles andere ist kein Platz.
     
  7. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Wenn du den vorhandenen Steinzeug-Bogen wiederverwenden willst, brauchst du eine neue Dichtung (Dichtring). Damit sitzt das Rohr richtig fest und da braucht nix mit Beton gesichert werden! Den Abzweig brauchst Du nicht drehen, das passt schon so!
    Alternativ kaufst du nen neuen Steinzeug-Bogen + Dichtung.
    Danach dann der Übergang von Steinzeug auf KG. Etwa so müsste das dann aussehen:

    http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/img369453l9zts0kn.jpg

    (auf dem Bild zusätzlich noch eine KG-Reduzierung)
     
  8. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Mit Winkel direkt nach oben ist das einfachste.
    Was soll denn da wackeln ? Wenn ordendlich verfüllt und verdichtet wird im Bereich des Rohres Laagenweise mit Handstampfer.

    Die erste Fallrohrschelle möglichst tief setzen.

    Das Steinzeugrohr mit der Anschlußmuffe kpl.entfernen und was neues mit Muffe nach oben einsetzen ist keine Arbeit für einen der so etwas noch nie gemacht hatt.

    Gruß helge 2
     
  9. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Nun einen guten Rat hätte ich noch.

    Egal wie Du dich entscheidest,nur verfülle bitte alsbald den Graben.
    Senkrecht abgeschachtet ohne Sicherung der Steinzeugrohre.
    Lass es mal Stundenlang richtig schütten-Boden weicht auf an dem Grabenrand-Teile rutschen runter-Steinzeugrohre liegen frei-oder brechen.
    Dann hast Du noch ein größeres Proplem.

    Nur ein gutgemeinter Ratschlag.

    Gruß helge 2
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Die Situation ist nicht leicht zu nehmen - gerade bei der derzeitigen Witterungslage.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Manfred Abt, 16. Oktober 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Auch mein Gedanke. Auch wenn der Graben nicht wirklich tief zu sein scheint, wenn ich die Sprossen der Leiter auf dem ersten Bild zähle. Den Weg hat tkoehler und helge2 erklärt. Der Graben ist aber viel zu schmal, dass ein Ungeübter diesen Weg erfolgreich umsetzen kann. Ggf. mal an eine Verfüllung des unteren Grabenbereichs mit Magerbeton denken, denn dem vorhandenen Rohr wurde einseitig die Bettung geklaut.
     
  13. Stefan2011

    Stefan2011

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Frankfurt
    Euch allen vielen Dank für die Tips.
    Insbesondere Thomas für das Foto. Dachte die Dichtung muß ganz im Steinzeugrohr verschwinden. So sieht das schon haltbarer aus.

    Der Graben ist 1,2 Meter tief.Kann jetzt nicht sofort verfüllen da heute Bitumdickbeschichtung an die Kellerwand gekommen ist. Die muß laut Hersteller 7 Tage trocknen.

    Der Graben ist aber jetzt von oben abgedeckt so das es nicht reinregnen kann. Neben dem Graben ist gepflastert da kann auch nicht viel Wasser durch.
    Das Steinrohrzeug ist stellenweise mit Steinen abgestützt.
    Mußte einen Teil des Lehms unter dem Steinrohr entfernen da dort die alte Drainage war (Tonrohre) die jetzt duch eine neue ersetzt werden soll.

    Werde das Steinrohrzeug mit noch ein paar extra Zigelsteinen stützen bis ich verfüllen kann.
     
Thema: Keramikrohranschluss wagerecht oder senkrecht besser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muffen von altem steinzeugrohr www.bauexpertenforum.de

Die Seite wird geladen...

Keramikrohranschluss wagerecht oder senkrecht besser? - Ähnliche Themen

  1. senkrechte Abdichtung der Bodenplattenach DIN 18195-4

    senkrechte Abdichtung der Bodenplattenach DIN 18195-4: Hallo, bei unserem Neubau wird gerade die Bodenplatte (ohne Keller) abgedichtet. Laut unserem Bodengutachten soll sie laut DIN 18195-4...
  2. Auf Hallendach besser Lichtband oder Kuppeln mit RWA

    Auf Hallendach besser Lichtband oder Kuppeln mit RWA: Hallo, 1.600m² (25x64m) Halle Stahlträgergerüst mit 5 Meter Abstand 2,5 Grad Sattel-Warmdach. Sollte man besser ein langes Lichtband den...
  3. Terrassenplatten kleben oder besser in Splitt verlegen (auf Betondecke) ?

    Terrassenplatten kleben oder besser in Splitt verlegen (auf Betondecke) ?: Hi zusammen. Wer kann mir gute Tipps geben ? Meine Terrasse ca 25 qm ist betoniert, ca. 10 - 15 cm dick mit Armierung, Gefälle ca 2%. Terrasse...
  4. Decke Badezimmer GK oder besser Spanndecke?

    Decke Badezimmer GK oder besser Spanndecke?: Hallo Leute, ich zerbreche mir gerade den Kopf, eine geeignete Methode für mich zu finden unsere Decke im Bad für den Einbau von Spots...
  5. trockenputz in meinem fall besser? bzw richtig?

    trockenputz in meinem fall besser? bzw richtig?: Hallo, ich weiß das Thema wurde schon durchgekaut, konnte aber nichts zu meinem punkt finden. aufbau: 25er hohlkammerziegel - außen kommt 20cm...