Kfw70 Anforderungen - Warum will L-Bank wissen welche ENEV Software verwendet wurde?

Diskutiere Kfw70 Anforderungen - Warum will L-Bank wissen welche ENEV Software verwendet wurde? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich hoffe hier gibt es einige Experten zum KfW Förderprogramm 153 - Energieeffizient Bauen. Wir haben über unsere Hausbank...

  1. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo zusammen,

    ich hoffe hier gibt es einige Experten zum KfW Förderprogramm 153 - Energieeffizient Bauen.

    Wir haben über unsere Hausbank die Online-Bestätigung an die L-Bank weitergeleitet. Nun wurde der Antrag abgelehnt, mit der Begründung der Architekt hätte statt der verwendeten Software den Softwarehersteller angegeben. Nun wurde dies von unserem Architekten berichtigt, aber dennoch mache ich mir Gedanken:

    - Warum ist der L-Bank so wichtig zu wissen welche Software und welche Version bei der Berechnung verwendet wurde?

    - Werden womöglich "veraltete" Versionen nicht mehr akzeptiert und somit unser neuer Antrag wieder abgelehnt? Unser Architekt ist kein Energieberater in dem Sinne, war aber nach § Irgendwas ja als Architekt befugt uns diese Online Bestätigung auszufüllen. Kennt jmd. evtl. die Software "ROWA Soft Enev Wärme und Dampf V9.12 R06.2007".
    Meine Befürchtung ist, dass wir wieder abgelehnt werden, weil evtl. seine Software nicht den Anforderungen der L-Bank entspricht? Es wäre nämlich richtig blöd, bei 2 Wohneinheiten sprich 100.000 Euro, diese über die Hausbank nachfinanzieren zu müssen.

    Ich weiß, die Frage ist wahrscheinlich arg spezifisch, dennoch hoffe ich, dass mir evtl. jemand weiterhelfen kann.

    Vielen Dank!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Diese Frage ist nicht arg spezifisch, sie zeigt aber, welches Dilemma dahinter steckt:

    der Kunde möchte in der 2.ten Nachkommastelle die günstigsten Zinsen. OK, zugegeben, die kfw ist günstig. Das damit aber auch Verpflichtungen verbunden sind, davon will der Kunde nix wissen.

    Und nu kömmts:

    Durch diesen ganzen verdammten Papierkrieg der kfw/L-Bank werden so viele Kosten ausgelöst, daß die sich das Geld dahin schieben können, wo die Sonne nicht hinkommt!

    Aus diesem Grunde bauen wir nichts mehr mit kfw-Mitteln, es sei denn, der Kunde bezahlt den Aufwand. Und die Erfahrung zeigt, daß die Hausbanken in aller Regel günstiger sind, wenn man alles zusammenzählt.
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    ganz einfach: Jede Software hat ihre eigene Mathematik. Auch in verschiedenen Versionen. Die kfw akzeptiert nur Ergebnisse bestimmter Softwareversionen. Deswegen die Angabe. Der Architekt hätte das aber wiseen MÜSSEN. Das steht in den Förderbedingungen. Ab sofort sollten aber keine Fehler mehr passieren, alles ordentlich dokumentiert werden und peinlichst die Förderbedingungen eingehalten werden. mit einem solche Lapsus steht ihr auf der BEO der kfw.

    Die Softwareversion aus dem Jahr 2007 lässt aber vermuten, dass diese weder enev2009 noch die enev2013 kennt und deswegen schon gar nicht richtig rechnen kann zugelassen sein kann. Kein Wunder, dass der Architekt, in der Hoffnung, dass das durchrutscht, nur den Hersteller angegeben hat.

    Das alles lässt ernsthafte Zweifel an dem Kollegen aufkommen.
     
  5. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Taipan, danke für die konstruktive Antwort.

    Genau, das habe ich mir gedacht, als ich gesehen habe, dass die Version noch aus dem Jahre 2007 stammt. Nun es gab noch so einige "Schludrigkeiten" des Kollegen, deshalb bin ich jetzt auch so übervorsichtig und hellhörig.

    Noch eine Frage: Was bedeutet BEO der kfw?? Ist das irgendeine "schwarze Liste"?

