Kessel aus Guss oder Edelstahl?

Diskutiere Kessel aus Guss oder Edelstahl? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, muss an einem Haus mit 8 Wohnungen, 700 qm die Heizanlage erneuern. es bleibt bei Gas Heizkörper und Leitungen bleiben. Leitungen...

  1. #1 berrybaer, 22. März 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. März 2016
    berrybaer

    berrybaer

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Möckmühl
    Hallo zusammen,

    muss an einem Haus mit 8 Wohnungen, 700 qm die Heizanlage erneuern. es bleibt bei Gas
    Heizkörper und Leitungen bleiben. Leitungen ca 20 Jahre alt, Cu System s...... (geringer Durchgang ?)

    Habe zwei Angebote:
    1. Wandgerät mit Inox Radial Heizfläche und Brennkammer aus Edelstahl
    2. Standgerät mit Kesselgliedern aus Al-Si-Guss

    Was ist dauerhafter? spielen die alten Rohre eine Rolle ? ist ein Standgerät unempfindlicher?

    Vielen Dank im Voraus, martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei einem Heizkessel hat man immer die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Jeder hat da so seine Favoriten, aber letztendlich besteht so ein Kessel ja nicht nur aus einem Wärmetauscher. Die meisten Problemfälle ergeben sich doch aufgrund irgendwelcher defekter Bauteile, oder hoher Kosten für Verschleißteile. Je komplexer so ein Teil wird um so fehleranfälliger wird es, das ist zwangsläufig so, denn je mehr Bauteile an der korrekten Funktion beteiligt sind, um so höher ist das Risiko, dass irgendwann mal ein Bauteil ausfällt. Damit muss man leben, wir können ja nicht mehr zurück in die Steinzeit, in eine Höhle mit Lagerfeuer am Boden.

    Man sollte sich auch davor hüten, zu sehr in die Vergangenheit zu schauen. Das was vor 50 jahren als "Gusskessel" verkauft wurde, hat mit den heutigen Gusskesseln nicht mehr viel zu tun.

    Es ist auch völlig egal ob Standgerät oder wandhängend.

    Wenn Du meinst die Entscheidung auf Guss oder Edelstahl begrenzen zu müssen, dann würde ich für den Edelstahlkessel plädieren. Meine Überlegung dazu, die CU Rohre sind weniger das Problem, aber meist wird ja das Heizwasser nicht behandelt, und da wäre dann Edelstahl etwas robuster.
     
  4. #3 berrybaer, 22. März 2016
    berrybaer

    berrybaer

    Dabei seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Möckmühl
    Danke bis hierher. Es hilft mir auch wenn es eben keinen Unterschied macht .

    Das Wasser wird in beiden Fällen behandelt - sei heute Vorschrift und Standard.
    - in einem Fall wird eine Neutralisationseinheit mit Granulat verbaut
    -im anderen Fall eine Vollentsalzung.

    Wenn der Baustoff des Kessels nicht entscheidend ist- was macht denn dann den unterschied?
    wie erkenne ich das bessere System/ Angebot ?

    Preislich sind beide ähnlich- einer hat 1500 ,- € Montage fix, der andere 2.500 ,- €?
    aber erstens sind wohl beide preislich gebunden und zweitens will ich das bessere und nicht unbedingt das billigere.
    Sicherlich ist ein Renditeobjekt- aber es soll sich halt langfristig als das bessere rausstellen
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    im ersten Fall meinst Du wohl eher die Neutralisation des Kondensats bei einem Brennwerter. Hat mit dem Heizwasser nichts zu tun.

    Was macht den Unterschied zwischen einem Audi, einem BMW und einem Mercedes? (und in denen steckt viel mehr Technik die unterschiedlich sein kann als in einem Heizkessel).
    Wenn man ehrlich ist, dann fällt eine Entscheidung doch mehr nach Bauchgefühl, denn alle 3 Hersteller können gute Autos bauen. Unterschiede bedeuten ja nicht automatisch, dass ein Auto schlechter sein muss. Vielleicht orientiert man sich noch an der Bedienbarkeit, oder irgendwelchen Gimmicks die einem Spaß machen.

    Bei einem Heizkessel ist es ähnlich. Die Unterschiede liegen weniger an grundlegenden Eigenschaften, sondern vielmehr an den Details. Diese bewertet aber jeder wieder etwas anders.

    Ich würde folgendes überlegen.

    a.) Welches Fabrikat unterstützt mein Heizungsbauer? Kann er Teile schnell beschaffen? oder hat diese gar im Lager? Werkskundendienst?
    b.) Welcher Kessel passt zum Haus ? (Leistung, Leistungsbereich, Modulationsfähigkeit, Anpassung an das Leitungssystem)
    c.) Wie sieht es mit der Bedienbarkeit aus? Optimierungsmöglichkeiten (Einstellungen des Reglers)
    d.) Mit welchem Kessel fällt welcher Aufwand für den Umbau an

    Ob der Kessel dann rot, grün, gelb, blau oder lila ist, das wäre mir egal.

    Um noch mal auf den Autovergleich zurück zu kommen, es gibt Foren da streiten die User seit Jahrzehnten darüber ob ein A8 besser ist als ein 7er BMW, oder eine S-Klasse. Soweit mir bekannt, gab es noch keine Diskussion die zu einem Ergebnis PRO x geführt hätte. Bei Heizkesseln ist es ähnlich. Es gibt Handwerker die schwören auf die Marke x, können aber nicht wirklich erklären "warum", und andere bevorzugen eben y. Da werden dann auch viele Argumente konstruiert um die eigene Meinung zu untermauern, oft auch Argumente, die bei genauerer Betrachtung ziemlich sinnfrei sind.

    Deswegen mein Rat, arbeitete die obigen Punkte a.) bis d.) ab, und dann entscheide. Ich würde mich dann für die Edelstahlvariante entscheiden, aber auch das ist nur eine subjektive Meinung. Ich fahre auch Audi und keinen BMW. ;)
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kessel aus Guss oder Edelstahl?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brennwertkessel was ist besser edelstahl oder guss

    ,
  2. was ist besser edelstahl oder gussheizkessel

Die Seite wird geladen...

Kessel aus Guss oder Edelstahl? - Ähnliche Themen

  1. Ortbeton Ruhezeit vor zweitem Guss / Anschlussbauteil

    Ortbeton Ruhezeit vor zweitem Guss / Anschlussbauteil: Liebes Forum, am Gelände ums Haus, leichte Hanglage, haben wir eine Stützmauer in Ortbetonbauweise selbst auszuführen begonnen - da nichts Großes...
  2. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  3. Einbau einer Horizontal Sperre aus Edelstahl

    Einbau einer Horizontal Sperre aus Edelstahl: Hallo liebe Experten, Wohnhaus Baujahr 1910 Massiv Ziegelbauweise 2 Geschossig. Im Zuge der Sanierung soll der Keller abgedichtet werden. Zuerst...
  4. Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus

    Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus: Hallo, gibt es eigentlich einen "Stand der Technik", wie üblicherweise Heizungssysteme für Brennwertkessel in Niedrigenergiehäusern ausgelegt...
  5. Edelstahl Kantblech als Kantenschutz für Bodenplatte?

    Edelstahl Kantblech als Kantenschutz für Bodenplatte?: Hallo, ich wollte mal fragen was man als Schutz für die befahrene Kante der Garagenbodenplatte nimmt. Mir wurde gesagt ich soll ein Kantblech...