kerndämmung, nur welche?

Diskutiere kerndämmung, nur welche? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; hallo:winken wir beabsichtigen unser haus mit einer kerndämmung zu versehen. nun hätte ich dazu noch eine frage. wir haben einige angebote...

  1. wiesel

    wiesel

    Dabei seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fahrzeuglackierer
    Ort:
    emden
    hallo:winken wir beabsichtigen unser haus mit einer kerndämmung zu versehen.
    nun hätte ich dazu noch eine frage. wir haben einige angebote eingeholt,dabei war das günstigste und das am besten auszuführende das mit schaum(Durolan Aminoplast Kunstharz). hat jemand erfahrung mit der technik(positiv oder negativ) wäre sehr dankbar über ein paar infos.
    mfg. wiesel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wiesel

    wiesel

    Dabei seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fahrzeuglackierer
    Ort:
    emden
    ach ja es eine hohlschicht von 8cm.
     
  4. wiesel

    wiesel

    Dabei seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fahrzeuglackierer
    Ort:
    emden
    na das waren doch mal ein paar aussagekräftige tips aus dem forum.:cry
     
  5. bauworsch

    bauworsch Gast

    Moin,
    wenn keiner antwortet, dann hat auch niemand Erfahrung mit dem System gemacht. Ich hab mein Sonntagsgemeindeblatt vorliegen, da macht ein Verarbeiter dieses Systems Werbung mit verscheidenen Musterhausvorführungen in den nächsten Wochen. Ist allerdings im PLZ Bereich 21 und 27.
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem genannten Schaum habe ich keine Erfahrung. Halte ich auch aus schalltechnischen Gründen für bedenklich, insbesondere wenn damit auch Wände zum Nachbarn/ zu fremden Wohnbereichen gedämmt werden sollten.

    Empfehle unter google einmal einzugeben: Rockwool Garnulat = Einblasdämmsystem für die nachträgliche Kerndämmung mit Steinwolle.
     
  7. tingel

    tingel

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maurer
    Ort:
    jever
    Moin der Schaum als Dämmstoff ist eigentlich das beste was man machen kann mit einen Dämmwert von 0,35 und man hat den Vorteil das er sich wirklich ganz minimal zusammen zieht das er keine Verbindung zur Innen- und Außenschale hat , habe mein Haus auch machen lassen. Denn wenn man überlegt welche möglichkeiten man hat, sind es schon ein paar zum beispiel Rockwool ist als Dämmstoff auch nicht schlecht ist ja auch eine Einblasdämmung da kann man auch später noch Fenster erneuern ohne das man Angst haben muß das alles raus kommt und hat eine Dämmwert von 0,40 , Rigibeat ist eine Schüttdämmung und wenn man da später was machen will kommt ein alles entgegen und hat ein Setzungsgehalt von 5% nur der Hersteller Rigips kann noch nichtmal sagen in was für ein Zeitraum und denn Perlite ist auch eine Schüttdämmung genauso wie das Rigibeat kommt ein alles entgegen selbst bei Kriechkeller kann man nie sicher sagen ob da alles zu ist und denn hat man mal 1 bis 2 m3 mehr und hat den schlechtesten Dämmwert mit 0,42 und muß nach 2 Jahren nachgeschüttet werden.
     
  8. #7 pauline10, 27. Juli 2008
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    ich würde ein solches Angebot mit ganz spitzen Fingern anfassen.

    Bisher hat der belüftete Hohlraum ja dazu gedient, eingedrungenes Regenwasser abzuleiten und die Wand dahinter trocken zu halten. Diese Funktion kann der Hohlraum anschließend nicht mehr so richtig erfüllen. Die Hersteller des Systems sehen das natürlich ganz anders! Es wäre also möglich, daß sich Bauschäden durch die eingeblasene Dämmung einstellen.

    Ich würde, wenn ich ganz wild auf dieses System wäre, mir mehrere Referenzobjekte ansehen. Besonders solche, die schon einige Jahre in diesem Küstenklima erfolgreich bestanden haben. Ansonsten vermute ich fliegende Handwerker, die man später nicht greifen kann. Eine Vermutung!!

    Aber noch etwas sollte man bedenken. Selbst wenn das System ausgesprochen erfolgreich und schadensfrei seine sollte, 8 cm Dämmung reißen heute niemand mehr vom Hocker. Das darf schon die doppelte Stärke sein.

    Aber da hat man eben das Problem der Verklinkerung an den Häusern der Küste. Eine wirklich gute Lösung kenne ich auch nicht, denn Verklinkerung entfernen, richtig dämmen und Verklinkerung dann wieder davorsetzen, fällt wohl genauso aus wie eine Dämmung mit Scheibenputz statt Klinker.

    Gruß

    pauline

    PS: Wenn es ausreichend kalt ist kann man eine Wärmebildkamera an das Referenzobjekt schleppen. Das gibt sicher Überraschungen!!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wie bei "meiner" Wand :biggthumpup:

    Immerhin: MIt 8cm Kerndämmung aus zB Neopor ließe sich "meine" Wand von 0,9 auf fast 0,3 bringen.
    gerechnet mit http://www.bastelitis.de/u-wert-rechner/

    gruss
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Man sollte bei Plattenförmigen Kerndämmung auch an die DIN 1053 denken. Luftschichtanker an die Platten andichten usw.... Die Verarbeitbarkeit lasse ich bewusst mal außen vor und ist m.M. nach nur bei nachträglichem bohren der Anker sinnvoll.
     
Thema:

kerndämmung, nur welche?

Die Seite wird geladen...

kerndämmung, nur welche? - Ähnliche Themen

  1. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...
  2. Kerndämmung mit nur 2cm Luftschicht sinnvoll?

    Kerndämmung mit nur 2cm Luftschicht sinnvoll?: Hallo liebe Experten, habe ein verklinkertes Haus aus dem Jahre 1965 ohne jegliche Dämmung. Denke schon länger über eine Einblasdämmung nach,...
  3. Dämmrahmen ohne weitere Kerndämmung sinnvoll?

    Dämmrahmen ohne weitere Kerndämmung sinnvoll?: Moin zusammen, bei uns soll zum Wochenende ein größeres Fenster eingebaut werden. Veka Softline 82, 3-fach Verglasung, RAM 70x223 Dazu hab ich ein...
  4. Sandwichwandelemente/Kerndämmung im Wohnungsbau?

    Sandwichwandelemente/Kerndämmung im Wohnungsbau?: Hallo zusammen, ist solch eine Bauweise für den Wohnungsbau zu empfehlen (Blähton-EPS-Sichtbetonvorsatzschale, nicht hinterlüftet)? Wurde uns...
  5. Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung

    Zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung: Hallo, bei mir wird gerade verklinkert. Aufbau ist folgender (von innen nach außen): - 24er Poroton T12 - 14cm Isover WLG023 Kerndämmung -...