KfW 70 Haus nur mit 30er Porenbeton möglich?

Diskutiere KfW 70 Haus nur mit 30er Porenbeton möglich? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Tag. Wir planen für Anfang 2013 ein EFH in Massivbauweise zu bauen. Der Neubau soll die KfW 70 Norm erfüllen. Unser Bauträger möchte laut...

  1. #1 Roki2013, 9. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2012
    Roki2013

    Roki2013

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Elsdorf
    Guten Tag. Wir planen für Anfang 2013 ein EFH in Massivbauweise zu bauen. Der Neubau soll die KfW 70 Norm erfüllen. Unser Bauträger möchte laut Baubeschreibung die Außenwand mit einem 30er Porenbeton Stein in monolithischer Bauweise + zweilagigen mineralischen Putz, Körnung 3 mm in einer Stärke von ca. 15 mm errichten.
    Für uns alles Neuland. Im Internet haben wir bereits gelesen dass dieser Stein ja nicht den besten U-Wert hat. Reicht das überhaupt aus für KfW 70? Wie sind eure Erfahrungen mit Porenbeton Steinen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Lies dich ein bisschen ein im Forum. Und rechne selbst nach auf www.u-wert.net
    Mit der Bauweise kann man eigentlich gerade so die EnEV 2009 einhalten. Sie ist also gerade das schlechteste, was nach Gesetzeslage noch erlaubt ist.
    Vermutlich wird es der Bauträger trotzdem schaffen, irgendwie die EnEV-Werte so hinzurechnen, dass es KfW70 rauskommt. Das heißt aber nicht, dass ihr damit ein energiesparendes Haus kauft. Das ist es dann nur auf dem Papier.
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nee, das wird satt Aufpreis kosten..:D
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Ach so, ich hatte es so gelesen, dass der Bauträger verspricht, die KfW70 zu erreichen. Wenn er das nicht tut und es nur euer Wunsch ist, dann hat MoRüBe natürlich recht.
     
  6. Roki2013

    Roki2013

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Elsdorf
    KfW 70 ist fest vereinbart! Was gibt es für Alternativen? Eine Wärmedämmung mit Styroporplatten kommt für uns nicht in Frage (wegen der Algenbildung nach gewissen Jahren).
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    @feelfree: ich hab das jetzt mal spaßeshalber durchgerechnet. Mit nem 30er PB da hat er aber ernsthaft zu kämpfen, daß er die ENEV überhaupt einhält. Da muß er an anderer Stelle aber richtig reinhauen.

    Aber mit Solar und WP bekommste ja alles gesundgebetet heute...:mauer
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Dann bleibt wohl nur Poroton oder Porenbeton mit ordentlicher Stärke, also 42, besser 48cm.
     
  9. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Oder 36,5 cm?
    Damit sollte KFW70 auch machbar sein... klar mehr ist immer "besser", kommt wohl auf die Mehrpreise an bzw darauf wie viel Platz zur verfügung steht...
     
  10. #9 feelfree, 9. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2012
    feelfree

    feelfree Gast

    Klar. Wenn der Platz eine Rolle spielt, halte ich 17,5er oder 20er KS plus WDVS für das Beste.
    Einen schweren Stein, der die Statik und den Schallschutz zuständig ist, plus ein WDVS, das richtig dämmt.
    Ein Porenbeton kann halt weder das eine noch das andere richtig gut... Aber das ist nur meine Meinung.
     
  11. Planloser

    Planloser

    Dabei seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    NRW
    Annahme:
    Anbieter und Kunde vereinbaren KFW 70 ohne genauere Spezifikationen wie die KFW Regeln eingehalten werden.
    Anbieter will als gewinnorientiertes Unternehmen die Regeln so günstig wie möglich einhalten.

    Frage: Ist denn Solar/WP wirklich für die Anbieter günstiger als ein besser gedämmter Wandaufbau?
     
  12. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Es driftet jetzt langsam in einer Rechtsfrage ab. Fakt ist, der Anbieter hat Eff 70 zugesagt und ein Stein, der im ersten Moment nicht gerade dafür geeignet ist. Das wird schon mal ne spannende Geschichte.

