KFW 70 mit Ziegel möglich?

Diskutiere KFW 70 mit Ziegel möglich? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, Freiunde von uns bauen ebenso wie wir und fühlen sich gerade vom Bauträger veralbert. Zu Beginn der Planung wollten Sie mit Y-ton bauen...

  1. balaur

    balaur

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sozialpädagoge
    Ort:
    Meimsheim
    Hallo,
    Freiunde von uns bauen ebenso wie wir und fühlen sich gerade vom Bauträger veralbert. Zu Beginn der Planung wollten Sie mit Y-ton bauen haben sich dann aber rasch umentschieden für Ziegelstein (Pototon t10) - jetzt nach der Werksplanung (war schon alles fix und fertig) teilt ihnen der Bauträger mit (vor allem, nachdem die Familie auf Grund von Kosten einige Leistungen herausgenommen hat), dass der Energiestandard KFW 70 nur mit Y-ton erreichbar sei. Hat jemand schon Erfahrungen mit solch einem hin und her und stimmt diese Aussage? Gebaut werden soll Fenster 3 fach Verglasung, Heizung = Wärme-Luft-Pumpe, Keller komplett abgedichtet und nun die Frage Y-ton oder Poroton
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    KfW-70 lässt sich natürlich auch mit anderen Steinen erreichen. Auch mit Kalksandstein ist das kein Problem.
     
  4. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Zu machen geht viel bzw. auf dem Papier. Allerdings hört sich das nicht gut an. Poroton T10 plus Luft-WP usw. Klingt nicht gerade extrem energiesparend.
     
  5. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    Wir haben mit T10 deutlich unter 70%, je nach Bauform (Satteldach) und Fensteranteil spielt der Dämmwert der Außenwände eine deutlich kleinere Rolle als auch von mir vorher fälschlicherweise gedacht.
     
  6. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Bereits hier in den Anfangsstadien beginnt die allgemeine Laienunkenntnis. Zu >95% ist das mit Sicherheit ein GU/GÜ Vorhaben und kein BT!!!
    Wankelmütigkeit, ungenügende Vorbereitung sind beste Voraussetzungen für nachfolgende Probleme! Heute "hü" und Morgen "hott" sind meist die ersten Schritte zum späteren Groschengrab.
    Ausschlaggebend ist stets, was vertraglich vereinbart wurde!
    Für Porenbeton gibt es div. Hersteller mit identischen bauphysikalischen und baustatischen Eigenschaften, nur der m³ Preis differiert z.T. erheblich. Der GU/GÜ versucht in seiner Rabattstaffel zu bleiben ;-)
    Das Hin und Her ist vordergründig vom naiven, blauäugigen AG verursacht!

    v.g.
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Welcher Energiestandard erreicht hängt von der Gebäudegeometrie, von den Fensteranteilen und und natürlich vom verwendeten Stein ab. (ich betrachte jetzt nur die Transmissionswärmeverluste; Anlagentechnik mal außen vor).

    Grndsätzlich kann man diese Satndards mit beiden Systeme erreichen. Ob ein T10 heutzutage reicht, wage ich auch mal eher anzuzweifeln. Es gibt ja auch noch T9...T8...T7.

    "Komisch" ist, daß dies nach Fertigstellung der werkplanung auffallen soll....sehr merkwürdig. Nein: umglaubwürdig.

    Andere Idee: GU baut lieber (Erfahrung? Einkaufspreise?) mit Porenbeton und will den BH nun dahin bimsen diesen zu nehmen...weil's halt nicht anders geht....es darf gelacht werden!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hier dürften eher die Kosten eine Rolle spielen, man könnte es auch Margenoptimierung nennen. An "Erfahrung" glaube ich da weniger. ;)

    Ob er mit einem T10 die KfW70 Anforderungen einhält, na ja, auf dem Papier ist viel möglich. Ich glaube nicht daran. Aber wir wissen ja, dass es Rechenkünstler gibt.
     
  10. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Korrekt, Papier (EnEV-, KfW- Nachweise) haben selten etwas mit der tatsächlichen Realität zu tun!

    v.g.
     
Thema:

KFW 70 mit Ziegel möglich?

Die Seite wird geladen...

KFW 70 mit Ziegel möglich? - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  3. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...