    Vielen Dank.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    BEO = Beobachtungsliste ...
     
  7. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Kommt der Architekt auf die BEO oder wir als Bauherren? Ersteres wäre mir nämlich egal...
    Er war derjenige, der uns die Ausarbeitung eines Energienachweises (über seinen Statiker) nach Kfw70 Anforderungen angeboten hatte. Unsere Anforderung in der Kommunikation mit dem Architekten war IMMER, dass wir ein Haus nach KfW 70 Standard haben möchten.

    Aber so wie es aussieht haben wir nun ein "kleines" Problem....
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nö - volltreffer versenkt.

    Die ganze Nachweisorgie ist inzwischen so komplex und teilweise nicht sauber definiert (gewesen), dass die Softwarehersteller manchmal zu anderen Umsetzungen gekommen sind. Auslegungssachen. Ergo gab es auch unterschiedliche Ergebnisse. Große Streuungen. Die KfW hat dann Festlegungen getroffen, angefangen zu validieren usw. Daher kommt es denen auf die Version an. Vor oder nach welcher Korrektur in den Algorithmen.

    Nun kommt da einer an und legt eine Version vor, ähm, die noch nicht mal der aktuellen Regelung entspricht. Nicht Details, ein Graben liegt dazwischen.

    Abschuss, nogo Liste.

    Was sich manche Kollegen so denken. Wenigstens billich angeboten oder auch noch teuer verkauft?

    So kann mans der KfW nicht verdenken, dass sie die Daumenschrauben anzieht.
     
  9. #8 Unregistrierter, 25. Mai 2014
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    ich hab mit der KFW und der 153 die ganze Nummer durch.
    Ende vom Lied: Ich hab nen Affen drauf gegeben und das Ganze in ein normales Darlehen umgewandelt.

    Die Bürokratie war gelinde gesagt ein Alptraum.

    Erst war alles gut, dann wurden plötzlich, warum konnte mir NIEMAND sagen, sämtliche Berechnungen in Frage gestellt und ich wurde aufgefordert diese nochmal, natürlich ohne Gewähr das es dann anerkannt wird, in Auftrag zu geben.

    Das Geld und die Lebenszeit die mich das gekostet hat...NIE WIEDER.

    Situation:
    KFW-Antrag von einer anerkannten Fachmann gestellt...12 Monate (!) Ruhe und es wurde schön kassiert.
    Plötzlich erschien es dann "nicht plausibel", warum und wo genau hat mir schlicht jeder verweigert.
    Zwischenzeitlich ist der Bauträger pleite gegangen...und dann war Holland in Not.
    Der ursprüngliche Fachmann wollte nicht mehr, er hatte ja angeblich zu wenig Geld gesehen...einen neuen haste nicht gefunden.
    Niemand wollte irgendwas bestätigen, was er nicht von Anfang an begleitet hat....

    Die KFW hat mir NIE gesagt WAS genau WO unstimmig war, die hat einfach wie ein stures Kind gesagt "unplausibel".

    Aus der Nummer bin ich nach 14 Monaten Kampf dann raus. Normales Darlehen, scheiß was auf 0,5% mehr Zinsen.

    Ich kann da nur warnen. Wenn irgendwas irgendwo, toller Weise sagt die KFW es nichtmals konkret, denen nicht passt, haste ein Problem.

    Mein Rat ist, wenn man auf die aktuellen Zinsen sieht auch wirtschaftlich nicht völlig am Ziel vorbei: KEIN KFW.
     
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich auch. Einmal vor Baubeginn und einmal nach Fertigstellung Papiere vom Energieberater hingeschickt und fertig.

    Absolut unschlagbar beim KfW-Kredit ist die unbeschränkte Sondertilgungsmöglichkeit. Das bietet bei den Zinsen keine andere Bank.
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Das Projekt ... und damit DU und der Sachverständige ... in wissentlich falsch ausgefüllter Förderantrag ist Subventionsbetrug ... Straftatbstand, an dem bis zu jeweils 50kEUR hängen ...
     