    @ Planloser: es geht ja nicht nur um die kfw-Regeln. Sondern auch das erneuerbare Energiengesetz ist einzuhalten. Und das bedeutet entweder Solar oder als Ersatzmaßnahme bessere Dämmung. Na ja, und da Solar, wenn es Heizungsunterstützend eingesetzt wird ja die Anlagenaufwandzahl nach unten prügelt, kannste damit jeden Scheiß gesundbeten..:p Das man, wenn man ne WP nimmt, das auf die Spitze treiben kann, steht noch auf nem anderen Blatt Papier. Und das man damit ganz gehörig auf die Fresse fliegt auch.

    Das ist das, was mich aufregt: Billige Gelder abgreifen, aber nix tun wollen dafür. Da kann der Kunde nix für, da sollten sich die oberen 10.000 mal Gedanken drum machen...:mauer
     
  13. #12 rechter Winkel, 9. Dezember 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Für die Aussenwand ist nach ENEV-Neubau kein maximaler u-Wert festgeschrieben. Es muss lediglich der Mindestwärmeschutz eingehalten werden.

    Und für das EnEV 100 bzw. KFW Eff-70 müssen halt die Transmisions- und Primärenegiewerte eingehalten werden.

    Was ist denn das???
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Transmissionseigenschaften und u-Werte einer Wand haben also nichts miteinander zu tun?


    Was ist was? Ich wollte andeuten, dass es wohl KfW-Rechenkünstler gibt, die mit der passenden Haustechnik trotz minimaler Dämmung "KfW-xx"-Häuser bauen, die unterm Strich aber viel mehr Energie verbrauchen, als es mit vernünftiger Dämmung nötig wäre.
     
  15. #14 rechter Winkel, 9. Dezember 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Transmissionswert nach ENEV bezieht sich auf das gesamte Gebäude. Deine Aussage "Mit der Bauweise kann man eigentlich gerade so die EnEV 2009 einhalten." ist irreführend bzw. falsch! Oder kennst du den HT-Wert des gesamten Gebäudes? (Raten nicht erlaubt)
     
  16. feelfree

    feelfree Gast

    Ich weiß noch nicht mal was der HT-Wert ist. Unter Transmissionswärmeverlust kann ich mir aber was vorstellen, und unter u-Wert auch.
    Mein Kommentar bezog sich auf den U-wert-Rechner und dem dortigen Grenzwert von 0,24W/m²K mit der Erläuterung: "*Höchstwert gemäß EnEV Anlage 3 (Anforderungen bei Änderung von Außenbauteilen und bei Errichtung kleiner Gebäude)."
    Wenn diese Quelle falsch sein sollte oder ich sie falsch verstanden habe, bitte ich um Entschuldigung und um Korrektur. Ich will ja was dazulernen.

    Ergänzung:
    Natürlich ist mir klar, dass sich das auf das ganze Gebäude bezieht. Wenn also meine Außenwand die Norm nicht einhält und ich dafür super Fenster einbaue und das Dach perfekt dämme, dann schaffe ich die EnEV trotzdem. Aber ob das sinnvoll wäre?
     
  17. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    die "klimaneutralen" Pellets machen dass sogar noch viel einfacher
     
  18. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Da brauchste dann noch nicht mal mehr Fenster :D
     
  19. #18 gunther1948, 9. Dezember 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo alex
    und wenn du bei den pellets dann eine kwl rein rechnest fällste, wenn du pech hast, wieder durchs raster.

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wo es keine KWL gibt braucht auch keine gerechnet zu werden...
    diese Anlagen haben doch soviel Nachteile...
     
  22. #20 rechter Winkel, 10. Dezember 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Hier geht es um einen Neubau! Also sind die u-Werte in diesem Fall nicht bindend. Hatte ich aber schon vorher geschrieben.

    PS: H´T steht für den Transmissionswärmeverlust der Gebäudehülle.
     
Thema: KfW 70 Haus nur mit 30er Porenbeton möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. porenbetonstein kfw 70

Die Seite wird geladen...

KfW 70 Haus nur mit 30er Porenbeton möglich? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  4. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  5. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...