KfW-40 oder 60 Haus Ausenhülle?

Diskutiere KfW-40 oder 60 Haus Ausenhülle? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde, wieder mal ein neues Mitglied.:winken Mir schwebt vor ein KfW 40 oder 60 Haus zu bauen in massiver Bauweise. Mir ist nicht...

  1. #1 plastikjoe, 23. März 2009
    plastikjoe

    plastikjoe

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Gemeinde,

    wieder mal ein neues Mitglied.:winken
    Mir schwebt vor ein KfW 40 oder 60 Haus zu bauen in massiver Bauweise.
    Mir ist nicht klar mit welcher Außenhülle ich planen soll. Es gibt soo viele verschiedenen Steine, welcher ist der Beste. Was ist günstig?
    Von Freunden und Bekannten höre ich immer Poroton, das wäre der Stein! Für KfW braucht man aber eine Dicke Styroporhülle usw. . 3 Leute 8 Meinungen :mega_lol:
    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Das Haus soll einen Keller haben und ein EG sowie ein DG mit Kniestockhöhe 75cm! Die Heizung soll mit Erdwärme und Tiefenbohrung gestaltet werden. Somit Fußbodenheizung!
    Was ist für diesen Bau eine geeignete Außenwand / Isolierung? Der Grundriss ist einfach , rechteckig. Die lange Seite nach Süden.

    Viele Grüße und Dankeschön
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    ... kannst du das?

    du fragst die frage der 1000 möglichkeiten:think
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    UUUUUUUUUUUUUUUUUnd hieär....

    .... kommt die ultimative Antwort:

    such Dir nen Planer:mega_lol::mega_lol::mega_lol:

    tschuldige, konnte nicht anders, aber Du wirst sehen die Antwort kommt. früher oder später
     
  5. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Die KfW will 3 Forderungen erfüllt haben
    1. Begrenzung des Transmissionswärmeverlustes oder salopp einen maximal zulässigen Durchschnitt der U-Werte des Hauses
    2. Begrenzung des Primärenergiebedarfes. Neben Pkt.1 gehts da vor allem um die Effizienz der Haustechnik
    3. Die Luftdichtigkeit ist nachzuweisen. BlowerDoor.

    Zu Pkt. 1 kannste ja mal näherungsweise Berechnungen anstellen.
     
  6. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Meinst du billig? Das sind aber die Steine die schlecht dämmen. Die gut dämmenden sind natürlich teurer.
    Ob Poroton oder Porenbeton oder sonstwas ist ein bisschen Geschmacksfrage und halt auch welche Eigenschaften dir wichtig sind.
    Auf jeden Fall ist es vorteilhaft mit den Materialien zu bauen die auch von Architekt/Statiker/Bauunternehmer präferiert werden.

    Ich habe dir Erfahrung gemacht, dass Architekten und Statiker besser planen als man das selber jemals könnte.
    Ich verstehe deine Situation, denn ich hatte sie selbst schon erlebt.
    Das es dir nicht egal ist zeigt eigentlich schon deine Frage. Da hilft eigentlich nur eines: Mit viel Zeit und Muse in diesem Forum lesen, eigene Meinung bilden und dann einen passenden Archi finden. Wenn du Richtung KFW40 tendierst, dann sollte es ein Archi sein der schon mehrere solcher Häuser gebaut hat.
    Es ist so ein bisschen wie die Huhn / Ei Frage. Wenn du selbst noch überhaupt nicht weißt was du willst, wie sollst du dann wissen welcher Archi zu dir passt. Denn was nützt ein Archi der überwiegend mit WDVS baust, wenn sich raus stellt, dass du monolithisch willst.
     
  7. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Steht das in den KfW-Bedingungen??
    Abgesehen davon habe ich vor einen zu machen, aber daß das gefordert wird, ist mir doch neu.

    Gruß Seev
     
  8. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Ich hab da nur einen dicken Ordner (war mal bei einer Fördermittelberatung)mit Infos zu diversen Förderprogrammen, was an Anforderung, was kumulierbar ist etc.
    Und in der großen Tabelle steht halt auch Blowerdoor.
    Bin jetzt zu Faul zum suchen. Aber ohne Blowerdoor <1.5 haste in der EnEV einen höheren Lüftungsverlust anzusetzen.
     
  9. #8 kalauer71, 24. März 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Wie genau die Ausführung sein kann / soll wird Dir hier keiner beantworten können / wollen. Meine Laienmeinung: Bau lieber von vorne herein mit einem ordentlichen Wandaufbau (KfW40 Niveau oder besser) und plane auch eine Lüftungsanlage ein. (wegen der dann auch schon sehr dichten Gebäudehülle und nur schwieriger Nachrüstung einer zentralen Anlage) Auch hilfreich mit Blick in die Zukunft ist eine komplette Fußbodenheizung wegen der dann möglichen niedrigen Vorlauftemperaturen. Die ganzen anderen Technikspielereien (Solaranlage, Wärmepumpe o.ä.) würde ich zwar gedanklich und ggf. auch installationstechnisch vorbereiten aber ansonsten würde ich hier eher sparen - das kann man später immer noch ergänzen und verbessern.

    Gruß,
    Thomas
     
  10. #9 plastikjoe, 26. März 2009
    plastikjoe

    plastikjoe

    Dabei seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,
    danke für Eure vielen Infos.
    Was wäre denn eine "normale Wandstärke" für ein Kfw 40 oder kfw 60 Haus? Reicht da ein Poroton 36 cm ohne weiter Isolierung?
    Gibts nicht irgendwo ein Liste mit allen gängigen Steinen für ne Ausenhülle mit den wichtigsten Werten (Isolierfähigkeit,grober Preis usw.)?
    Ich habe vorerst vor mit einen Bauträger zu bauen und Den wollte ich evtl. dann schon mit meinen konkreten Steinideen konfrontieren. Auserdem schadet es ja nicht ein bisschen Fachwissen aufzubauen!
    Was haltet Ihr eigentlich von Erdwärmepumpe mit Tiefenbohrung? Das ist ja wohl um einiges effektiver gegenüber der Luftwärmepumpe. Kennt jemand die Vorraussetzungen für Wärmepumpe auf Brunnenbasis?
    Na das wars erstmal....
    Danke
    viele Grüsse
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Ralf Dühlmeyer, 26. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein -es gibt KEINE Liste, weils die nicht geben KANN.
    Ein KfW ?0 - Wert hängt an der Gebäudeform, -ausrichtung, -dämmung, - fenstern, Heizung, Lüftung und noch 20 anderen Faktoren.
    Das ist so als wenn Du fragts, wieviel PS Du brauchts, um mit 100 über die Autobahn zu fahren.
    Mit nem 38 Tonner reichen 400 PS nicht, mit nem Smart 30 (ganz knapp).

    Und wenn Du nem BT/GÜ sagts - Ich will mit ....steinen bauen und der macht das nicht, haste schon mal mit Zitronen gehandelt, weil der Dich rauswirft oder DIch arm macht (aus Angst vor unbekanntem Material)
     
  13. planfix

    planfix Gast

    würfelförmige hülle, großes volumen, wenig fenster im norden, reichlich dämmung auf OG decke und ein t09 mit 36,5cm, hab ich schon mal hinbekommen.
    WP ist eine selbverständlichkeit aber keine Erdsonde.
    ja, wasser qualität und menge.

    Lies mal hier

    und schau mal da
     
Thema:

KfW-40 oder 60 Haus Ausenhülle?

Die Seite wird geladen...

KfW-40 oder 60 Haus Ausenhülle? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...