  12. KyleFL

    KyleFL

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Ort:
    Flieden
    Ich hatte auch über KFW finanziert.
    Lief bei mir ähnlich problemlos!
    Energienachweis eingeschickt und nach der Fertigstellung nochmal eine Bestätigung und fertig.
    Gab keinerlei Probleme und der Aufwand warminimal.


    Cu KyleFL
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nur weil Du dich von einem wirtschaftlich schon angeschlagenem Bauträger hast über den Tisch ziehen lassen, dessen Sachverständiger keinen Sachverstand hatte und Du die dir gebotenen Leistungen nicht durch eigenen Sachverstand, den du offensichtlich nicht selbst hast, hast prüfen lassen, hier einfach ein gut funktionierendes System, welches durchaus Ecken und Kanten hat, dermaßen in den Dreck zu ziehen, ist unter aller SAU.

    Keines meiner Projekte ist bisher vor den Baum gegangen, keiner meiner Anträge ist bisher wegen der Berechnung in irgendeine Prüfung gekommen und ich habe schon einigen Bauherren wie Du einer bist, den verpfuschten Förderantrag gradegebogen ...
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wir wissen es mittlerweile, du bist hier der Held!

    Mobil gesendet...
     
  15. #14 Alfons Fischer, 25. Mai 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ja, kenne ich. damit habe ich vor ein paar Jahren gearbeitet.
    Mit Rowa arbeite ich immer noch, nur in der Version 15.xxx

    KfW-Nachweise sind aber in der Regel extrem unproblematisch. Ist der unproblematischte Fördermittelgeber, den ich kenne...
     
  16. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenn heutzutage bereits Heldentum ist, wenn man seine Arbeit, für die man bezahlt werden will und wird, so erledigt, wie es erwartet wird ... dann sollten wir nicht nur einzelnen Sendungen mit Baukatastrophen produzieren, sondern eine ganze Senderkette - für jedes Gewerk einen Sender - eröffnen.
     
  17. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Gibt es denn Unterschiede bei den Berechnungen in der Version von 2007 und den neueren Versionen? Ist die veraltete Version Kritisch in Bezug auf die Kfw70 Anforderungen?
     
  18. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Klar. Zwischen den beiden Versionen liegen zwei EnEV-"Neuauflagen".
    Aber eigentlich hätte das doch schon bei der online-Plausibilitätsprüfung auffallen müssen...... KfW-Anträge können (meines Wissens nach) nur noch online ausgefüllt werden, dabei wird dann automatisch eine Plausibilitätsprüfung durchgeführt.
    Ist der Kollege überhaupt in die Expertenliste eingetragen?
    Gruß,
    Liesl
     
  19. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ne, dann bin ich auch eine Heldin.... ALLE Anträge, die wir bislang bei der KfW gestellt haben, sind rutschflutsch durchgegangen. Ohne irgendein Galama.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Der Antrag wurde online ausgefüllt und die Plausibilitätsprüfung war erfolgreich. Er hat mir die datei geschickt, ich konnte dies selbst sehen.

    Der Architekt ist nicht in der Expertenliste gelistet, bis zum 31.5.2014 muss er dies aber auch auch nicht.
     
  22. Petka81

    Petka81

    Dabei seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Und noch eine Frage an Sie: Würde der online Antrag heute durchgehen, wenn Sie,die alte programmversion benutzen würden? Vielen Dank für Ihre Einschätzung.
     
Thema:

Kfw70 Anforderungen - Warum will L-Bank wissen welche ENEV Software verwendet wurde?

Die Seite wird geladen...

Kfw70 Anforderungen - Warum will L-Bank wissen welche ENEV Software verwendet wurde? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP

    Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein Haus zu ver"smarten" also Homematic IP, Hue, Alexa und co... jetzt haben wir einen Kamin im Wohnzimmer...
  3. L Steine geeignet?

    L Steine geeignet?: Hallo Forum Wow dass ich die Registrierung mit ca. 10 mal irgendwelche Bilder klicken geschafft hab... :-) Ich hätte eine Frage. Auf unserem...
  4. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  5. Software für kleinen Handwerksbetrieb

    Software für kleinen Handwerksbetrieb: Hallo zusammen, ich suche für mein kleines Handwerksgewerbe (1 Mann - Betrieb, Pflaster- & Trockenbauarbeiten) eine Software um primär...